Moosbarbe
(Barbus tetrazona)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Moosbarbe

Name:
Moosbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Barbus tetrazona
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Familie:
Karpfenfische (Cyprinidae)
Kontinent:
Asien
Land:
Demokratische Republik Kongo, Angola, Tansania
Temperatur:
20 - 24° C
PH:
6
Lebenserwartung:
5 Jahre
Endgröße:
4 - 6 cm
Bereich im Aquarium:
Aquarienmitte
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Moosbarben sollte mindestens 60 Liter fassen und mit einer Beleuchtung, einem Filter und einer Heizung ausgestattet sein.


Für die Einrichtung des Aquariums sollten Sie eine Kombination aus Wurzeln, Steinen, Pflanzen und Moospolstern verwenden, um ein natürliches und lebensfreundliches Umfeld zu schaffen.


Da Moosbarben gern schwimmen, sollten Sie auch ein paar Schwimmblöcke ins Aquarium stellen, damit sie sich verstecken und sich wohlfühlen können.

Aussehen:

Moosbarben sind eine Art von Fisch, die in Süßwasserseen und Flüssen leben.


Sie haben einen schlanken Körper, der in der Regel dunkelbraun oder grau gefärbt ist.


Ihr Kopf ist groß und breit und sie haben ein paar kurze, aber starke Barteln, die ihnen den Namen gaben.


Sie haben auch ein paar kleine, schwarze Flecken auf ihrem Körper.

Futter und Ernährung:

Moosbarben sind Allesfresser, die eine Vielzahl von Futter benötigen, um gesund zu bleiben.


Sie fressen gerne kleine Würmer, Artemia, Tubifex, Futtertabletten, kleine Fische, Muscheln, Garnelen, kleine Krebse und andere Futterorganismen.


Sie sollten täglich mit einer kleinen Menge Futter gefüttert werden, um eine gesunde Ernährung zu gewährleisten.


Es ist wichtig, dass das Futter frisch ist und nicht verderben kann.

Geschlechtsunterschiede:

Moosbarben sind ein beliebter Bestandteil der aquatischen Fauna. Sie sind eine wichtige Nahrungsquelle für viele andere Fische und Wirbellose. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil des Ökosystems, da sie als Indikatoren für die Wasserqualität dienen.


Moosbarben sind eine beliebte Wahl für Aquarienfische. Sie sind leicht zu pflegen und benötigen nur eine minimale Wasserpflege. Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in vielen verschiedenen Arten von Aquarien leben. Sie sind auch sehr aktive Fische und können in Gruppen gehalten werden.

Zucht der Moosbarben:

Für die Zucht von Moosbarben sollte man ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 30 Litern verwenden.


Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Temperatur sollte zwischen 20 und 25 Grad Celsius liegen.


Es ist wichtig, dass das Aquarium gut beleuchtet ist, damit die Moosbarbe sich wohlfühlt. Ein guter Filter ist auch wichtig, um das Wasser sauber und gesund zu halten.


Der Boden des Aquariums sollte mit feinem Sand oder feinem Kies bedeckt sein. Einige Pflanzen können dem Aquarium auch ein natürliches Aussehen verleihen.


Zu den Fütterungszeiten sollte man die Moosbarben mit lebenden oder gefrorenen Futterfischen füttern.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Moosbarbe erfolgt in einem Aquarium, das mit einer feinen Schicht aus Moos und anderen Pflanzen bedeckt ist.

Die Wassertemperatur sollte zwischen 18 und 25 Grad Celsius liegen.

Die Jungfische benötigen eine ausreichende Menge an Futter, wie z.B. feines Futter, Artemia-Nauplien, feine Frostfutter und andere kleine Lebendfutter.

Es ist wichtig, dass das Wasser sauber gehalten wird und dass die Fische regelmäßig gefüttert werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Moosbarben sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie eine schöne und farbenfrohe Ergänzung zu jeder Fischgemeinschaft bilden. Sie sind auch sehr robust und können mit einer Vielzahl von Fischen vergesellschaftet werden. Hier sind 10 Fische, die man in einer Moosbarbevergesellschaft haben kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Moosbarben:

Sonstige / Häufige Fragen zu Moosbarben:

Moosbarben werden bis zu 5 Jahre alt.

Moosbarben werden bis zu 4 – 6 cm.

Die Preise für Moosbarben gehen von 3,99 bis 7,58€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Moosbarben stammen aus Demokratische Republik Kongo, Angola, Tansania in Asien.

Test Call 2 Action
Test