Teufelsdornschnecke
(Faunus Ater)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Teufelsdornschnecke

Name:
Teufelsdornschnecke
Wissenschaftlicher Name:
Faunus Ater
Familie:
Pachychilidae
Entdecker:
Linnaeus, 1758
Kontinent:
Europa
Land:
Deutschland, Österreich, Schweiz
Temperatur:
18 - 22° C
PH:
7,5 - 8,5
Lebenserwartung:
30 Jahre
Endgröße:
2 - 3 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Teufelsdornschnecken sollte mindestens 30 Liter fassen und eine Größe von mindestens 30 cm (Länge) x 20 cm (Breite) x 15 cm (Höhe) haben.


Es sollte mit einer feinkörnigen, leicht sauren Substratschicht ausgestattet sein, die mit Moos und Blättern bedeckt ist.


Außerdem sollte das Aquarium mit einer ausreichenden Menge an Wurzeln, Steinen und anderen Versteckmöglichkeiten ausgestattet sein.


Eine ausreichende Beleuchtung ist ebenfalls wichtig, um die natürlichen Verhaltensweisen der Schnecken zu fördern.

Aussehen:

Teufelsdornschnecken sind kleine, schneckenähnliche Tiere, die eine einzigartige, schlangenartige Form haben.


Sie haben einen schmalen, schwarzen Körper, der mit einer Reihe von scharfen, dornigen Stacheln bedeckt ist.


Ihre Köpfe sind ebenfalls schwarz und haben ein paar kleine Augen, die sie beim Sehen helfen.


Teufelsdornschnecken können bis zu einem Zoll lang werden.

Futter und Ernährung:

Teufelsdornschnecken ernähren sich von Algen, Pilzen und anderen organischen Abfällen.


Sie sollten mit einer speziellen Algenpaste, Futtertabletten oder Fischfutter gefüttert werden, die in Aquarienfachgeschäften erhältlich sind.


Es wird empfohlen, dass die Fütterung nur einmal pro Woche erfolgt, da die Schnecken sehr langsam wachsen und nur wenig Nahrung benötigen.

Geschlechtsunterschiede:

Die Teufelsdornschnecke ist eine sehr interessante Art, die viele interessante Eigenschaften besitzt. Sie hat eine sehr starke Schale, die sie vor Fressfeinden schützt. Sie hat auch eine sehr starke Siphon, die sie zum Atmen verwendet. Außerdem hat die Teufelsdornschnecke ein sehr ausgeprägtes Geschlechtsdimorphismus, das heißt, dass die Geschlechter unterschiedlich aussehen.


Die Teufelsdornschnecke ist eine sehr interessante Art, die viele interessante Eigenschaften besitzt. Sie hat eine sehr starke Schale, die sie vor Fressfeinden schützt. Sie hat auch eine sehr starke Siphon, die sie zum Atmen verwendet. Außerdem hat die Teufelsdornschnecke ein sehr ausgeprägtes Geschlechtsdimorphismus, das heißt, dass die Geschlechter unterschiedlich aussehen.


Männliche Teufelsdornschnecken haben eine längere und dickere Schale als weibliche. Sie haben auch eine kürzere und dickere Siphon, die sie zum Atmen verwenden. Weibliche Teufelsdornschnecken haben eine kürzere und dünnere Schale als männliche und eine längere und dünnere Siphon. Weibliche Teufelsdornschnecken haben auch eine größere Anzahl von Eiern als männliche.

Zucht der Teufelsdornschnecken:

Für die Zucht von Teufelsdornschnecken benötigt man ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern.


Das Aquarium sollte mit einer Temperatur zwischen 18 und 24 Grad Celsius beheizt werden.


Der Bodengrund sollte aus feinem Kies oder Sand bestehen, und es sollten auch einige Pflanzen und Versteckmöglichkeiten im Aquarium vorhanden sein.


Zusätzlich sollte eine gute Filterung des Wassers sichergestellt werden.


Teufelsdornschnecken ernähren sich von Algen, aber man kann sie auch mit speziellen Schneckenfutter füttern.

Aufzucht der Jungfische:

Die Teufelsdornschnecke legt ihre Eier in einem Nest aus Seetang und anderen Algen ab.


Sobald die Eier schlüpfen, sind die Jungfische auf sich selbst gestellt und müssen sich selbst versorgen. Sie ernähren sich von Plankton, Algen und kleinen Wirbellosen.


Während sie wachsen, können sie auch kleine Fische fressen.
Die Teufelsdornschnecke selbst ist nicht an der Aufzucht der Jungfische beteiligt.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die sich als ideale Partner für die Teufelsdornschnecke eignen. Diese Fische sind in der Regel friedlich und schwimmen in der gleichen Wassertiefe wie die Teufelsdornschnecke. Einige dieser Fische sind:


  • Platy
  • Molly
  • Kardinalfisch
  • Guramifisch
  • Schwarzstreifen-Barbe
  • Kuhbarsch
  • Diamant-Barbe
  • Kupfer-Barbe
  • Kärpfling
  • Guppy

Häufige Fischkrankheiten bei Teufelsdornschnecken:

Sonstige / Häufige Fragen zu Teufelsdornschnecken:

Teufelsdornschnecken werden bis zu 30 Jahre alt.

Teufelsdornschnecken werden bis zu 2 – 3 cm.

Die Preise für Teufelsdornschnecken gehen von 9,99 bis 18,98€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Teufelsdornschnecken stammen aus Deutschland, Österreich, Schweiz in Europa.

Test Call 2 Action
Test