Schönflössige Rüsselbarbe
(Epalzeorhynchos kalopterus)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Schönflössige Rüsselbarbe

Name:
Schönflössige Rüsselbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Epalzeorhynchos kalopterus
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Familie:
Karpfenfische (Cyprinidae)
Unterfamilie:
Labeoninae
Entdecker:
Bleeker, 1850
Kontinent:
Asien
Land:
Indien, Bangladesch, Nepal
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
6.0 - 8.0
Lebenserwartung:
10 Jahre
Endgröße:
15 - 20 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Schönflössige Rüsselbarben sollte mindestens 60 Liter haben und mindestens 30 cm tief sein.


Es sollte mit einer kühlen Wasserpumpe und einem Filter ausgestattet sein, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten.


Eine ausreichende Belüftung ist ebenfalls wichtig.


Eine gute Beleuchtung ist ebenfalls wichtig, um die natürlichen Farben der Fische zu betonen.


Einige Wurzeln und Steine ​​im Aquarium bieten auch Schutz und Unterschlupf für die Fische.


Die Wassertemperatur sollte zwischen 18 und 22 Grad Celsius liegen.

Aussehen:

Schönflössige Rüsselbarben haben einen schlanken, schlanken Körper, der in einem hellen, silbrigen Farbton gehalten ist.


Der Kopf ist eher schmal und die Augen sind sehr groß.


Der Rücken ist leicht gewölbt und die Flossen sind lang und schlank.


Der Schwanz ist schmal und spitz.


Der Bauch ist weiß und die Seiten sind hell.


Die Rüsselbarbe hat eine charakteristische, lange, schwarze Rüssel, die sich über den gesamten Körper erstreckt.

Futter und Ernährung:

Schönflössige Rüsselbarben sind Allesfresser und sollten mit einer Vielfalt an Lebend- und Frostfutter, wie z.B. Tubifex, Artemia, Moskitos, Garnelen, Muscheln, Blutwürmer, Fischstückchen oder speziellen Barbenfutter gefüttert werden.


Diese Futterarten sollten abwechselnd verfüttert werden, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.


Schönflössige Rüsselbarben sind Allesfresser und sollten mit einer Vielfalt an Lebend- und Frostfutter, wie z.B. Tubifex, Artemia, Moskitos, Garnelen, Muscheln, Blutwürmer, Fischstückchen oder speziellen Barbenfutter gefüttert werden.


Diese Futterarten sollten abwechselnd verfüttert werden, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Geschlechtsunterschiede:

Die Schönflössige Rüsselbarbe ist ein Fisch, der in Süßwasser-Aquarien gehalten wird.


Die Geschlechtsunterschiede sind bei dieser Art relativ offensichtlich. Weibchen sind in der Regel kleiner als Männchen und haben eine flache, breite Schwanzflosse.
Männchen haben eine längere, schlankere Schwanzflosse und können mehr als doppelt so groß werden wie Weibchen.


Weibchen haben auch eine kleinere Rüsselbarbe, die sich in der Mitte des Kopfes befindet, während Männchen eine größere Rüsselbarbe haben.
Weibchen haben auch einen dunkleren Bauch und eine hellere Rückenflosse als Männchen.

Zucht der Schönflössige Rüsselbarben:

Für die Zucht der Schönflössigen Rüsselbarbe benötigt man ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 40 Litern. Die Wassertemperatur sollte zwischen 22 und 28 Grad Celsius liegen. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen. Für die optimale Wasserqualität sollte man einen Filter installieren. Um eine gute Sauerstoffversorgung zu gewährleisten, sollte man eine Strömungspumpe installieren.


Für die Zucht sollte man ein Paar Schönflössige Rüsselbarben auswählen, das sich gut ergänzt und ein ausreichend großes Aquarium bereitstellen.


Die Schönflössige Rüsselbarbe benötigt einen lebenden Futterbestand, wie z.B. kleine Wasserinsekten, Artemia, Tubifex, Mückenlarven und weiches Futter. Die Wasserqualität sollte regelmäßig überprüft und die Wassertemperatur sollte stabil gehalten werden.


Die Paarung der Schönflössigen Rüsselbarbe erfolgt meistens in der Nacht. Nach der Paarung werden die Eier in ein spezielles Gelege gelegt. Die Eier schlüpfen nach etwa 24 Stunden und die Elterntiere sollten dann aus dem Aquarium entfernt werden, um das Gelege zu schützen. Die Jungfische sollten regelmäßig mit lebendem Futter gefüttert werden, bis sie groß genug sind, um auf Trockenfutter umzusteigen.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Schönflössigen Rüsselbarbe erfolgt am besten in einem abgetrennten Bereich des Aquariums, in dem das Wasser sauber und warm ist.


Sie benötigen eine Ernährung, die reich an Proteinen ist, und es ist wichtig, dass das Wasser regelmäßig gewechselt wird, um die Wasserqualität zu verbessern.


Die Jungfische müssen auch regelmäßig gefüttert werden, damit sie sich gut entwickeln können. Es ist auch wichtig, dass die Wassertemperatur konstant gehalten wird, damit die Jungfische sich wohlfühlen.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die sich gut als Begleiter für Schönflössige Rüsselbarben eignen. Diese Fische sind in der Regel friedlich, so dass sie in einer Gemeinschaftsaquarium leben können. Hier sind 10 Fische, die man als Begleiter für Schönflössige Rüsselbarben vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Schönflössige Rüsselbarben:

Sonstige / Häufige Fragen zu Schönflössige Rüsselbarben:

Schönflössige Rüsselbarben werden bis zu 10 Jahre alt.

Schönflössige Rüsselbarben werden bis zu 15 – 20 cm.

Die Preise für Schönflössige Rüsselbarben gehen von 25 bis 47,50€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Schönflössige Rüsselbarben stammen aus Indien, Bangladesch, Nepal in Asien.