()

Bei der Columnaris-Krankheit handelt es sich um eine bakterielle Infektion von Haut und Kiemen, die aber auch die Muskulatur und inneren Organen übergreifen kann.

Erreger ist Flexibacter columnaris, ein langes, dünnes Bakterium, welches sich gleitend fortbewegt. Früher war diese Fischkrankheit auch dem Namen Maulpilz bekannt. Zu Unrecht, denn es handelt sich bei der Columnaris ja nicht um eine pilzliche Infektion.

Flossenfäule Wels
@JBL.de

Äußere Symptome bei Flossenfäule

Flossenfäule Platy
@JBL.de
  • Watteartiger Belag am und rund ums Maul, deshalb auch Maulschimmel genannt.
  • Nekrotische Veränderung und Verblassen bestimmter Hautbereiche. Der Neonfisch (Paracheirodon innesi) beispielsweise verliert dabei seine Blaufärbung, daher wird die Krankheit auch Falsche Neonkrankheit genannt.
  • Die Infektion kann sich auch auf die Flossen ausdehnen. Dann bildet sich ein weißer Belag, die Flossenränder fransen aus und Teile der Flossen können einschmelzen.
  • Auf der Haut können sich rote Flecken (Hämorraghie) bilden, die manchmal zu Hautgeschwüren (Ulcus) weiterentwickeln.
  • In seltenen Fällen wird die gesamte Haut des Fisches von dem weißlichen Belag überwuchert.

Innere Symptome bei Flossenfäule

Die Infektion kann sich auch auf den Kiemen ausbreiten. Die Kiemen entzünden sich und schwellen an.

Verhaltensauffälligkeiten

  • Schaukelbewegungen oder Schwanzschütteln des Fisches
  • Der Fisch hängt an der Wasseroberfläche und schnappt nach Luft.
  • Der Fisch liegt mit beschleunigter Atmung (Schnappatmung) am Boden.

Diagnose

Um eine Verwechslung mit anderen bakteriellen oder pilzlichen Infektionen auszuschließen, ist ein Hautabstrich notwendig. Im Mikroskop meint man zunächst ein Knäuel von Tubifex zu sehen, in Wirklichkeit handelt es sich um ein Gewimmel von tausenden Flexibacter columnaris-Bakterien.

Behandlung

Eine medikamentöse Behandlung bei Flossenfäule ist oft nicht möglich, da der Erreger Flexibacter columnaris bereits multiresistent ist und auch Breitbandantibiotika nicht mehr weiterhelfen können. Auf jeden Fall sollte ein Tierarzt konsultiert werden.

Heilchancen

Wird die Behandlung begonnen, sobald sich die ersten Symptome zeigen – also Schaukelbewegungen, ein weißlicher Belag beginnt sich am Maul oder an den Flossen zu bilden – dann ist eine Heilung unter Umständen noch möglich.

Stärker infizierte Fische sind nicht zu retten. Sie müssen aus dem Aquarium herausgefangen und unter Umständen erlöst werden, bevor sich die Infektion auf alle Fische ausbreitet.

Vorbeugung

Es handelt sich bei der Columnaris um eine ausgesprochene Schwächekrankheit, die als Sekundärinfektion im Zusammenhang mit anderen bakteriellen oder pilzlichen Infektionen auftritt.

Die beste Vorbeugung besteht deshalb in einer ausreichenden Wasserhygiene und optimalen Haltungsbedingungen, um die Widerstandskraft der Fische zu erhöhen.

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle:

Name:
Wissenschaftlicher Name:
Temperatur:
PH:
Lebenserwartung:
Endgröße:

Anforderungen ans Aquarium:

Aussehen:

Futter und Ernährung:

Geschlechtsunterschiede:

Aufzucht der Jungfische:

Vergesellschaftung im Aquarium:

werden bis zu alt.

werden bis zu .

Die Preise für gehen von bis €.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

stammen aus in .

Test Call 2 Action
Test