Weißperlengarnele
(Neocaridina palmata)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Weißperlengarnele

Name:
Weißperlengarnele
Wissenschaftlicher Name:
Neocaridina palmata
Kontinent:
Asien
Land:
Taiwan, China, Japan
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
7,5 - 8,5
Lebenserwartung:
2-3 Jahre
Endgröße:
2 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Weißperlengarnele sollte mindestens 30 Liter fassen und eine Größe von mindestens 30 cm Breite, 30 cm Tiefe und 30 cm Höhe haben.


Es sollte einen Bodengrund aus feinem Sand oder feinem Kies haben und mit einigen Pflanzen, Steinen und Wurzeln ausgestattet sein, die den Garnelen als Versteck und zum Klettern dienen.


Außerdem sollte das Aquarium mit einem leistungsstarken Filter und einer Heizung ausgestattet sein, um die Wassertemperatur auf etwa 25 °C zu halten.

Aussehen:

Weißperlengarnelen sind eine beliebte Zutat in vielen asiatischen Gerichten. Sie sind reich an Proteinen und anderen Nährstoffen und schmecken mild und leicht salzig. Sie können gebraten, gedämpft, gekocht oder als Sushi-Topping verwendet werden.

Die Garnelen sind leicht zu finden und können in vielen Fischgeschäften und Supermärkten gekauft werden. Sie sind auch in vielen asiatischen Märkten erhältlich. Sie sollten sofort nach dem Kauf verwendet werden, da sie schnell verderben.


Weißperlengarnele sind kleine, weiße Garnelen mit einem schwarzen Streifen auf dem Rücken. Sie haben eine glatte, glänzende Oberfläche und einen schlanken Körper, der in einem kurzen Schwanz endet. Sie sind etwa 1,5 bis 2 Zentimeter lang und haben eine leicht gebogene Schwanzflosse.


Weißperlengarnelen sind eine beliebte Zutat in vielen asiatischen Gerichten. Sie sind reich an Proteinen und anderen Nährstoffen und schmecken mild und leicht salzig. Sie können gebraten, gedämpft, gekocht oder als Sushi-Topping verwendet werden.


Die Garnelen sind leicht zu finden und können in vielen Fischgeschäften und Supermärkten gekauft werden. Sie sind auch in vielen asiatischen Märkten erhältlich. Sie sollten sofort nach dem Kauf verwendet werden, da sie schnell verderben.

Futter und Ernährung:

Weißperlengarnele fressen in der Natur Algen, Bakterien, Pilze, kleine Insekten und sogar kleine Fische.


Sie sollten in einem Aquarium mit einer guten Wasserqualität gehalten werden und regelmäßig mit einer speziellen Garnelen-Futtermischung gefüttert werden.


Es ist auch möglich, sie mit gefrorenen oder lebenden Futterarten wie Artemia, Cyclops, Daphnien oder Mückenlarven zu füttern.


Es ist wichtig, dass man nur so viel Futter gibt, wie die Garnelen innerhalb von ein bis zwei Minuten aufnehmen können.

Geschlechtsunterschiede:

Bei der Weißperlengarnele gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern.
Weibliche Tiere sind größer und haben eine weiße Färbung mit schwarzen Flecken.
Männliche Tiere sind kleiner und haben eine orangene Färbung mit schwarzen Streifen.
Weibliche Tiere haben auch eine längere Lebensdauer als männliche Tiere.

Zucht der Weißperlengarnelen:

Für die Zucht von Weißperlengarnele benötigt man ein Aquarium mit mindestens 10 Litern Wasser. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Temperatur zwischen 22 und 28 Grad Celsius.


Der Aquarienboden sollte aus feinem Sand bestehen und die Wasserqualität sollte regelmäßig überprüft werden.
Für die Zucht sollte man ein Paar Weißperlengarnele verwenden, das mindestens 2 Monate alt ist.


Die Garnelen sollten regelmäßig mit Lebendfutter und speziellen Garnelenfutter gefüttert werden. Es ist wichtig, dass das Aquarium regelmäßig gereinigt wird, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Weißperlengarnele erfolgt ähnlich wie bei anderen Garnelenarten.


Die Larven schlüpfen nach der Paarung und dem Ablaichen der Eier, die meist nach ein bis zwei Wochen erfolgt. Sie schwimmen frei im Wasser und ernähren sich von Plankton und anderen kleinen Organismen.


Nach einigen Wochen bilden sich die ersten Merkmale der Adulten, und die Larven werden zu Jungfischen. Sie werden langsam größer und entwickeln ihre charakteristische Färbung.


Die Jungfische benötigen ein sauberes, gut beleuchtetes Aquarium und eine ausgewogene Ernährung, um gesund und stark zu wachsen.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die man mit Weißperlengarnele vergesellschaften kann. Hier sind 10 Fische, die sich gut als Begleiter für die Garnelen eignen:


  • Kardinalfisch
  • Roter Neonsalmler
  • Gelbstreifen-Neonfisch
  • Kupferfisch
  • Kuhfisch
  • Schwarzkehlbuntbarsch
  • Gebänderter Panzerwels
  • Kampffisch
  • Gelbflossensauger
  • Kleiner Kugelfisch

Häufige Fischkrankheiten bei Weißperlengarnelen:

Sonstige / Häufige Fragen zu Weißperlengarnelen:

Weißperlengarnelen werden bis zu 2-3 Jahre alt.

Weißperlengarnelen werden bis zu 2 – 4 cm.

Die Preise für Weißperlengarnelen gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Weißperlengarnelen stammen aus Taiwan, China, Japan in Asien.