Längsbandziersalmler
(Nannostomus beckfordi)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Längsbandziersalmler

Name:
Längsbandziersalmler
Wissenschaftlicher Name:
Nannostomus beckfordi
Ordnung:
Salmlerartige (Characiformes)
Familie:
Schlanksalmler (Lebiasinidae)
Unterfamilie:
Pyrrhulininae
Entdecker:
Günther, 1872
Kontinent:
Südamerika
Land:
Guyana, Surinam, FranzGuayana sowie Amapá und Pará (Brasilien), aber aus dem unteren und mittleren Amazonasbecken, Rio Trombetas, dem Rio Madeira und dem unteren Rio Negro sowie dem Orinoko in Venezuela gemeldet (Die Typen von Nanomalus stammen von Obidos und der Mündung des Rio Negro)
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
6.0 - 7.5
GH:
Schwarmfisch
Lebenserwartung:
3-5 Jahre
Endgröße:
2,5 - 3,5 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Längsbandziersalmler sollte mindestens 60 Liter fassen und eine Länge von mindestens 60 cm haben.


Es sollte mit einem guten Filter, einem Heizstab und einer Beleuchtung ausgestattet sein.


Für die Bepflanzung empfiehlt sich eine Mischung aus Wurzeln, Wasserpflanzen und Schwimmpflanzen.
Als Bodengrund eignet sich feiner Sand oder Kies.


Für die Wasserqualität sollte ein regelmäßiger Wasserwechsel durchgeführt werden.

Aussehen:

Längsbandziersalmler sind eine Art von Fischen, die eine schlanke, längliche Körperform haben.


Sie sind in den Farben Rot, Schwarz, Silber und Gold erhältlich und haben ein charakteristisches Bandmuster auf dem Rücken.


Ihre Schwanzflossen sind lang und schmal, während ihre Kopfform eher rund ist.


Sie sind in der Regel etwa 5 bis 6 cm lang.

Futter und Ernährung:

Längsbandziersalmler sind omnivore Fische, die eine Vielzahl von Lebensmitteln fressen.


Sie fressen gerne kleine Insekten, Würmer, Garnelen, Blutwürmer, Fischstücke, Fischflocken, Algen und gelegentlich auch Pflanzen.


Sie sollten zweimal pro Tag gefüttert werden, wobei jede Mahlzeit nur so viel enthalten sollte, wie die Fische in wenigen Minuten aufnehmen können.

Geschlechtsunterschiede:

Der Längsbandziersalmler ist ein sehr aktiver Fisch, der gerne in Gruppen schwimmt. Sie sind auch sehr anpassungsfähig und können in verschiedenen Wasserbedingungen leben. Sie sind auch sehr anpassungsfähig an verschiedene Futterarten und können sogar auf Trockenfutter umgestellt werden.


Der Längsbandziersalmler ist ein sehr robustes und langlebiges Aquarienfisch. Sie können bis zu 8 Jahre alt werden und sind sehr einfach zu pflegen. Sie benötigen ein Aquarium mit einer Größe von mindestens 30 Gallonen, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen.


Der Längsbandziersalmler ist ein sehr beliebter Aquarienfisch, der in vielen Aquarien zu finden ist. Sie sind auch sehr einfach zu züchten und können in Gruppen gehalten werden. Sie sind auch für Anfänger geeignet, da sie einfach zu pflegen sind und sehr robust sind.

Zucht der Längsbandziersalmler:

Für die Zucht von Längsbandziersalmler benötigt man ein Aquarium mit einem Fassungsvermögen von mindestens 60 Litern.


Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Temperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen.


Um eine geeignete Wasserqualität zu gewährleisten, ist ein regelmäßiger Wasserwechsel von mindestens 25% pro Woche erforderlich.


Um ein gutes Wachstum der Fische zu fördern, sollte man ein abwechslungsreiches Futter anbieten, das aus verschiedenen Lebensmitteln wie Lebendfutter, Frostfutter, Flockenfutter und Futtertabletten besteht.


Für eine erfolgreiche Zucht ist es wichtig, dass die Fische in einer Gruppe von mindestens 6 Tieren gehalten werden.


Die Männchen sollten etwas größer als die Weibchen sein und die Fische sollten in einem Alter von etwa 8 Monaten gepaart werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Längsbandziersalmler erfolgt am besten in einem speziellen Aufzuchtbecken, das mit einem feinen Sandboden und einem schwachen Wasserstrom ausgestattet ist.


Die Eltern sollten in einem separaten Becken gehalten werden, um das Risiko eines Fressfehlers zu minimieren.


Die Eltern sollten einmal pro Woche eine Portion Futter erhalten, während die Jungfische mehrmals täglich gefüttert werden müssen.


Die Fütterung sollte aus fein zerriebenem Frostfutter, Artemia-Nauplien und anderen kleinen Lebendfutter bestehen.


Wenn die Jungfische ein gewisses Alter erreicht haben, können sie in ein größeres Becken umgesiedelt werden, wo sie dann mit größeren Futterportionen gefüttert werden können.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Längsbandziersalmler sind eine schöne und friedliche Fischart, die in vielen Aquarien gehalten werden. Sie sind in der Regel unkompliziert und eignen sich gut für Anfänger. Wenn man sie jedoch in ein Aquarium setzt, sollte man sie mit anderen Fischen vergesellschaften, die ebenso friedlich und unkompliziert sind. Hier sind 10 Fische, die man gut mit Längsbandziersalmler vergesellschaften kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Längsbandziersalmler:

Sonstige / Häufige Fragen zu Längsbandziersalmler:

Längsbandziersalmler werden bis zu 3-5 Jahre alt.

Längsbandziersalmler werden bis zu 2,5 – 3,5 cm.

Die Preise für Längsbandziersalmler gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Längsbandziersalmler stammen aus Guyana, Surinam, FranzGuayana sowie Amapá und Pará (Brasilien), aber aus dem unteren und mittleren Amazonasbecken, Rio Trombetas, dem Rio Madeira und dem unteren Rio Negro sowie dem Orinoko in Venezuela gemeldet (Die Typen von Nanomalus stammen von Obidos und der Mündung des Rio Negro) in Südamerika.