Molly
(Poecilia sphenops)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Molly

Name:
Molly
Wissenschaftlicher Name:
Poecilia sphenops
Ordnung:
Zahnkärpflinge (Cyprinodontiformes)
Unterordnung:
Cyprinodontoidei
Synonyme - weitere Name:
Spitzmaulkärpfling
Familie:
Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliidae)
Unterfamilie:
Lebendgebärende Zahnkarpfen (Poeciliidae)
Entdecker:
Valenciennes, 1846
Kontinent:
Südamerika
Land:
Texas, Mexiko bis Kolumbien und Venezuela und den Lewards-Inseln
Temperatur:
18 - 28° C
PH:
7.0 - 7.5
GH:
Gruppenhaltung
KH:
12 - 30 °dGH
Lebenserwartung:
5 bis 7 Jahre
Endgröße:
5 - 7 cm
Bereich im Aquarium:
Oberer Aquarienbereich
Haltung mit Garnelen möglich?
Ja
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Ja
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Molly sollte mindestens 40 Liter haben.


Es sollte mit einem Filter, einem Heizstab und einer Beleuchtung ausgestattet sein.


Es sollte auch einige Pflanzen und ein paar Dekorationen enthalten, um ein natürliches und schönes Ambiente zu schaffen.


Für ein Aquarium dieser Größe sollte man mindestens einen Fisch haben, aber es können auch mehr Fische hinzugefügt werden, wenn das Aquarium ausreichend Platz bietet.

Aussehen:

Molly sind eine sehr beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie sehr leicht zu pflegen sind und eine Vielzahl von Farben und Größen haben. Sie sind auch gut zu vergesellschaften – eher ruhig und können in Gruppen gehalten werden. Da sie sehr aktiv sind, benötigen sie viel Platz, um sich zu bewegen und zu schwimmen.


Molly sind eine sehr nahrhafte Fischart und benötigen eine ausgewogene Ernährung, die eine Vielzahl von Lebensmitteln enthält. Sie essen gerne Algen, Würmer, Insektenlarven, Futtertabletten und andere Fischfutter. Sie müssen auch regelmäßig gefüttert werden, um sicherzustellen, dass sie alle Nährstoffe erhalten, die sie benötigen.


Molly sind eine sehr schöne und farbenfrohe Fischart, die eine gute Wahl für Anfänger und erfahrene Aquarienbesitzer ist. Sie sind einfach zu pflegen und können in einer Vielzahl von Aquarien gehalten werden. Mit der richtigen Pflege und Ernährung können sie ein langes und gesundes Leben haben.

Futter und Ernährung:

Mollys sollten mit einer ausgewogenen Ernährung gefüttert werden, die aus hochwertigem Fisch, Meeresfrüchten, Gemüse, Obst, Getreide und einigen Vitamin- und Mineralstoffzusätzen besteht.


Sie können auch mit speziellen Fertigfutter für Mollys gefüttert werden.


Einige Mollys können auch kleine Insekten wie Fliegen, Mücken und Wasserflöhe fressen.

Geschlechtsunterschiede:

Mollys sind eine beliebte Aquarienfischart, die in der Regel in Paaren gehalten wird.
Männliche Mollys sind in der Regel größer als Weibchen und haben eine längere Schwanzflosse. Sie haben auch einen größeren Kopf und einen kürzeren Körper.
Männliche Mollys haben auch eine größere, dunklere Farbe als Weibchen.
Weibliche Mollys haben einen kleineren Kopf und einen längeren Körper. Ihre Farben sind in der Regel heller als die des Männchens. Weibliche Mollys haben auch eine kürzere Schwanzflosse als Männchen.

Zucht der Mollys:

Für die Zucht von Molly benötigst du ein Aquarium mit mindestens 30 Litern Wasser.
Stelle die Temperatur des Aquariums auf 25-28 Grad Celsius ein.


Verwende einen Filtersystem, um eine saubere Umgebung zu schaffen.


Füge weiches Wasser hinzu, um die richtige pH-Balance zu erhalten.


Füge auch einige Pflanzen hinzu, um eine natürliche Umgebung für die Molly zu schaffen.


Vermeide es, zu viele Fische in ein Aquarium zu setzen, da dies zu Stress und Krankheit führen kann.


Füttere die Molly regelmäßig mit qualitativ hochwertigem Fischfutter.


Überprüfe regelmäßig die Wasserqualität, um sicherzustellen, dass sie sauber und sicher bleibt.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Molly erfolgt am besten in einem separaten Becken, das mindestens 10 Gallonen fasst.


Es sollte eine lebendige und saubere Umgebung sein, die mit einem Filter und einem Heizstab ausgestattet ist.


Es ist wichtig, dass das Wasser regelmäßig gewechselt wird, um die Wasserqualität zu verbessern.


Es ist auch wichtig, dass eine ausreichende Menge an Futter verfügbar ist, um sicherzustellen, dass die Jungfische ausreichend Nährstoffe erhalten.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Mollys sind ein beliebter Fisch in Aquarien und können mit einer Vielzahl anderer Fische vergesellschaftet werden. Hier sind 10 Fische, die man mit Mollys vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Mollys:

  • Flossenfäule
  • Fischläuse
  • Ichthyo
  • Virale Gill-Krankheit
  • Bakterielle Blutkrankheit
  • Bakterielle Hautkrankheit
  • Columnaris
  • Kryptokokkose
  • Hexamitiasis
  • Virale Hemorrhagische Septikämie

Sonstige / Häufige Fragen zu Mollys:

Mollys werden bis zu 5 bis 7 Jahre alt.

Mollys werden bis zu 5 – 7 cm.

Die Preise für Mollys gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Mollys stammen aus Texas, Mexiko bis Kolumbien und Venezuela und den Lewards-Inseln in Südamerika.