Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch
(Neolamprologus multifasciatus)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch

Name:
Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch
Wissenschaftlicher Name:
Neolamprologus multifasciatus
Ordnung:
Cichliformes
Familie:
Buntbarsche (Cichlidae)
Unterfamilie:
Pseudocrenilabrinae
Entdecker:
Boulenger, 1906
Kontinent:
Afrika
Land:
Tansania, Burundi, Kongo
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.5 - 7.5
Lebenserwartung:
5-7 Jahre
Endgröße:
4 - 6
Bereich im Aquarium:
Unterer Aquarienbereich
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Nein

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch sollte mindestens 200 Liter fassen und mindestens 90 cm lang sein.


Es sollte mit einer guten Filteranlage, einem Heizstab und einer Beleuchtungsanlage ausgestattet sein.
In dem Aquarium sollte auch einige Pflanzen und Wurzeln vorhanden sein, um den Fischen ein natürliches Versteck zu bieten.


Außerdem sollte das Aquarium mit einem Sandboden ausgestattet sein, um den natürlichen Lebensraum der Fische nachzuahmen.

Aussehen:

Vielgestreifter Schneckenbuntbarsche sind eine sehr farbenfrohe Art von Fisch.


Sie sind in einer Vielzahl von Farben erhältlich, von leuchtendem Gelb und Orange bis hin zu tiefem Rot und Blau.


Ihre Körper sind mit unregelmäßigen schwarzen Streifen bedeckt, die sich von der Mitte des Rückens bis zur Schwanzflosse erstrecken.


Sie haben auch eine charakteristische weiße Linie, die sich über den Kopf und den Rücken zieht.


Ihr Schwanz ist in der Regel schwarz und weiß gefleckt.


Ihre Größe variiert je nach Art zwischen 4 und 8 Zoll.

Futter und Ernährung:

Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch fressen in der Natur hauptsächlich kleine Insekten, Krebstiere, Algen und Pflanzen.


Sie sollten in einem Aquarium mit einer ausgewogenen Ernährung gefüttert werden, die aus einer Kombination von Trockenfutter, Fischfutter, Froschfutter, Lebendfutter und gelegentlich Frostfutter besteht.

Geschlechtsunterschiede:

Der Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch (Synodontis multipunctatus) hat einige deutliche Geschlechtsunterschiede.


Weibliche Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche sind in der Regel größer als männliche, und sie haben eine breitere Körperform. Weibliche Fische haben auch eine längere und schwerere Schwanzflosse als männliche. Weibliche Fische haben auch mehr schwarze Flecken auf ihrem Körper als männliche.


Männliche Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche haben eine längere und schmalere Schwanzflosse als Weibchen und sie haben auch mehr schwarze Flecken auf ihrem Körper. Männliche Fische haben auch eine hellere Farbe als Weibchen.

Zucht der Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche:

Für die Zucht von Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch ist es am besten, ein Aquarium mit einer Größe von mindestens 50 Litern und einer Wassertemperatur von 24-26 Grad Celsius einzurichten.


Um ein gutes Wachstum und eine gute Gesundheit der Fische zu gewährleisten, sollte das Aquarium mit einem guten Filter und einer regelmäßigen Wasserwechsel ausgestattet sein.


Ein gutes Futter, das auch Schnecken enthält, ist für die Fische sehr wichtig. Es ist auch wichtig, dass das Aquarium eine gute Beleuchtung hat, um die Fische zu stimulieren.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Vielgestreifter Schneckenbuntbarsch erfolgt am besten in einem Aquarium, das mit einer weichen, sandigen Unterlage und vielen Versteckmöglichkeiten ausgestattet ist.


Die Wassertemperatur sollte zwischen 24 und 28 °C liegen.


Die Wasserhärte sollte zwischen 5 und 20 dGH liegen.


Die pH-Werte sollten zwischen 6,5 und 7,5 liegen.


Als Futter eignen sich kleine Lebendfutter, Frostfutter und gelegentlich auch Flockenfutter.


Um die Jungfische vor Krankheiten und Parasiten zu schützen, sollte regelmäßig ein Wasserwechsel durchgeführt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Vielgestreifter Schneckenbuntbarsche sind gut zu vergesellschaften – eher ruhige Fische, die sich ideal in ein Gemeinschaftsaquarium eignen. Sie können mit einer Vielzahl anderer Fische vergesellschaftet werden, die ebenfalls friedlich und nicht zu aggressiv sind. Hier sind 10 Fische, die sich gut mit Vielgestreiften Schneckenbuntbarschen vergesellschaften lassen:


  • Neonsalmler
  • Guppys
  • Platys
  • Diamantbärblinge
  • Gelbflossensalmler
  • Kardinalbärblinge
  • Schwarzmeer-Bärblinge
  • Goldschleie
  • Kuhbarsche
  • Kampffische

Häufige Fischkrankheiten bei Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche:

  • Ichthyo (Fischlaus)
  • Flossenfäule (Bakterielle Infektion)
  • Schleimhautveränderung (Virus)
  • Glotzaugen (Krankheit der Augen)
  • Fischgrätenwurm (Parasit)
  • Tuberkulose (Mykobakterien)
  • Hautwürmer (Parasiten)
  • Kiemenwürmer (Parasiten)
  • Fischflöhe (Parasiten)
  • Fischschuppenwurm (Parasiten)

Sonstige / Häufige Fragen zu Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche:

Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche werden bis zu 5-7 Jahre alt.

Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche werden bis zu 4 – 6.

Die Preise für Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Vielgestreifte Schneckenbuntbarsche stammen aus Tansania, Burundi, Kongo in Afrika.