Glühkohlenbarbe
(Haludaria fasciata)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Glühkohlenbarbe

Name:
Glühkohlenbarbe
Wissenschaftlicher Name:
Haludaria fasciata
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Familie:
Karpfenfische (Cyprinidae)
Entdecker:
Jerdon, 1849
Kontinent:
Asien
Land:
Indien, Bangladesch, Pakistan
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
7.5 - 8.5
Lebenserwartung:
2 Jahre
Endgröße:
5 - 8 cm
Bereich im Aquarium:
Überall
Haltung mit Garnelen möglich?
Nein
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Glühkohlenbarben sollte mindestens 60 Liter Fassungsvermögen haben.


Es sollte ausreichend Pflanzen und Versteckmöglichkeiten haben, um den Fischen ein angenehmes Lebensumfeld zu bieten.


Ein leichter Wasserfluss ist ebenfalls wichtig, damit sich das Wasser im Aquarium gut durchmischt und die Fische ein angenehmes Wasserumfeld haben.


Ein guter Filter ist ebenfalls sehr wichtig, um das Wasser sauber und gesund zu halten.

Aussehen:

Glühkohlenbarben sind eine Art Fisch, die einen langen, schlanken Körper und eine breite, flache Schwanzflosse haben.


Sie haben eine silberne Färbung mit schwarzen Streifen, die sich vom Kopf zum Schwanz hinziehen.
Ihr Bauch ist weiß und sie haben einen großen, schwarzen Fleck auf der Seite.

Futter und Ernährung:

Glühkohlenbarben sind Allesfresser und können eine Vielzahl von Lebensmitteln essen, darunter Fisch, Insekten, Würmer, Garnelen, Weichtiere, Pflanzen, Algen, Futtertabletten und Fischfutter.


Sie sollten eine ausgewogene Ernährung erhalten, die eine Mischung aus allen Arten von Futter enthält.


Füttern Sie Ihre Glühkohlenbarbe zweimal täglich mit einer kleinen Menge Futter, die sie in weniger als einer Minute aufnehmen kann.

Geschlechtsunterschiede:

Beim Glühkohlenbarbe gibt es bei den Geschlechtern Unterschiede in Größe, Farbe und Körperform.


Die Männchen sind größer und schwerer als die Weibchen und haben eine dunklere Färbung. Sie haben auch eine breitere und flachere Körperform als die Weibchen.


Die Weibchen sind kleiner und leichter und haben eine hellere Färbung. Sie haben auch eine schlankere Körperform als die Männchen.

Zucht der Glühkohlenbarben:

Die Glühkohlenbarbe ist ein kleiner Fisch, der in einem Aquarium gehalten werden kann.


Für die Zucht der Glühkohlenbarbe benötigt man ein Aquarium mit einem Fassungsvermögen von mindestens 40 Litern. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen, und die Temperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen.


Der Bodengrund sollte aus feinem Sand oder Kies bestehen, und das Aquarium sollte mit vielen Pflanzen und Versteckmöglichkeiten ausgestattet sein.


Die Glühkohlenbarbe ist ein Schwarmfisch, der in Gruppen von mindestens 6 Fischen gehalten werden sollte. Sie ernähren sich von Algen, kleinen Insekten und Fischfutter.


Während der Zucht sollte man darauf achten, dass das Wasser sauber und gut belüftet ist.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Glühkohlenbarbe erfolgt ähnlich wie bei anderen Zierfischarten.


Die Jungfische sollten in einem separaten Aquarium aufgezogen werden, das mindestens 60 Liter Wasser fasst und mit einem Filter und einer Heizung ausgestattet ist. Die Wassertemperatur sollte zwischen 22 und 26 Grad Celsius liegen. Das Aquarium sollte mit einer guten Wasserqualität (pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5) aufgefüllt werden.


Die Jungfische sollten mit feinem Futter gefüttert werden, wie z.B. Artemia-Nauplien, feinem Fischfutter oder fein gemahlenem Frostfutter. Die Fütterung sollte mehrmals täglich in kleinen Portionen erfolgen, damit das Wasser nicht verschmutzt.


Die Glühkohlenbarben sind gut zu vergesellschaften – eher ruhige Fische, deshalb sollten sie nur mit anderen friedlichen Fischen vergesellschaftet werden. Wenn die Jungfische groß genug sind, können sie in ein größeres Aquarium umgesetzt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt eine Vielzahl von Fischen, die man in einem Aquarium als Glühkohlenbarbevergesellschaft halten kann. Die folgenden Fische sind alle geeignet, um eine schöne und farbenfrohe Aquariumumgebung zu schaffen:


  • Neonsalmlers
  • Kardinalsalmlers
  • Kuhscalare
  • Guppys
  • Platys
  • Schwarzkopf-Guramis
  • Mollys
  • Diamant-Barben
  • Gelbflossen-Barben
  • Garnelen

Häufige Fischkrankheiten bei Glühkohlenbarben:

Sonstige / Häufige Fragen zu Glühkohlenbarben:

Glühkohlenbarben werden bis zu 2 Jahre alt.

Glühkohlenbarben werden bis zu 5 – 8 cm.

Die Preise für Glühkohlenbarben gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Glühkohlenbarben stammen aus Indien, Bangladesch, Pakistan in Asien.

Test Call 2 Action
Test