Roter Neonsalmler
(Paracheirodon axelrodi)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Roter Neonsalmler

Name:
Roter Neonsalmler
Wissenschaftlicher Name:
Paracheirodon axelrodi
Ordnung:
Salmerartige (Characiformes)
Synonyme - weitere Name:
Kardinaltetra
Familie:
Echte Salmler (Characidae)
Entdecker:
Schultz, 1956
Kontinent:
Südamerika
Land:
Brasilien, Kolumbien, Venezuela
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.0 - 8.0
Lebenserwartung:
5 Jahre
Endgröße:
2,5 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Aquarienmitte
Haltung mit Garnelen möglich?
mit Zwerggarnelen, Nachwuchs wird gefressen
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Ja
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Roter Neonsalmler sollte mindestens 30 Liter fassen.


Es sollte mit einem Bodengrund aus Sand oder feinem Kies, einigen Wurzeln und Steinen ausgestattet sein, die als Versteckmöglichkeiten und Struktur dienen.


Außerdem sollte eine leistungsstarke Filteranlage installiert werden, um das Wasser sauber und gesund zu halten.


Es ist auch wichtig, dass das Aquarium einige Pflanzen enthält, die den Salmlern als Nahrungsquelle dienen und als Versteckorte.

Aussehen:

Roter Neonsalmler sind sehr aktive Fische und sie lieben es, im Aquarium herumzuschwimmen. Sie sind eine gute Wahl für Aquarien, die eine lebendige Atmosphäre haben. Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in einer Vielzahl von Aquarien leben.


Roter Neonsalmler sind eine gute Wahl für Anfänger, da sie relativ einfach zu pflegen sind. Sie benötigen ein Aquarium mit einer Mindestgröße von 20 Gallonen und einem guten Filter. Sie benötigen auch einen hellen Lebensraum, der mit Pflanzen und anderen Dekorationen ausgestattet ist.


Roter Neonsalmler sind gut zu vergesellschaften – eher ruhig und können mit anderen Fischen in einem Aquarium leben. Sie sind sehr sozial und lieben es, in Gruppen zu schwimmen. Sie sind auch sehr neugierig und lieben es, neue Dinge zu erkunden.

Futter und Ernährung:

Roter Neonsalmler sind Allesfresser und sollten eine abwechslungsreiche Ernährung erhalten.
Sie fressen gerne Lebendfutter wie Artemia, Mückenlarven, Wasserflöhe und kleine Fische.
Sie können auch mit Frost- oder Trockenfutter gefüttert werden.
Es ist wichtig, dass sie eine ausgewogene Ernährung erhalten, um Krankheiten zu vermeiden.

Geschlechtsunterschiede:

Der Rote Neonsalmler ist ein beliebter Aquarienfisch, der in vielen Teilen der Welt gezüchtet wird.


Die Geschlechtsunterschiede sind sehr subtil und erfordern ein wenig Erfahrung, um zu erkennen. Weibliche Roter Neonsalmler sind im Allgemeinen größer als männliche, aber die Farbe ist ähnlich.


Die Männchen haben einen dunkleren Streifen auf der Seite des Körpers, der bei Weibchen fehlt. Männliche Roter Neonsalmler haben auch eine charakteristische schwarze Flecken auf dem Schwanz, die bei Weibchen nicht vorhanden sind.


Ein weiteres Merkmal, das man beachten muss, ist, dass die Männchen eine größere Anzahl von Flossenstrahlen haben als die Weibchen.

Zucht der Rote Neonsalmler:

Für die Zucht von Roter Neonsalmler sollte man ein Aquarium mit mindestens 50 Litern Wasser und einer Temperatur zwischen 24 und 28 Grad Celsius einrichten.


Es sollte eine gute Filterung und eine regelmäßige Wasserwechsel eingerichtet werden.


Der Bodengrund sollte möglichst hell und sandig sein. Es sollten auch Pflanzen und Höhlen zur Verfügung gestellt werden, damit die Fische sich verstecken und sich wohlfühlen können.


Die Roten Neonsalmler sollten in Gruppen von mindestens 6 Tieren gehalten werden. Sie sind gut zu vergesellschaften – eher ruhig und sollten nur mit anderen friedlichen Fischarten vergesellschaftet werden.


Für die Zucht müssen mindestens ein männliches und ein weibliches Tier vorhanden sein. Die Paarung erfolgt in der Regel nachts und die Eier werden in den Pflanzen abgelegt.


Nach etwa 24 Stunden schlüpfen die Larven und müssen mit feinstem Futter versorgt werden.


Die Jungfische sollten regelmäßig gefüttert und das Aquarium sauber gehalten werden, damit sie sich gut entwickeln können.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Roten Neonsalmler ist relativ einfach.


Die Elternfische sollten in einem Aquarium mit mindestens 10 Gallonen Wasser gehalten werden. Das Wasser sollte eine Temperatur zwischen 24 und 28 Grad Celsius haben und einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 haben. Zusätzlich sollte eine gute Wasserfilterung vorhanden sein.


Die Elternfische sollten in einer kleinen Gruppe gehalten werden, damit sie sich gegenseitig befruchten können. Sobald die Eier gelegt wurden, sollten sie in ein separates Aquarium übertragen werden, das ähnliche Wasserbedingungen wie das Elternaquarium aufweist.


Die Eier schlüpfen in der Regel nach etwa 2-3 Tagen. Sobald die Jungfische schlüpfen, sollten sie mit fein gemahlenem Futter gefüttert werden, das speziell für Neonsalmler hergestellt wird. Sie sollten mehrmals am Tag gefüttert werden, bis sie groß genug sind, um größere Futterstücke zu fressen.
Wenn die Jungfische älter werden, sollten sie in ein größeres Aquarium umgesiedelt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Roter Neonsalmler sind friedliche Fische, die sich gut mit anderen Fischen vergesellschaften lassen. Hier sind 10 Fische, die sich gut mit Roten Neonsalmler vergesellschaften lassen:


Häufige Fischkrankheiten bei Rote Neonsalmler:

Sonstige / Häufige Fragen zu Rote Neonsalmler:

Rote Neonsalmler werden bis zu 5 Jahre alt.

Rote Neonsalmler werden bis zu 2,5 – 4 cm.

Die Preise für Rote Neonsalmler gehen von 3,90 bis 7,41€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Rote Neonsalmler stammen aus Brasilien, Kolumbien, Venezuela in Südamerika.