Schwarzer Molly
(Poecilia sphenops var. black)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Schwarzer Molly

Name:
Schwarzer Molly
Wissenschaftlicher Name:
Poecilia sphenops var. black
Ordnung:
Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Familie:
Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliidae)
Unterfamilie:
Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliinae)
Kontinent:
Amerika
Land:
Mexiko, Guatemala, Belize
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
6.5 - 7.5
Lebenserwartung:
3-5 Jahre
Endgröße:
4 - 6 cm
Bereich im Aquarium:
Oberer Aquarienbereich
Haltung mit Garnelen möglich?
Ja
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Ja
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Schwarze Molly sollte mindestens 30 Liter fassen.


Es sollte mit einem Filter, einem Heizstab, Pflanzen und einem Bodengrund ausgestattet sein.


Schwarze Molly bevorzugen eine lebendige Umgebung, also sollten Sie darauf achten, dass das Aquarium ausreichend bepflanzt ist.


Es ist auch wichtig, dass Sie einen hellen, aber nicht direkten Sonnenlicht haben, damit die Pflanzen wachsen können.


Schwarze Molly sind sehr soziale Fische, also sollten Sie mindestens 6 Fische in einem 30-Liter-Aquarium halten.

Aussehen:

Schwarze Molly sind in der Regel gut zu vergesellschaften – eher ruhig und passen gut in ein Gemeinschaftsbecken. Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in einer Vielzahl von Wasserbedingungen leben. Sie sind auch sehr aktiv und lieben es, durch das Aquarium zu schwimmen.

Sie sind eine gute Wahl für Anfänger, da sie relativ einfach zu pflegen sind. Sie benötigen jedoch ein sauberes und gut beleuchtetes Aquarium, um gesund zu bleiben. Es ist auch wichtig, dass sie regelmäßig mit einer guten Fischdiät gefüttert werden.

Schwarze Molly sind eine schöne und interessante Fischart, die eine Bereicherung für jedes Aquarium sein kann. Sie sind auch eine gute Wahl für Anfänger, da sie relativ einfach zu pflegen sind.

Schwarze Molly sind eine beliebte Aquarienfischart und haben eine schwarze oder dunkelgraue Farbe.

Sie haben einen dünnen, aber muskulösen Körperbau und einen schlanken Kopf.


Ihre Schwanzflosse ist meistens schwarz oder dunkelgrau, aber manchmal auch mit einem weißen oder gelben Streifen. Sie haben auch eine schöne, orangefarbene Schwanzflosse.

Schwarze Molly sind in der Regel gut zu vergesellschaften – eher ruhig und passen gut in ein Gemeinschaftsbecken.

Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in einer Vielzahl von Wasserbedingungen leben.

Sie sind auch sehr aktiv und lieben es, durch das Aquarium zu schwimmen.

Sie benötigen jedoch ein sauberes und gut beleuchtetes Aquarium, um gesund zu bleiben. Es ist auch wichtig, dass sie regelmäßig mit einer guten Fischdiät gefüttert werden.

Schwarze Molly sind eine schöne und interessante Fischart, die eine Bereicherung für jedes Aquarium sein kann.

Futter und Ernährung:

Schwarze Molly fressen hauptsächlich Futtertabletten, die speziell für sie hergestellt wurden.


Sie können auch Lebendfutter wie Artemia, Tubifex, Mückenlarven und andere kleine Fische fressen.
Man sollte sie nicht zu viel füttern, da sie sonst zu fett werden können.


Es ist am besten, sie ein- bis zweimal täglich mit einer kleinen Menge Futter zu füttern.

Geschlechtsunterschiede:

Der Schwarze Molly ist ein beliebter Fisch in der Aquaristik. Er ist ein Mitglied der Gattung Poecilia und gehört zur Familie der Poeciliidae.


Die Geschlechtsunterschiede beim Schwarzer Molly sind recht ausgeprägt. Männliche Schwarze Molly haben einen schlanken, schlanken Körper und eine längliche Schwanzflosse. Sie sind auch in der Lage, einen längeren Schwanz zu entwickeln, der die Flosse umgibt.
Weibliche Schwarze Molly haben einen kürzeren Körper und eine kürzere Schwanzflosse. Sie sind auch kleiner als männliche Schwarze Molly. Weibliche Schwarze Molly haben auch eine rundere Schwanzflosse, die sich leicht nach oben wölbt.

Zucht der Schwarze Mollys:

Für die Zucht von Schwarzer Molly ist ein Aquarium mit mindestens 10 Litern Wasser notwendig.
Das Wasser sollte eine Temperatur von 24-26 Grad Celsius haben.
Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen.


Für die Zucht ist es wichtig, dass mindestens ein Männchen und ein Weibchen vorhanden sind.
Der Aquarienboden sollte mit feinem Sand oder feinem Kies bedeckt sein.
Eine gute Wasserqualität ist für die Zucht von Schwarzer Molly sehr wichtig.


Ein regelmäßiger Wasserwechsel von mindestens 25% pro Woche ist notwendig, um die Wasserqualität zu erhalten.
Um die Paarung zu erleichtern, sollten Pflanzen und andere Versteckmöglichkeiten im Aquarium vorhanden sein.
Nach der Paarung wird das Weibchen etwa ein bis zwei Wochen später rund 200 Eier ablegen.


Die Eier müssen aus dem Aquarium entfernt werden, da die Eltern sie fressen würden.
Die Eier sollten in ein separates Aquarium mit dem gleichen Wasser gelegt werden.
Nach etwa drei Tagen schlüpfen die Jungfische.


Sie sollten mit fein zerriebenen Flockenfutter gefüttert werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Schwarzen Molly erfolgt in einem separaten Aquarium, das mit einem feinen Filter, einer Heizung und einer Beleuchtung ausgestattet ist.


Es ist wichtig, dass das Wasser sauber und gut belüftet ist.
Zudem sollten die Elternfische regelmäßig gefüttert werden, um den Nachwuchs zu ernähren.


Sobald die Jungfische groß genug sind, können sie in ein größeres Aquarium umgesiedelt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die gut mit dem Schwarzen Molly vergesellschaftet werden können. Dazu gehören: Guppys, Platys, Schwertträger, Kampffische, Neonsalmler, Blaue Rückensalmler, Kärpflinge, Goldfische, Schmerlen und Zwergbuntbarsche.

Häufige Fischkrankheiten bei Schwarze Mollys:

Sonstige / Häufige Fragen zu Schwarze Mollys:

Schwarze Mollys werden bis zu 3-5 Jahre alt.

Schwarze Mollys werden bis zu 4 – 6 cm.

Die Preise für Schwarze Mollys gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Schwarze Mollys stammen aus Mexiko, Guatemala, Belize in Amerika.