Rotscherenkrebs
(Cherax quadricarinatus Von Martens)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Rotscherenkrebs

Name:
Rotscherenkrebs
Wissenschaftlicher Name:
Cherax quadricarinatus Von Martens
Ordnung:
Zehnfußkrebse (Decapoda)
Familie:
Parastacidae
Entdecker:
Von Martens, 1868
Kontinent:
Australien
Land:
Australien, Indonesien, Papua-Neuguinea
Temperatur:
20 - 25° C
PH:
7.0 - 8.5
Lebenserwartung:
12 Jahre
Endgröße:
7 - 9 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Rotscherenkrebs sollte mindestens 60 Liter fassen und mit einem Filter, einem Heizstab, einem Bodengrund und einigen Steinen ausgestattet sein.


Der Bodengrund sollte feinkörnig und sandig sein, damit sich die Krebse bequem graben können.


Einige Steine, die nicht zu scharfkantig sind, sollten hinzugefügt werden, damit die Krebse sich verstecken und darauf klettern können.


Der Filter sollte einen leistungsstarken Motor haben, um den Wasserfluss zu gewährleisten und den Tank sauber zu halten.


Der Heizstab sollte eingestellt werden, um eine Temperatur von 21-23 Grad Celsius zu halten.

Aussehen:

Rotscherenkrebse sind Allesfresser und ernähren sich von Algen, Muscheln, Würmern und anderen kleinen Wassertieren. Sie sind auch sehr aktive Tiere und bevorzugen es, in Gruppen zu leben. Sie sind sehr gesellige Tiere und können in großen Schwärmen von mehreren Tausend Tieren gefunden werden.


Rotscherenkrebse sind auch sehr anpassungsfähig und können in verschiedenen Gewässern überleben, einschließlich Süßwasser, Salzwasser und Brackwasser. Sie können auch in verschiedenen Temperaturen überleben, von kaltem Wasser bis zu warmen Temperaturen. Sie sind auch sehr resistent gegenüber Wasserverschmutzung und anderen Umweltbedrohungen.

Futter und Ernährung:

Rotscherenkrebs sind in der Lage, ihre Hände zu benutzen, um Nahrung aufzunehmen und zu manipulieren. Sie sind auch in der Lage, sich an Oberflächen zu klammern, um sich zu bewegen.

Rotscherenkrebs sind gesellige Tiere, die in Gruppen von bis zu zehn Individuen leben. Sie können in einem Aquarium zusammen gehalten werden, aber es ist wichtig, dass es ausreichend Platz gibt, damit sie sich bewegen können.

Rotscherenkrebs sind sehr nützliche Tiere, da sie dazu beitragen, das Aquarium sauber zu halten, indem sie Algen und andere organische Abfälle fressen. Sie sind auch eine schöne Ergänzung für jedes Aquarium.6

Geschlechtsunterschiede:

Männliche Rotscherenkrebse haben ein größeres und breiteres Kopfgehäuse als weibliche. Ihr Kopfgehäuse ist auch länger als das der weiblichen Rotscherenkrebse. Männliche Rotscherenkrebse haben auch eine größere Anzahl von Augen als weibliche.

Weibliche Rotscherenkrebse haben ein kleineres und schmäleres Kopfgehäuse als männliche. Ihr Kopfgehäuse ist auch kürzer als das der männlichen Rotscherenkrebse. Weibliche Rotscherenkrebse haben auch eine geringere Anzahl von Augen als männliche.

Beide Geschlechter haben eine ähnliche Anzahl von Beinen, aber männliche Rotscherenkrebse haben längere Beine als weibliche. Männliche Rotscherenkrebse haben auch eine längere Schwanzflosse als weibliche.

Beide Geschlechter haben auch eine ähnliche Anzahl von Kiefern, aber männliche Rotscherenkrebse haben größere Kiefer als weibliche.

Beide Geschlechter haben auch eine ähnliche Anzahl von Antennen, aber männliche Rotscherenkrebse haben längere Antennen als weibliche.

Beide Geschlechter haben auch ähnliche Farben, aber männliche Rotscherenkrebse sind in der Regel dunkler als weibliche.

Zucht der Rotscherenkrebse:

Um Rotscherenkrebs zu züchten, ist ein Aquarium mit mindestens 30 Litern Wasser erforderlich. Das Wasser sollte eine Temperatur von 18-22 Grad Celsius haben und einen pH-Wert von 6,5-7,5 aufweisen.


Es sollte auch eine gute Wasserqualität haben, mit einer guten Filtration und regelmäßiger Wasserwechsel.
Der Boden des Aquariums sollte mit feinem Sand oder Kies bedeckt sein, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten.


Für die Ernährung der Rotscherenkrebs sollten Futtertabletten, Lebendfutter und Pflanzenfutter angeboten werden. Es ist auch wichtig, dass das Aquarium mit ausreichend Versteckmöglichkeiten und Höhlen ausgestattet ist, damit die Krebse sich wohlfühlen.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Rotscherenkrebs erfolgt in einem Aquarium, das eine gute Wasserqualität und eine ausreichende Menge an Futter bietet.


Die Wassertemperatur sollte zwischen 20 und 24 Grad Celsius liegen.


Die Jungfische benötigen kleine Futterpartikel, wie z.B. Fischfutter, Artemia-Nauplien oder spezielle Krebsfutter.


Zudem sollte der Aquarienboden mit Sand oder Kies bedeckt sein, damit die Jungfische sich wohlfühlen.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Der Rotscherenkrebs ist ein sehr beliebtes Aquariumtier, das in einer Vergesellschaftung mit anderen Fischen gehalten werden kann. Es gibt viele verschiedene Arten von Fischen, die sich gut mit dem Rotscherenkrebs vergesellschaften lassen. Hier sind einige der beliebtesten Fische, die man mit dem Rotscherenkrebs vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Rotscherenkrebse:

  • Bakterielle Infektionen
  • Virale Infektionen
  • Pilzinfektionen
  • Parasitäre Infektionen
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • Erkrankungen der Haut und der Schuppen
  • Erkrankungen des Nervensystems
  • Erkrankungen des Immunsystems
  • Erkrankungen des Atmungssystems
  • Erkrankungen des Reproduktionssystems

Sonstige / Häufige Fragen zu Rotscherenkrebse:

Rotscherenkrebse werden bis zu 12 Jahre alt.

Rotscherenkrebse werden bis zu 7 – 9 cm.

Die Preise für Rotscherenkrebse gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Rotscherenkrebse stammen aus Australien, Indonesien, Papua-Neuguinea in Australien.