Goldfisch
(Carassius auratus auratus)

Inhaltsverzeichnis:
Goldfisch - Carassius auratus auratus
gemeinfrei gekennzeichnet, No machine-readable author provided. Heptagon assumed (based on copyright claims)., Goldfish3, als gemeinfrei gekennzeichnet, Details auf Wikimedia Commons

Datentabelle: Goldfisch

Name:
Goldfisch
Wissenschaftlicher Name:
Carassius auratus auratus
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Synonyme - weitere Name:
Silberkarausche / Moorkarpfen / Giebel
Familie:
Karpfenfische (Cyprinidae)
Entdecker:
Bloch, 1782
Kontinent:
Asien
Land:
China, Japan, Korea
Temperatur:
18 - 22° C
PH:
7,0 - 8,5
KH:
8 - 30 °dGH
Lebenserwartung:
5-10 Jahre
Endgröße:
10 - 15 cm
Bereich im Aquarium:
Oberflächengewä

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Goldfische sollte mindestens 30 Liter Wasser fassen und mindestens 60 cm lang sein.


Es sollte eine gute Filteranlage haben, um das Wasser sauber zu halten, und eine Heizung, um die Wassertemperatur zu regulieren.
Außerdem sollten Sie einige Pflanzen und Dekorationen hinzufügen, um Ihren Goldfischen ein angenehmes Lebensumfeld zu bieten.

Aussehen:

Goldfische haben einen langen, schlanken Körper und eine glänzende, goldene Farbe.
Sie haben auch eine schwarze Schwanzflosse und einen schwarzen Fleck auf dem Kopf.


Goldfische können bis zu 20 cm lang werden und können ein Gewicht von bis zu 1 kg erreichen.

Futter und Ernährung:

Goldfische fressen hauptsächlich gefrorenes oder lebendes Futter wie Mückenlarven, Insektenlarven, Fischflocken, Blutwürmer und Artemia.


Sie sollten nur so viel Futter bekommen, wie sie in wenigen Minuten aufnehmen können, und überschüssiges Futter sollte sofort entfernt werden.

Geschlechtsunterschiede:

Beim Goldfisch gibt es zwei Geschlechter: Männchen und Weibchen.


Männchen haben meist eine schlankere Körperform und längere, schmalere Schwanzflossen als Weibchen. Außerdem haben sie einen längeren Afterflossenstiel, der als Geschlechtsmerkmal dient.


Weibchen haben meist einen runderen Körperbau und kürzere, breitere Schwanzflossen. Sie haben auch einen kürzeren Afterflossenstiel.
Weibchen haben auch eine Eierstöcke, die man bei Männchen nicht finden kann.

Zucht der Goldfische:

Um Goldfisch zu züchten, benötigt man ein Aquarium mit mindestens 40 Litern Wasser. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Wassertemperatur sollte zwischen 18 und 22 Grad Celsius liegen. Es ist wichtig, dass das Aquarium einen guten Filter hat, um das Wasser sauber zu halten. Außerdem sollte das Aquarium mit einer hellen Beleuchtung ausgestattet sein, um ein natürliches Licht zu simulieren.


Goldfische züchten sich am besten in einer Gruppe von mindestens sechs Fischen. Sie sollten eine gute Mischung aus männlichen und weiblichen Fischen sein, um eine gute Reproduktion zu ermöglichen. Goldfische können auch mit anderen Fischarten wie Schmerlen oder Welse gezüchtet werden, aber es ist wichtig, dass sie sich nicht gegenseitig schaden.


Es ist wichtig, dass die Fische regelmäßig mit hochwertigem Fischfutter gefüttert werden. Es ist auch wichtig, dass das Aquarium regelmäßig gereinigt wird, um das Wasser sauber zu halten.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Goldfisch erfolgt in der Regel in einem separaten Aquarium, das mit einer geeigneten Wassertemperatur und einer geeigneten Wasserqualität ausgestattet ist.


Zudem sollte das Aquarium mit einer geeigneten Strömung ausgestattet sein, um die Fische zu stärken.


Ein geeignetes Futter ist ebenfalls wichtig, um die richtige Ernährung der Jungfische zu gewährleisten.


Wenn die Jungfische ein bestimmtes Alter erreicht haben, können sie in ein größeres Aquarium umgesiedelt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt eine Vielzahl von Fischen, die als Vergesellschaftung für Goldfische geeignet sind. Dazu gehören:


Häufige Fischkrankheiten bei Goldfische:

  • Flossenfäule
  • Gelbe Fleckenkrankheit
  • Bakterielle Infektion
  • Fischflossenfäule
  • Bakterielle Hautkrankheit
  • Virusinfektion
  • Gelbfärbung
  • Fischläuse
  • Wurmbefall
  • Parasitäre Infektion

Sonstige / Häufige Fragen zu Goldfische:

Goldfische werden bis zu 5-10 Jahre alt.

Goldfische werden bis zu 10 – 15 cm.

Die Preise für Goldfische gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Goldfische stammen aus China, Japan, Korea in Asien.

Test Call 2 Action
Test