Küssender Gurami
(Helostoma temminckii)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Küssender Gurami

Name:
Küssender Gurami
Wissenschaftlicher Name:
Helostoma temminckii
Ordnung:
Kletterfischartige (Anabantiformes)
Unterordnung:
Labyrinthfische (Anabantoidei)
Familie:
Helostomatidae
Entdecker:
Cuvier, 1829
Kontinent:
Asien
Land:
Indonesien, Malaysia, Thailand
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.5 - 8.5
KH:
5 - 25 °dGH
Lebenserwartung:
10 Jahre
Endgröße:
15 - 30 cm
Bereich im Aquarium:
Aquarienmitte
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Küssende Guramis sollte mindestens 60 Liter Volumen haben und sollte ausgestattet sein mit einem Filter, einer Heizung, einem Thermometer, einer Beleuchtung, einem Bodengrund und einem Versteck.


Für Küssende Guramis sollte auch eine Strömung erzeugt werden, also empfiehlt es sich, eine Strömungspumpe zu installieren.


Ein Aquarium für Küssende Guramis sollte auch mit Pflanzen ausgestattet sein, um ein natürliches Umfeld zu schaffen.


Es ist wichtig, dass das Aquarium ausreichend Platz bietet, damit die Fische sich bewegen können.
Es ist auch wichtig, dass das Aquarium mindestens eine Tiefe von 30 cm hat, damit die Fische sich wohlfühlen.

Aussehen:

Küssende Guramis sind eine sehr beliebte Art von Zierfischen.


Sie sind eine Art der Labyrinthfische und haben einen durchschnittlichen Größe von etwa 15 bis 30 cm


Sie haben einen hellen, silbernen Körper mit einem schwarzen Streifen, der sich vom Kopf bis zur Schwanzflosse erstreckt.


Ihre Flossen sind meistens orange oder rosa gefärbt.


Der Name “Küssender Gurami” kommt daher, dass sie sich gegenseitig an den Lippen küssen, wenn sie sich paaren.


Futter und Ernährung:

Küssender Gurami fressen eine Vielzahl von Lebensmitteln, darunter Frostfutter, Lebendfutter, Fischstücke, Pflanzen, Futtertabletten und Pellets.


Es ist am besten, sie zweimal täglich mit einer Mischung aus verschiedenen Futterarten zu füttern.


Man sollte sicherstellen, dass das Futter nicht zu groß ist, da Küssender Gurami nicht in der Lage sind, große Futterstücke zu schlucken.

Geschlechtsunterschiede:

Der Küssende Gurami ist ein Zierfisch, der in Südostasien beheimatet ist. Er ist ein sehr beliebter Aquarienfisch.


Die beiden Geschlechter des Küssenden Guramis unterscheiden sich in Größe, Farbe und Körperform. Das männliche Geschlecht ist größer und hat einen längeren Körper als das weibliche Geschlecht. Es hat auch eine intensivere Farbe. Der Körper des männlichen Fisches ist auch schmaler und länger als der des weiblichen Fisches.


Das weibliche Geschlecht ist kleiner und hat eine weniger intensive Farbe. Der Körper des weiblichen Fisches ist auch kürzer und breiter als der des männlichen Fisches.

Zucht der Küssende Guramis:

Für die Zucht von Küssenden Guramis benötigt man ein Aquarium mit mindestens 40 Litern Wasser. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Temperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius betragen. Zur Einrichtung des Aquariums sollte man eine Sand- oder Kiesboden verwenden und Pflanzen hinzufügen, um die Wasserqualität zu verbessern.


Um eine erfolgreiche Zucht von Küssenden Guramis zu ermöglichen, benötigt man mindestens ein Paar, das sich bereits paart. Es ist wichtig, dass das Paar in einem Aquarium mit ausreichend Platz gehalten wird, damit es sich wohlfühlt und sich fortpflanzen kann.


Um eine erfolgreiche Zucht zu gewährleisten, sollte man ein separates Aquarium für die Jungfische bereitstellen. Dieses Aquarium sollte ebenfalls mindestens 40 Liter Wasser enthalten und die gleichen Wasserparameter wie das Erwachsenen-Aquarium haben.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Küssenden Gurami ist relativ einfach.


Die Eltern sollten in ein Becken mit weichem, sauberem Wasser und vielen Versteckmöglichkeiten gegeben werden. Einmal pro Woche sollte ein Teil des Wassers ausgetauscht werden.


Wenn die Eltern die Eier gelegt haben, sollten sie aus dem Becken entfernt werden, da sie die Jungfische fressen würden.


Nachdem die Eier gelegt wurden, können sie nach etwa 24-36 Stunden schlüpfen.


Die Jungfische sollten mit feinstem Fischfutter gefüttert werden, bis sie groß genug sind, um flüssiges Fischfutter zu verarbeiten.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Küssender Guramis sind eine beliebte Wahl, wenn es darum geht, ein Aquarium zu bevölkern. Sie sind einfach zu pflegen und eignen sich gut als Anfängerfisch. Um ein gesundes und ausgeglichenes Aquarium zu schaffen, ist es wichtig, dass man die richtigen Begleitfische auswählt. Hier sind 10 Fische, die man als Begleiter für Küssende Guramis verwenden kann:


Häufige Fischkrankheiten bei Küssende Guramis:

Sonstige / Häufige Fragen zu Küssende Guramis:

Küssende Guramis werden bis zu 10 Jahre alt.

Küssende Guramis werden bis zu 15 – 30 cm.

Die Preise für Küssende Guramis gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Küssende Guramis stammen aus Indonesien, Malaysia, Thailand in Asien.

Test Call 2 Action
Test