Schwarzfleckenbarbe
(Rasbora caudimaculata)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Schwarzfleckenbarbe

Name:
Schwarzfleckenbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Rasbora caudimaculata
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Familie:
Bärblinge (Danionidae)
Unterfamilie:
Rasborinae
Entdecker:
Volz, 1903
Kontinent:
Asien
Land:
Myanmar, Thailand, Kambodscha
Temperatur:
22 - 26° C
PH:
6.5 - 7.5
GH:
Schwarmfisch
Lebenserwartung:
5 Jahre
Endgröße:
3 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Für eine Schwarzfleckenbarbe ist ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 50 Litern empfehlenswert.


Es sollte einige Versteckmöglichkeiten in Form von Wurzeln, Steinen und Pflanzen haben, damit sich die Fische wohlfühlen.


Auch einige Wasserpflanzen sind sehr hilfreich, um die Wasserqualität zu verbessern und den Fischen ein gutes Lebensumfeld zu bieten.


Ein leistungsstarker Filter ist ebenfalls wichtig, um das Wasser sauber und klar zu halten.


Eine starke Beleuchtung ist ebenfalls wichtig, um die Wasserpflanzen zu unterstützen und das Aquarium lebendiger zu machen.

Aussehen:

Schwarzfleckenbarben sind ein beliebter Fisch in Aquarien. Sie sind friedlich und leben in Gruppen. Sie sind auch sehr aktiv und schwimmen gerne in der Strömung. Sie sind einfach zu pflegen und benötigen nur ein sauberes, gut beleuchtetes Aquarium und eine gute Wasserqualität.

Sie ernähren sich von pflanzlichen und tierischen Lebensmitteln. Sie fressen gerne Algen und kleine Insekten. Sie sind auch an Flockenfutter und Pellets gewöhnt. Sie benötigen auch einige Fels- und Wurzelstrukturen, um sich zu verstecken und zu schlafen.

Futter und Ernährung:

Trockenfutter ist eine bequeme und kostengünstige Möglichkeit, Schwarzfleckenbarben zu füttern. Es ist wichtig, ein hochwertiges Trockenfutter zu wählen, das reich an Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen ist. Lebendfutter sollte regelmäßig als Ergänzung zu Trockenfutter gefüttert werden. Dazu gehören Daphnien, Tubifex, Mückenlarven, Artemia und andere kleine Fische.


Gelegentlich können Schwarzfleckenbarben Fischstücke als Futter erhalten. Fischstücke sollten jedoch nur als gelegentliche Leckerbissen gefüttert werden, da sie reich an Fett sind. Pflanzliche Futter wie Spirulina, Algen, Blattgemüse und Salat sollten ebenfalls gelegentlich als Ergänzung zu Trockenfutter und Lebendfutter gefüttert werden.

Geschlechtsunterschiede:

Die Schwarzfleckenbarbe ist ein Fisch, der in Süßwasserseen und Flüssen in Europa und Asien vorkommt. Sie ernähren sich von Insektenlarven, Würmern, Krebstieren und anderen kleinen Fischen. Sie können bis zu 30 cm lang werden und ein Alter von bis zu 10 Jahren erreichen.


Männchen der Schwarzfleckenbarbe sind territorial und neigen dazu, ihr Revier zu verteidigen. Sie sind auch sehr aggressiv gegenüber anderen Fischen, insbesondere gegenüber Fischen der gleichen Art. Weibchen sind weniger aggressiv als Männchen und neigen dazu, in größeren Gruppen zu schwimmen.

Zucht der Schwarzfleckenbarben:

Die Zucht von Schwarzfleckenbarbe erfordert ein Aquarium mit einer Größe von mindestens 60 Litern.
Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,2 liegen, während die Wassertemperatur zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen sollte.
Es ist wichtig, dass das Aquarium mit Wurzeln, Steinen, Pflanzen und anderen Strukturen ausgestattet ist, die den Fischen als Versteck dienen.
Zusätzlich sollte das Aquarium mit einer Filteranlage ausgestattet sein, um das Wasser sauber zu halten.


Die Schwarzfleckenbarbe sollte in einer Gruppe von mindestens 6 Fischen gezüchtet werden, die sich gegenseitig als Partner akzeptieren.
Sie sollten regelmäßig mit einer Mischung aus Trocken- und Lebendfutter gefüttert werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Schwarzfleckenbarbe erfolgt ähnlich wie bei anderen Zierfischen auch.
Die Elterntiere sollten in einem Aquarium mit weichem, saurem Wasser gehalten werden. Die Wassertemperatur sollte zwischen 22 und 28 Grad Celsius liegen.


Die Elterntiere sollten mit einem speziellen Fischfutter gefüttert werden, das reich an Proteinen und Vitaminen ist. Nachdem die Eier gelegt wurden, sollte das Aquarium sofort abgedeckt werden, um eine Vermischung des Wassers mit Sauerstoff zu verhindern.


Nach etwa 3 bis 5 Tagen schlüpfen die Jungfische und sollten dann in ein separates Aquarium oder ein Aufzuchtbecken umgesiedelt werden. Die Jungfische sollten mit einem speziellen Fischfutter gefüttert werden, das reich an Proteinen und Vitaminen ist.


Es ist wichtig, das Wasser regelmäßig zu wechseln, um die Wasserqualität zu verbessern und die Entwicklung der Jungfische zu unterstützen. Nach etwa einem Monat sollten die Jungfische in ein größeres Aquarium umgesiedelt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die als Vergesellschaftung für Schwarzfleckenbarben geeignet sind. Hier sind 10 Fische, die man in einem Aquarium mit Schwarzfleckenbarben halten kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Schwarzfleckenbarben:

Sonstige / Häufige Fragen zu Schwarzfleckenbarben:

Schwarzfleckenbarben werden bis zu 5 Jahre alt.

Schwarzfleckenbarben werden bis zu 3 – 4 cm.

Die Preise für Schwarzfleckenbarben gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Schwarzfleckenbarben stammen aus Myanmar, Thailand, Kambodscha in Asien.