Schwarzer Phantomsalmler
(Hyphessobrycon megalopterus)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Schwarzer Phantomsalmler

Name:
Schwarzer Phantomsalmler
Wissenschaftlicher Name:
Hyphessobrycon megalopterus
Ordnung:
Salmlerartige (Characiformes)
Synonyme - weitere Name:
Phantomsalmler / Megalamphodus megalopterus
Familie:
Echte Salmler (Characidae)
Entdecker:
Eigenmann, 1915
Kontinent:
Südamerika
Land:
Brasilien, Kolumbien, Peru
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.0 - 7.5
Lebenserwartung:
3 Jahre
Endgröße:
3 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Schwarze Phantomsalmler sollte mindestens 60 Liter fassen und mit einem Filter, einer Heizung und einem Beleuchtungssystem ausgestattet sein.


Es ist wichtig, dass das Aquarium eine Strömung erzeugt, damit die Fische sich wohlfühlen.



Einige Aquarienbesitzer empfehlen auch, eine Strömungspumpe zu verwenden, um eine starke Strömung zu erzeugen.


Es ist auch wichtig, dass das Aquarium mit einem Sandboden ausgestattet ist, damit die Fische sich wohlfühlen.

Aussehen:

Sie sind ein sehr aktiver Fisch und sie lieben es, in Gruppen zu schwimmen. Sie sind sehr anpassungsfähig und können in verschiedenen Aquarien leben. Sie sind auch ein gut zu vergesellschaften – eher ruhiger Fisch und können mit anderen Fischen in einem Aquarium leben.

Sie benötigen ein Aquarium, das mindestens 150 Litern hat, mit einem guten Filtersystem und einem guten Wasserwechsel. Sie mögen es, in einem Aquarium mit vielen Verstecken und Pflanzen zu leben. Sie mögen es auch, wenn das Aquarium einige Steine und Wurzeln hat.

Sie sind sehr nahrhaft und sie lieben es, verschiedene Arten von Futter zu fressen. Sie mögen Lebendfutter, wie Artemia, Mückenlarven und Würmer. Sie mögen auch gefrorenes Futter, wie Krill und Garnelen. Sie mögen auch manchmal getrocknetes Futter.

Futter und Ernährung:

Schwarzer Phantomsalmler sind Allesfresser und sollten mit einer Mischung aus Lebendfutter, Frostfutter und Trockenfutter gefüttert werden.


Lebendfutter wie Artemia, Mückenlarven und kleine Fische können als Abwechslung gegeben werden.


Trockenfutter sollte in Form von Flocken, Granulat oder Tabletten angeboten werden.


Frostfutter wie Tubifex, Garnelen oder Muscheln kann gelegentlich als Abwechslung gegeben werden.

Geschlechtsunterschiede:

Der Schwarze Phantomsalmler ist ein kleiner Fisch, der in den Gewässern Südamerikas vorkommt. Er hat eine schwarze und silberne Färbung und ist ein beliebter Aquarienfisch.


Die Geschlechtsunterschiede beim Schwarzer Phantomsalmler sind recht ausgeprägt. Männliche Tiere haben eine längere Körperform als weibliche und ihre Flossen sind auch länger. Außerdem sind die Männchen normalerweise größer als die Weibchen. Männchen haben auch eine hellere Färbung als Weibchen und ihre Flossen sind meistens schwarz gefleckt. Weibchen haben eine schwächere Färbung und ihre Flossen sind meistens dunkelgrau.

Zucht der Schwarze Phantomsalmler:

Für die Zucht von Schwarzer Phantomsalmler ist ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 30 Litern erforderlich.


Das Wasser sollte eine Temperatur zwischen 24 und 28 Grad Celsius haben.


Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen.


Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollten die Wasserparameter regelmäßig überprüft werden.


Der Aquarienboden sollte mit feinem Sand oder Kies bedeckt sein.


Schwarze Phantomsalmler mögen es, in einem Aquarium mit vielen Versteckmöglichkeiten zu leben. Dazu gehören Pflanzen, Wurzeln und Steine.


Außerdem sollten regelmäßig Wasserwechsel durchgeführt werden. Einmal pro Woche sollte etwa ein Drittel des Wassers ausgetauscht werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische des Schwarzen Phantomsalmler erfolgt durch eine sorgfältige Fütterung und einen sauberen Lebensraum.


Die Elternfische sollten regelmäßig mit einer qualitativ hochwertigen Ernährung gefüttert werden, um die bestmögliche Entwicklung der Jungfische zu gewährleisten.


Ein regelmäßiger Wasserwechsel ist ebenfalls wichtig, um das Wasser sauber und frei von schädlichen Ablagerungen zu halten.


Wenn die Jungfische schlüpfen, sollten sie mit einer leichten Fütterung wie z.B. Babyfutter, Artemia oder anderen lebenden und toten Futtermitteln gefüttert werden.


Es ist wichtig, dass die Fütterungen klein und häufig sind, um eine gute Verdauung zu gewährleisten.


Es ist auch wichtig, dass die Wassertemperatur und der pH-Wert im Aquarium stabil gehalten werden. Diese Faktoren sind entscheidend, um die Gesundheit und das Wohlbefinden der Jungfische zu gewährleisten.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Schwarzer Phantomsalmler sind ein gut zu vergesellschaften – eher ruhiger und aktiver Fisch, der in einer Gemeinschaftshaltung gehalten werden sollte. Um ihnen das bestmögliche Leben zu bieten, sollten sie mit anderen Fischen in einem Aquarium vergesellschaftet werden. Hier sind 10 Fische, die man mit Schwarzen Phantomsalmler vergesellschaften kann:


  • Guppy
  • Platy
  • Schwarzer Neonsalmler
  • Gelbflossen-Kärpfling
  • Kardinalfisch
  • Kuhfisch
  • Kurzflossen-Kärpfling
  • Gelbkopf-Kärpfling
  • Gelbflossen-Kärpfling
  • Bengalischer Kärpfling

Häufige Fischkrankheiten bei Schwarze Phantomsalmler:

Sonstige / Häufige Fragen zu Schwarze Phantomsalmler:

Schwarze Phantomsalmler werden bis zu 3 Jahre alt.

Schwarze Phantomsalmler werden bis zu 3 – 4 cm.

Die Preise für Schwarze Phantomsalmler gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Schwarze Phantomsalmler stammen aus Brasilien, Kolumbien, Peru in Südamerika.