Netzschmerle
(Botia lohachata)

Inhaltsverzeichnis:
Netzschmerle - Botia lohachata
gemeinfrei gekennzeichnet, Orishas92, Yoyo Loach, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Datentabelle: Netzschmerle

Name:
Netzschmerle
Wissenschaftlicher Name:
Botia lohachata
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Schmerlenartige (Cobitoidei)
Synonyme - weitere Name:
Netz Prachtschmerle
Familie:
Prachtschmerlen (Botiidae)
Entdecker:
Gray, 1831
Kontinent:
Asien
Land:
Pakistan, Indien, Bangladesch und Nepal
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
6.0 - 8.0
GH:
untereinander friedlich
KH:
2 - 16 °dGH
Lebenserwartung:
10 Jahre
Endgröße:
5 - 8 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Aquarienbereich
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Nein

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Netzschmerlen sollte mindestens 30 Liter fassen und mit einem Filter, einem Heizstab, einem Thermometer und einer Beleuchtung ausgestattet sein.


Der Bodengrund sollte aus feinem Sand oder Kies bestehen.


Auch einige Pflanzen, Wurzeln und Steine sind wichtig, um den Schmerlen ein natürliches und interessantes Lebensraum zu bieten.

Aussehen:

Netzschmerlen sind in Süßwasser-Aquarien weit verbreitet. Sie sind in der Regel friedlich und leben in Gruppen. Sie ernähren sich von kleinen Insekten, Würmern und anderen kleinen Wirbellosen.

Netzschmerlen sind ein beliebter Fisch für Aquarien, da sie leicht zu pflegen sind und wenig Wartung benötigen. Sie sind auch für Anfänger geeignet, da sie einfach zu handhaben sind.


Netzschmerlen sind eine gute Wahl für Aquarien, da sie nicht zu groß werden und nicht viel Platz benötigen. Sie sind auch eine gute Wahl für kleinere Aquarien, da sie nicht viel Futter benötigen.

Futter und Ernährung:

Netzschmerlen fressen in der freien Natur Insekten, Würmer, Krebstiere und andere Kleintiere.


In Gefangenschaft sollten sie mit Lebendfutter wie Fliegen, Würmer, Garnelen, Artemia und anderen Kleintieren gefüttert werden.


Sie sollten mehrmals pro Woche gefüttert werden, aber nur so viel, wie sie in ein paar Minuten aufnehmen können.

Geschlechtsunterschiede:

Die Netzschmerle ist ein Süßwasserfisch, der in Südeuropa und im Mittelmeerraum vorkommt.


Die Geschlechtsunterschiede bei der Netzschmerle sind recht subtil, aber sie sind da. Weibchen haben einen rundlicheren Körper als Männchen, und sie haben auch mehr Farben. Weibchen haben auch eine längere Schwanzflosse als Männchen.
Männchen haben einen schmaleren Körper und eine kürzere Schwanzflosse als Weibchen.


Außerdem haben Männchen eine größere Bauchflosse als Weibchen. Männchen haben auch eine größere Brustflosse als Weibchen.

Zucht der Netzschmerlen:

Netzschmerlen sollten in einem Aquarium mit einer Größe von mindestens 40 Litern gehalten werden.
Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Wassertemperatur sollte zwischen 22 und 26 Grad Celsius liegen.


Für die Zucht sollte das Aquarium mit einem Pflanzenbereich und einem Sandboden ausgestattet sein. Der Pflanzenbereich sollte mit Schwimmpflanzen und einigen Wurzeln ausgestattet sein. Der Sandboden sollte eine Tiefe von mindestens 5 cm haben.


Als Futter können Frostfutter, Lebendfutter und pflanzliches Futter verwendet werden.


Um die Zucht zu erleichtern, sollte das Aquarium in einzelne Bereiche unterteilt werden, damit die Weibchen ihre Eier ablegen können.

Aufzucht der Jungfische:

Die Netzschmerlen sind Eierlegende Fische, die ihre Eier in Höhlen oder Ritzen ablegen.


Nachdem die Eier gelegt wurden, sollte man sie in ein separates Aquarium überführen, in dem die Jungfische aufgezogen werden können.


Dieses Aquarium sollte eine Temperatur von 22-26°C, eine pH-Wert von 7,0-8,0 und eine gute Wasserqualität haben.


Die Jungfische sollten mit feinem Futter wie Baby-Tauwürmern, Artemia-Nauplien, Mikro-Flocken und anderen kleinen Futterstücken gefüttert werden.


Es ist wichtig, dass das Aquarium regelmäßig gereinigt wird, damit die Wasserqualität nicht leidet.


Wenn die Jungfische groß genug sind, können sie in ein größeres Aquarium überführt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Eine Netzschmerlevergesellschaft kann eine tolle Möglichkeit sein, ein farbenfrohes und interessantes Aquarium zu schaffen. Es ist wichtig, dass man die richtigen Fische zur Vergesellschaftung auswählt, damit das Aquarium ein harmonisches Gleichgewicht hat. Hier sind 10 Fische, die man zur Vergesellschaftung mit Netzschmerlen verwenden kann:


  • Neonsalmler
  • Kardinalsalmler
  • Kuhbarsch
  • Guppy
  • Platy
  • Schwarz-Weiß-Gurami
  • Kleiner Panda-Gurami
  • Zwergbuntbarsch
  • Kleiner Regenbogenfisch
  • Kleiner Schmerlenfisch

Häufige Fischkrankheiten bei Netzschmerlen:

Sonstige / Häufige Fragen zu Netzschmerlen:

Netzschmerlen werden bis zu 10 Jahre alt.

Netzschmerlen werden bis zu 5 – 8 cm.

Die Preise für Netzschmerlen gehen von 14,99 bis 28,48€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Netzschmerlen stammen aus Pakistan, Indien, Bangladesch und Nepal in Asien.