Siamesiche Rüsselbarbe
(Crossocheilus siamensis)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Siamesiche Rüsselbarbe

Name:
Siamesiche Rüsselbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Crossocheilus siamensis
Ordnung:
Cypriniformes
Synonyme - weitere Name:
Grünflossenbarbe
Familie:
Cyprinidae
Unterfamilie:
Labeoninae
Entdecker:
Kuhl & van Hasselt, 1823
Kontinent:
Asien
Land:
Thailand, Kambodscha, Laos
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.0 - 8.0
KH:
5 - 25 °dGH
Lebenserwartung:
5 Jahre
Endgröße:
7 - 8 cm
Bereich im Aquarium:
Aquarienmitte
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Siamesische Rüsselbarben sollte mindestens 60 Liter Volumen und eine Länge von mindestens 60 cm haben.


Es sollte mit einem starken Filter ausgestattet sein, der das Wasser sauber hält, und mit einem Heizstab, der die Wassertemperatur auf 24-26 °C hält.


Für ein paar Siamesische Rüsselbarben ist es auch wichtig, dass das Aquarium mit einem dichten Pflanzenbewuchs ausgestattet ist, um sie vor Licht und Stress zu schützen.
Außerdem sollten Sie auch ein paar Verstecke wie Wurzeln und Steine hinzufügen, damit die Fische sich verstecken können.

Aussehen:

Siamesische Rüsselbarben sind kleine, flache Fische mit einem charakteristischen Rüssel an der Unterseite des Kopfes.


Sie haben einen schlanken Körper, der in einem hellen, silbrig-grauen Farbton gehalten ist.


Der Rüssel ist normalerweise in einem dunkleren Farbton gehalten, der sich vom Körper abhebt.


Die Rüsselbarben haben eine Reihe von dunklen Flecken, die sich über den gesamten Körper verteilen.


Sie können bis zu 15 cm lang werden.

Futter und Ernährung:

Siamesische Rüsselbarben fressen hauptsächlich lebendes oder gefrorenes Futter wie Artemia, Tubifex, Moskitos, Blutwurm und andere Kleintiere.


Sie sollten auch regelmäßig mit gefrorenen oder lebenden Futterfischen, Fischfilets, Garnelen, Muscheln und anderen Fischen gefüttert werden.


Sie sollten nicht mehr als einmal am Tag gefüttert werden, um eine gesunde Ernährung zu gewährleisten.

Geschlechtsunterschiede:

Die Siamesische Rüsselbarbe ist ein friedlicher Fisch, der in Gruppen lebt. Sie ernähren sich von Wasserpflanzen, Algen und anderen lebenden Organismen. Sie sind auch ein beliebter Fisch für Aquarien, da sie einfach zu pflegen sind. Sie benötigen ein sauberes und gut beleuchtetes Aquarium, um gesund zu bleiben.


Sie sind auch ein sehr aktiver Fisch, der viel Bewegung benötigt. Sie schwimmen gerne herum und suchen nach Nahrung. Da sie so aktiv sind, ist es wichtig, dass sie genügend Platz haben, um sich zu bewegen. Sie benötigen auch einen guten Filter, um das Wasser sauber zu halten.

Zucht der Siamesische Rüsselbarben:

Für die Zucht der Siamesischen Rüsselbarbe ist ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 100 Litern erforderlich.
Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen, und die Wassertemperatur sollte zwischen 25 und 28 Grad Celsius liegen.
Die Siamesische Rüsselbarbe benötigt eine ausreichende Wasserströmung, daher sollte das Aquarium mit einem Filter ausgestattet sein.
Sie benötigt auch eine ausreichende Menge an Sauerstoff im Wasser, die durch regelmäßiges Wasserwechseln erreicht werden kann.
Um eine gesunde Zucht zu gewährleisten, sollte das Aquarium mit einer ausreichenden Menge an Futter, Wurzeln und Pflanzen ausgestattet sein.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Siamesischen Rüsselbarbe erfolgt in einem Aquarium, das eine Wassertemperatur von 24-28 °C und einen pH-Wert von 6,5-7,5 aufweisen sollte.


Es sollte auch eine ausreichende Menge an lebenden oder gefrorenen Futterfischen oder Artemia-Nauplien zur Verfügung stehen.


Die Jungfische sollten alle paar Tage gefüttert werden, bis sie groß genug sind, um auf ein stärkeres Futter umgestellt zu werden.


Während der Aufzucht sollte das Aquarium regelmäßig gereinigt werden, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Siamesische Rüsselbarben sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie schöne Farben, einzigartige Merkmale und ein friedliches Verhalten haben. Um das beste Erlebnis zu erzielen, ist es wichtig, dass sie mit den richtigen Fischen vergesellschaftet werden. Hier sind 10 Fische, die man mit Siamesischen Rüsselbarben vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Siamesische Rüsselbarben:

  • Schuppenwurm
  • Hautwürmer
  • Hexamitiasis
  • Bakterielle Infektionen
  • Virale Infektionen
  • Pilzinfektionen
  • Parasitäre Infektionen
  • Lähmung
  • Geschwüre

Sonstige / Häufige Fragen zu Siamesische Rüsselbarben:

Siamesische Rüsselbarben werden bis zu 5 Jahre alt.

Siamesische Rüsselbarben werden bis zu 7 – 8 cm.

Die Preise für Siamesische Rüsselbarben gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Siamesische Rüsselbarben stammen aus Thailand, Kambodscha, Laos in Asien.