Blauer Regenbogenfisch
(Melanotaenia lacustris)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Blauer Regenbogenfisch

Name:
Blauer Regenbogenfisch
Wissenschaftlicher Name:
Melanotaenia lacustris
Ordnung:
Ährenfischartige (Atheriniformes)
Familie:
Regenbogenfische (Melanotaeniidae)
Entdecker:
Munro, 1964
Kontinent:
Australien
Land:
Indonesien, Papua-Neuguinea, Australien
Temperatur:
24 - 28° C
PH:
6.5 - 7.5
Lebenserwartung:
3-5 Jahre
Endgröße:
8 - 10 cm
Bereich im Aquarium:
Aquarienmitte
Haltung mit Garnelen möglich?
Ja
Haltung mit Zwergkrebsen möglich:
Nein
Haltung mit Schnecken möglich:
Ja

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Blaue Regenbogenfische sollte mindestens ein Volumen von 60 Litern haben und mindestens 90 cm lang, 30 cm breit und 30 cm hoch sein.


Es sollte mit einem möglichst natürlichen Bodengrund ausgestattet sein, der einige Versteckmöglichkeiten bietet. Außerdem sollte ein leistungsfähiger Filter installiert werden, um eine saubere und gesunde Umgebung für die Fische zu schaffen.


Pflanzen, Wurzeln und Steine sind ebenfalls hilfreich, um ein natürliches Aquarium zu schaffen. Blaue Regenbogenfische sind sehr schwimmfreudig, daher sollte auch genügend Platz im Aquarium vorhanden sein, um sich frei bewegen zu können.

Aussehen:

Der Blaue Regenbogenfisch ist ein sehr farbenfroher Fisch, der in der Regel eine blaue, grüne und schwarze Farbe aufweist.


Sein Körper ist oval und er hat eine leicht gebogene Rückenflosse.
Sein Kopf ist relativ groß und er hat einen schmalen Mund.


Seine Flossen sind lang und spitz.
Seine Schwanzflosse ist auch lang und schmal.


Er hat auch eine schöne, leuchtende Musterung auf seinem Körper.

Futter und Ernährung:

Blauer Regenbogenfisch sind Allesfresser, die eine Vielzahl von Futter bevorzugen.


Sie fressen normalerweise kleine Fische, Würmer, Insekten, Garnelen, Algen, Pflanzen, Weichtiere und sogar Trockenfutter.


Sie sollten mindestens zweimal täglich mit einer kleinen Menge Futter gefüttert werden, die sie innerhalb von 5 Minuten aufnehmen können.


Es ist wichtig, dass sie eine ausgewogene Ernährung erhalten, da sie sonst an Vitamin- und Mineralstoffmangel leiden können.

Geschlechtsunterschiede:

Beim Blauen Regenbogenfisch sind die Geschlechtsunterschiede recht ausgeprägt.


Die Weibchen sind in der Regel kleiner als die Männchen und haben eine rundere Körperform. Außerdem haben sie einen hellen Bauch und eine dunklere Rückenpartie.


Die Männchen sind in der Regel größer als die Weibchen und haben eine schlankere Körperform. Sie haben auch eine heller Rückenpartie und einen dunkleren Bauch.


Männchen haben auch längere und schärfere Rückenflossen als Weibchen.

Zucht der Blaue Regenbogenfische:

Der Blaue Regenbogenfisch ist ein sehr beliebter Aquarienfisch, der in einem Aquarium mit einer Größe von mindestens 20 Litern gehalten werden sollte. Die Temperatur des Aquariums sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen.
Für die Zucht des Blauen Regenbogenfisches ist es wichtig, dass das Wasser sauber und klar ist und einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 aufweist.
Der Blaue Regenbogenfisch sollte in einem Aquarium mit vielen Pflanzen und Versteckmöglichkeiten gehalten werden. Es ist auch wichtig, dass das Aquarium eine gute Belüftung hat.


Um den Blauen Regenbogenfisch zu züchten, müssen mindestens ein männlicher und ein weiblicher Fisch verwendet werden. Die Fische sollten in einem separaten Aquarium gehalten werden, das mindestens 30 Liter Wasser enthält. Der pH-Wert des Wassers sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Temperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen.
Der männliche Fisch wird versuchen, das Weibchen zu paaren, indem er es verfolgt und sie zu einem bestimmten Ort führt. Wenn das Weibchen bereit ist, wird es Eier ablegen und der männliche Fisch wird sie befruchten.
Nachdem die Eier gelegt wurden, sollten sie in ein anderes Aquarium mit sauberem und klarem Wasser übertragen werden. Die Temperatur des Wassers sollte zwischen6

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische vom Blauer Regenbogenfisch erfolgt am besten in einem separaten Becken, das mit einem feinkörnigen Substrat und einigen Pflanzen ausgestattet ist.


Es ist wichtig, dass das Wasser sauber und gut belüftet ist.


Die Elternfische sollten nicht im Aufzuchtbecken gehalten werden, da sie ihre Jungen fressen können.
Sobald die Jungfische groß genug sind, um sich selbst zu ernähren, können sie in ein größeres Becken umgesiedelt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Der Blaue Regenbogenfisch ist ein wunderschöner und farbenfroher Fisch, der in vielen Aquarien zu finden ist. Er ist ein friedlicher Fisch, der in einer Gemeinschaft mit anderen Fischen leben kann. Es gibt einige Fische, die gut mit dem Blauen Regenbogenfisch vergesellschaftet werden können. Hier sind 10 Fische, die gut in ein Aquarium mit einem Blauen Regenbogenfisch passen:


Häufige Fischkrankheiten bei Blaue Regenbogenfische:

Sonstige / Häufige Fragen zu Blaue Regenbogenfische:

Blaue Regenbogenfische werden bis zu 3-5 Jahre alt.

Blaue Regenbogenfische werden bis zu 8 – 10 cm.

Die Preise für Blaue Regenbogenfische gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Blaue Regenbogenfische stammen aus Indonesien, Papua-Neuguinea, Australien in Australien.