Erdbeer Landeinsiedlerkrebs
(Coenobita perlatus H.Milne Edwards)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Erdbeer Landeinsiedlerkrebs

Name:
Erdbeer Landeinsiedlerkrebs
Wissenschaftlicher Name:
Coenobita perlatus H.Milne Edwards
Ordnung:
Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung:
Pleocyemata
Familie:
Landeinsiedlerkrebse
Entdecker:
H. Milne Edwards,1837
Kontinent:
Amerika
Land:
Indien, Indonesien, Philippinen
Temperatur:
18 - 22° C
PH:
7,5 - 8,5
Lebenserwartung:
30 Jahre
Endgröße:
2 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Beckenbereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Erdbeer Landeinsiedlerkrebs sollte mindestens 30 Liter fassen und eine Grundfläche von mindestens 45 cm x 30 cm haben.


Es sollte einen Sandboden, viele Pflanzen, Steinhaufen und Wurzeln haben, um den Krebsen ein natürliches und sicheres Versteck zu bieten.


Außerdem sollte eine gute Filteranlage installiert werden, um das Wasser sauber und klar zu halten.


Es sollte auch eine Heizung installiert werden, um die Wassertemperatur zwischen 22 und 26 Grad Celsius zu halten.

Aussehen:

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse sind eine Art von Landeinsiedlerkrebsen, die eine rosafarbene Farbe haben.
Sie haben einen kleinen, runden Körper, der mit kleinen, schwarzen Punkten bedeckt ist.
Sie haben auch zwei lange, schwarze Antennen, die aus ihrem Kopf herausragen.
Ihre Füße sind kurz und schwarz und sie haben einen kleinen, schwarzen Schwanz.

Futter und Ernährung:

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse benötigen ein Aquarium mit einer Mindestgröße von 10 Gallonen. Sie benötigen einen Bodengrund, der aus Sand, Kies oder einer anderen weichen Substanz besteht. Das Wasser sollte sauer und weich sein, mit einer Temperatur zwischen 24 und 28 Grad Celsius. Eine gute Wasserfiltration ist auch sehr wichtig.


Erdbeer Landeinsiedlerkrebse sind recht einfach zu halten, solange man ihnen die richtige Umgebung bietet. Sie sind sehr robuste Krebse, die in der Regel keine Krankheiten entwickeln. Sie sind auch gut zu vergesellschaften – eher ruhig und können mit anderen Krebsen und Fischen in einem Aquarium gehalten werden.

Geschlechtsunterschiede:

Beim Erdbeer Landeinsiedlerkrebs gibt es deutliche Geschlechtsunterschiede. Das Männchen ist größer als das Weibchen und hat eine längere Schwanzflosse.


Das Männchen hat auch eine dunklere Färbung als das Weibchen. Das Männchen hat einen breiteren Kopf und einen stärkeren Kiefer als das Weibchen.


Das Männchen hat auch eine längere und breitere Schwanzflosse als das Weibchen.


Das Weibchen hat eine hellere Färbung und eine kürzere Schwanzflosse als das Männchen.


Das Weibchen hat auch einen schmaleren Kopf und einen schwächeren Kiefer als das Männchen.

Zucht der Erdbeer Landeinsiedlerkrebse:

Für die Zucht von Erdbeer Landeinsiedlerkrebsen benötigt man ein Aquarium mit einer Größe von mindestens 20 Litern.


Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 8,0 liegen und die Temperatur sollte zwischen 22 und 28 Grad Celsius liegen.


Der Bodengrund sollte aus feinem Sand oder Kies bestehen.


Es ist auch wichtig, dass das Aquarium mit Pflanzen ausgestattet ist, um den Krebsen ein Versteck zu bieten.


Zudem sollten einige Felsen und Wurzeln ins Aquarium gegeben werden, um den Krebsen eine Struktur zu bieten.


Als Futter eignen sich hauptsächlich Lebendfutter wie Mückenlarven oder Artemia, aber auch Fischflocken oder spezielles Krebsfutter kann verwendet werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische des Erdbeer Landeinsiedlerkrebses erfolgt in einem Aquarium.


Zunächst werden die Jungfische in einem kleinen Aquarium mit einer Wassertemperatur von etwa 25 °C gehalten.


Das Wasser sollte sauber und gut belüftet sein und eine gute Wasserqualität aufweisen.


Das Aquarium sollte auch mit einem Filter ausgestattet sein, um eine konstante Wasserqualität zu gewährleisten.


Die Jungfische werden mit kleinen Lebendfutterfischen und pflanzlichen Futter gefüttert.


Wenn sie älter werden, können sie auch mit gefrorenem oder tiefgefrorenem Fischfutter gefüttert werden.


Es ist wichtig, die Wasserqualität regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die Jungfische gesund bleiben.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie eine schöne Farbe und ein friedliches Wesen haben. Um sie in einem Aquarium zu vergesellschaften, sollten Fische ausgewählt werden, die sich friedlich mit anderen Fischen und dem Landeinsiedlerkrebs verhalten. Hier sind 10 Fische, die gut zur Vergesellschaftung mit Erdbeer Landeinsiedlerkrebsen geeignet sind:


Häufige Fischkrankheiten bei Erdbeer Landeinsiedlerkrebse:

  • Bakterielle Infektion
  • Fungale Infektion
  • Parasitäre Infektion
  • Virale Infektion
  • Weißpünktchenkrankheit / Ichthyo
  • Fischtuberkulose
  • Fischwürmer
  • Ektoparasiten
  • Lymphocystis
  • Hautflügelkrankheit

Sonstige / Häufige Fragen zu Erdbeer Landeinsiedlerkrebse:

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse werden bis zu 30 Jahre alt.

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse werden bis zu 2 – 4 cm.

Die Preise für Erdbeer Landeinsiedlerkrebse gehen von 25 bis 47,50€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Erdbeer Landeinsiedlerkrebse stammen aus Indien, Indonesien, Philippinen in Amerika.