Rhombenbarbe
(Desmopuntius Rhomboocellatus)

Inhaltsverzeichnis:
Rhombenbarbe - Desmopuntius Rhomboocellatus
Rupert A. Collins, Puntius rhomboocellatus, CC BY 3.0

Datentabelle: Rhombenbarbe

Name:
Rhombenbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Desmopuntius Rhomboocellatus
Kontinent:
Asien
Land:
Myanmar, Laos, Thailand
Temperatur:
22 - 25° C
PH:
6.5 - 7.5
Lebenserwartung:
5 Jahre
Endgröße:
7 - 8 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Für Rhombenbarben sollte ein Aquarium mindestens 60 cm lang sein und mindestens 60 Liter Volumen haben.


Es sollte mit einem guten Filtersystem ausgestattet sein, um das Wasser sauber und gesund zu halten.


Außerdem sollten Sie einige Pflanzen und Wurzeln hinzufügen, um den Rhombenbarben eine natürliche Umgebung zu bieten.


Einige kleine Steine und Felsbrocken können auch hinzugefügt werden, um den Rhombenbarben ein Gefühl von Sicherheit zu geben und ihnen einige Verstecke zu bieten.

Aussehen:

Rhombenbarben haben eine längliche, schlanke Körperform, die an einen Diamanten erinnert.


Die meisten Arten haben eine schwarze, silberne oder graue Färbung, die mit hellen, gelben oder orangen Flecken über den Körper verteilt ist.


Sie können eine Länge von bis zu 25 Zentimetern erreichen und haben einen weiten Maul mit vielen Zähnen.

Futter und Ernährung:

Rhombenbarben sind Allesfresser und benötigen eine ausgewogene Ernährung.


Sie sollten mit einer Kombination aus Lebend- und Frostfutter, wie z.B. Mückenlarven, Tubifex, Artemia, Garnelen, Muscheln, Fischfleisch und gelegentlich kleinen Fischen gefüttert werden.

Geschlechtsunterschiede:

Die Rhombenbarbe ist ein Fisch, der in den Flüssen Europas und Asiens vorkommt.


Es gibt zwei Geschlechter: männlich und weiblich.


Männliche Rhombenbarben haben eine längere Körperform als weibliche Fische und sind in der Regel größer. Sie haben auch einen größeren Kopf und einen breiteren Körper als weibliche Fische. Männliche Rhombenbarben haben auch eine hellere Farbe als weibliche Fische.


Weibliche Rhombenbarben haben eine kürzere Körperform und sind in der Regel kleiner als männliche Fische. Sie haben auch einen kleineren Kopf und einen schmaleren Körper als männliche Fische. Weibliche Rhombenbarben haben auch eine dunklere Farbe als männliche Fische.

Zucht der Rhombenbarben:

Die Rhombenbarbe ist ein sehr anspruchsvoller Fisch, der spezielle Bedingungen benötigt, um erfolgreich gezüchtet zu werden.


Für die Zucht ist ein Aquarium mit mindestens 50 Litern Wasser erforderlich. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Wassertemperatur sollte zwischen 25 und 28 Grad Celsius liegen.


Es ist wichtig, dass das Aquarium gut beleuchtet ist, da Rhombenbarben sehr lichtempfindlich sind. Ein paar Pflanzen im Aquarium helfen, die Wasserqualität zu verbessern. Es ist auch wichtig, dass das Aquarium regelmäßig gereinigt wird, um die Wasserqualität zu erhalten.


Rhombenbarben sind sehr schwierige Fische, die eine spezielle Ernährung benötigen. Sie bevorzugen eine Ernährung, die aus lebenden und gefrorenen Futter besteht. Es ist auch wichtig, dass sie regelmäßig gefüttert werden, um ihre Gesundheit zu erhalten.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Rhombenbarbe erfolgt in einem Aquarium, das mindestens 15 Liter Wasser enthält.


Es sollte eine gute Filtration und ein leichter Wasserwechsel vorgenommen werden.


Die Temperatur des Wassers sollte zwischen 22 und 26 Grad Celsius liegen.


Die Jungfische sollten mit feinem Futter wie Artemia-Nauplien, feinem Fischmehl oder feinem Flockenfutter gefüttert werden.


Es ist wichtig, dass die Fische regelmäßig gefüttert werden, damit sie sich gut entwickeln können.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Rhombenbarben sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie eine interessante Farbe und ein ansprechendes Aussehen haben. Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in einer Vielzahl von Aquarienumgebungen leben. Um ein harmonisches Aquarium zu erhalten, ist es wichtig, dass man Rhombenbarben mit anderen Fischen vergesellschaftet, die ihre Ansprüche erfüllen. Hier sind 10 Fische, die man mit Rhombenbarben vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Rhombenbarben:

  • Gelbsucht (Hexamitiasis)
  • Flukes (Dactylogyrus)
  • Bakterielle Infektionen (Columnaris)
  • Fischläuse (Argulus)
  • Flossenfäule (Aeromonas)
  • Hautflöhe (Gyrodactylus)
  • Geschwüre (Mycobacterium)
  • Virusinfektionen (Viral Hemorrhagic Septicemia)
  • Fungal Infektionen (Saprolegnia)

Sonstige / Häufige Fragen zu Rhombenbarben:

Rhombenbarben werden bis zu 5 Jahre alt.

Rhombenbarben werden bis zu 7 – 8 cm.

Die Preise für Rhombenbarben gehen von 9,99 bis 18,98€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Rhombenbarben stammen aus Myanmar, Laos, Thailand in Asien.

Test Call 2 Action
Test