Posthornschnecke
(Planorbarius corneus)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Posthornschnecke

Name:
Posthornschnecke
Wissenschaftlicher Name:
Planorbarius corneus
Kontinent:
Europa
Land:
Deutschland, Österreich, Schweiz
Temperatur:
18 - 24° C
PH:
7,5 - 8,5
Lebenserwartung:
2-3 Jahre
Endgröße:
2,5 - 3,5 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Posthornschnecken sollte mindestens 60 Liter fassen und mindestens 60 cm lang sein.


Es sollte mit einer Schicht feinem Sand oder Kies, einigen Steinen und einigen Wurzeln ausgestattet sein, um den Schnecken ein natürliches und sicheres Versteck zu bieten.


Es ist wichtig, dass das Aquarium eine Abdeckung hat, um zu verhindern, dass die Schnecken herausklettern.


Ein Aquarium für Posthornschnecken sollte auch mit einer leistungsstarken Filteranlage ausgestattet sein, um die Wasserqualität zu verbessern.
Darüber hinaus sollte das Aquarium mit einer Beleuchtungsanlage ausgestattet sein, um den Schnecken eine angemessene Lichtmenge zu bieten.

Aussehen:

Posthornschnecken sind in vielen Teilen der Welt verbreitet, besonders in den warmen Gewässern des Pazifiks. Sie ernähren sich von Algen, Plankton und anderen organischen Materialien. Sie sind auch eine beliebte Nahrungsquelle für viele Fische und andere Meereslebewesen.


Posthornschnecken sind einzigartige und interessante Tiere, die eine wichtige Rolle in der marinen Ökologie spielen. Sie helfen, das Gleichgewicht der Meeresökologie zu erhalten, indem sie Algen und andere organische Materialien fressen und so die Wasserqualität verbessern.

Futter und Ernährung:

Posthornschnecken sind Allesfresser und benötigen eine abwechslungsreiche Ernährung.


Sie fressen Algen, Wasserpflanzen, Weichtiere und kleine Fische.


Man sollte sie mit speziellen Schneckenfutter, Algenstäbchen, Fischfutter und gelegentlich Fruchtstückchen füttern.

Geschlechtsunterschiede:

Bei der Posthornschnecke gibt es zwei Geschlechter: männlich und weiblich.


Männliche Posthornschnecken haben ein kleineres Gehäuse als weibliche Posthornschnecken und sind auch kleiner. Sie haben auch ein längeres Schneckenhaus, das sich in eine Spirale dreht.


Weibliche Posthornschnecken haben ein größeres Gehäuse und sind größer als männliche Posthornschnecken. Sie haben auch ein kürzeres Schneckenhaus, das sich in eine gerade Linie dreht.
Weibliche Posthornschnecken haben auch eine viel größere Öffnung am Ende des Gehäuses als männliche Posthornschnecken.

Zucht der Posthornschnecken:

Die Zucht von Posthornschnecken erfordert ein warmes, sauberes und gut belüftetes Aquarium mit einer Wassertemperatur von ca. 22-24 Grad Celsius.


Es sollte mindestens 10 Liter Wasser für jede Posthornschnecke enthalten, die Sie züchten möchten.


Fügen Sie einige Pflanzen und Versteckmöglichkeiten hinzu, um eine natürliche Umgebung zu schaffen.


Stellen Sie sicher, dass das Wasser regelmäßig gewechselt wird, um die Wasserqualität aufrechtzuerhalten.


Füttern Sie die Posthornschnecke mit einer guten Qualität Trockenfutter und lebenden oder gefrorenen Lebensmitteln, um sie gesund zu halten.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Posthornschnecke erfolgt in einem Aquarium mit einer Wassertemperatur von 20 bis 24 Grad Celsius.


Das Aquarium sollte eine Größe von mindestens 80 Litern haben. Der Bodengrund sollte aus feinem Sand und kleinen Kieselsteinen bestehen. Als Wasserpflanzen eignen sich Hornkraut, Javafarn und Wasserpest. Es sollte ein gutes Filter- und Belüftungssystem installiert werden. Zudem sollten auch einige Höhlen und Verstecke im Aquarium vorhanden sein.


Die Jungfische benötigen eine spezielle Ernährung, die aus einer Mischung aus Frostfutter, Lebendfutter und Fertigfutter besteht. Sie sollten mehrmals am Tag mit kleinen Portionen gefüttert werden.
Die Wasserqualität sollte regelmäßig überprüft und bei Bedarf gereinigt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Posthornschnecken sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie einzigartige Farben und ein interessantes Verhalten bieten. Um ein gesundes Aquarium zu erhalten, sollten sie jedoch mit anderen Fischen vergesellschaftet werden. Hier sind 10 Fische, die man zur Vergesellschaftung mit Posthornschnecken verwenden kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Posthornschnecken:

Sonstige / Häufige Fragen zu Posthornschnecken:

Posthornschnecken werden bis zu 2-3 Jahre alt.

Posthornschnecken werden bis zu 2,5 – 3,5 cm.

Die Preise für Posthornschnecken gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Posthornschnecken stammen aus Deutschland, Österreich, Schweiz in Europa.

Test Call 2 Action
Test