Dunckers Barbe
(Puntius dunckeri)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Dunckers Barbe

Name:
Dunckers Barbe
Wissenschaftlicher Name:
Puntius dunckeri
Ordnung:
Karpfenartige (Cypriniformes)
Unterordnung:
Karpfenfischähnliche (Cyprinoidei)
Familie:
Karpfenfische (Cyprinidae)
Entdecker:
Ahl, 1929
Kontinent:
Asien
Land:
Indien, Bangladesch, Pakistan
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
6.5 - 7.5
Lebenserwartung:
5-7 Jahre
Endgröße:
7 - 8 cm
Bereich im Aquarium:
Mittlerer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Dunckers Barbe sollte mindestens 60 Liter fassen und mindestens 60 cm lang sein.


Es sollte eine gute Filterung und eine starke Strömung haben, um ein sauberes und gesundes Wasser zu gewährleisten.


Einige Pflanzen, wie beispielsweise Javamoos oder Wasserpest, sind hilfreich, um das Aquarium natürlich und attraktiv zu gestalten.


Für die Barbe sollten auch einige Felsbrocken und andere Strukturen zur Verfügung stehen, an denen sie sich verstecken kann.

Aussehen:

Dunckers Barbe ist eine kurz geschnittene, runde und sehr kurze Frisur.


Die Seiten sind kurz geschnitten, wobei die Oberseite etwas länger ist.


Der Nacken ist kurz geschnitten und die Haare an den Seiten sind leicht nach oben gestylt.


Die Barbe ist eine sehr kurze und moderne Frisur, die ein sehr maskulines und kantiges Aussehen verleiht.

Futter und Ernährung:

Dunckers Barbe fressen normalerweise eine Vielzahl von Lebensmitteln, darunter Würmer, Insekten, Schnecken, Garnelen, Fisch, Fischstücke, Gemüse und sogar einige spezielle Fischfutter.


Sie sollten auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden, indem man sie mit einer Vielzahl von Lebensmitteln füttert.


Für eine gesunde Ernährung sollten sie mindestens zweimal pro Woche mit frischen Lebensmitteln gefüttert werden.

Geschlechtsunterschiede:

Die Dunckers Barbe ist ein sehr anpassungsfähiger Fisch, der in einer Vielzahl von Gewässern wie Seen, Flüssen und Teichen leben kann. Sie ernähren sich von kleinen Wirbellosen, die sie aus dem Wasser filtern.


Dunckers Barbe sind eine beliebte Wahl für Aquarien, da sie eine interessante Färbung und ein aktives Verhalten haben. Sie sind auch ein wichtiger Bestandteil des ökologischen Systems und helfen, das Gleichgewicht des Gewässers zu erhalten.

Zucht der Dunckers Barben:

Die Zucht von Dunckers Barbe erfordert ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 60 Litern.


Die Wassertemperatur sollte bei 22 bis 26 Grad Celsius liegen.


Ein guter pH-Wert liegt zwischen 6,5 und 7,5.


Für die richtige Wasserhärte sollte der KH-Wert zwischen 4 und 8 liegen.


Es ist wichtig, dass das Aquarium gut beleuchtet ist und regelmäßig gereinigt wird.


Dunckers Barbe benötigt eine gute Strömung, daher ist es wichtig, eine geeignete Filterung zu installieren.


Als Bodengrund eignen sich Sand oder feiner Kies.


Für die Zucht ist es wichtig, dass das Aquarium mit vielen Versteckmöglichkeiten ausgestattet ist.


Dunckers Barbe ist ein Schwarmfisch, daher sollte man mindestens ein Pärchen oder eine Gruppe von fünf oder mehr Fischen halten.


Sie ernähren sich von Lebend- und Frostfutter, aber auch von Fertigfutter.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische des Dunckers Barbe erfolgt durch das Füttern mit kleinen Fischfuttertabletten oder fein gemahlenem Fischfutter.


Sie benötigen auch eine ausreichende Menge an Sauerstoff und eine stabile Wassertemperatur.


Wenn die Jungfische groß genug sind, können sie auch mit Lebendfutter gefüttert werden.


Es ist wichtig, dass die Wasserqualität und die Wassertemperatur stabil gehalten werden, um die Gesundheit der Fische zu gewährleisten.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Duncker’s Barben sind eine beliebte Wahl für Aquarienbesitzer, da sie ein friedliches und farbenfrohes Mitglied der Fischfamilie sind. Um ein gesundes und glückliches Aquarium zu schaffen, sollten Sie Ihren Duncker’s Barben mit anderen Fischen vergesellschaften. Hier sind 10 Fische, die Sie in Betracht ziehen können:


  • Guppys
  • Schwarzmeer-Barben
  • Kardinalfische
  • Neonsalmlers
  • Gelbflossen-Kärpflinge
  • Gefleckte Danio
  • Platyfische
  • Schmetterlingsfische
  • Guramis
  • Kuhbarsche

Häufige Fischkrankheiten bei Dunckers Barben:

  • Flossenfäule (Columnaris)
  • Bakterielle Infektionen
  • Läuse
  • Schuppenwurm (Gyrodactylus)
  • Bakterielle Hauterkrankungen
  • Flossenfäule (Flexibacter)
  • Flossenfäule (Bakterielle Infektion)
  • Hexamitose (Hexamita)
  • Wurmbefall (Camallanus)
  • Mykose (Fungal Infektion)
  • Virusinfektionen

Sonstige / Häufige Fragen zu Dunckers Barben:

Dunckers Barben werden bis zu 5-7 Jahre alt.

Dunckers Barben werden bis zu 7 – 8 cm.

Die Preise für Dunckers Barben gehen von 2,50 bis 4,75€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Dunckers Barben stammen aus Indien, Bangladesch, Pakistan in Asien.