Bienengarnele
(Caridina logemanni Klotz & von Rintelen)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Bienengarnele

Name:
Bienengarnele
Wissenschaftlicher Name:
Caridina logemanni Klotz & von Rintelen
Kontinent:
Asien
Land:
Indonesien, Thailand, Kambodscha
Temperatur:
20 - 28° C
PH:
6.5 - 8.0
Lebenserwartung:
2-3 Jahre
Endgröße:
2 - 3 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Bienengarnele sollte mindestens 20 Liter fassen und sollte mit einem feinkörnigen Sandbodengrund und einigen Steinen und Wurzeln ausgestattet sein, die als Versteckmöglichkeiten und als Klettermöglichkeiten dienen.


Außerdem sollte eine gute Wasseraufbereitung vorhanden sein, um das Wasser sauber und sicher zu halten.


Einige Pflanzen können auch hinzugefügt werden, um das Aquarium attraktiv zu gestalten und den Garnelen ein natürliches Umfeld zu bieten.

Aussehen:

Bienengarnele sind eine Art von Garnelen, die eine orange-gelbe Färbung haben.


Sie haben einen kleinen, schmalen Körper, der mit einem schwarzen Streifenmuster bedeckt ist.


Ihre Beine sind lang und dünn, und sie haben ein paar kleine, schwarze Augen.

Futter und Ernährung:

Bienengarnele fressen eine Vielzahl von Lebensmitteln, einschließlich Algen, Fischfutter, Lebendfutter, Gemüse und sogar kleine Insekten.


Sie sollten eine Mischung aus allem füttern, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.


Es ist auch wichtig, dass sie einmal pro Woche einen Fastentag haben.

Geschlechtsunterschiede:

Beim Bienengarnele gibt es zwei Geschlechter: männlich und weiblich.


Bei den Männchen sind die Augen größer und die Körperform ist schlanker. Sie haben auch eine längere Antennen und einen größeren Kopf.


Die Weibchen haben kleinere Augen und eine kompaktere Körperform. Sie haben auch kürzere Antennen und einen kleineren Kopf.

Zucht der Bienengarnelen:

Für die Zucht von Bienengarnele benötigt man ein Aquarium mit einem Volumen von mindestens 10 Litern.
Die Temperatur sollte zwischen 22-26°C liegen.


Es sollte ein Filter vorhanden sein, der die Wasserqualität aufrechterhält. Ein leichter Strömungsfilter ist ideal.


Das Aquarium sollte mit einer feinkörnigen Sand- oder Kiesboden ausgestattet sein. Einige Pflanzen, Röhren, Steine und andere Versteckmöglichkeiten sind ebenfalls hilfreich.


Es ist wichtig, dass die Garnelen nicht zu viel Licht bekommen. Einmal pro Woche sollte ein Teil des Wassers ausgetauscht werden.

Aufzucht der Jungfische:

Die Aufzucht der Jungfische der Bienengarnele erfolgt in einem speziellen Aquarium, das eine geeignete Wassertemperatur, eine gute Wasserqualität und ein geeignetes Futter bietet.


Die Jungfische sollten auch regelmäßig gefüttert werden, um sicherzustellen, dass sie sich gut entwickeln.
Es ist auch wichtig, das Aquarium regelmäßig zu reinigen, um die Wasserqualität zu verbessern und eine gesunde Umgebung für die Jungfische zu schaffen.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Es gibt viele Fische, die sich gut als Vergesellschaftung für Bienengarnele eignen. Dazu gehören: Neonsalmlers, Zwergbuntbarsche, Diskusfische, Guppys, Platys, Schwertträger, Zwergfadenfische, Kärpflinge, Schleierschwänze und Rüsselbarben.

Häufige Fischkrankheiten bei Bienengarnelen:

Sonstige / Häufige Fragen zu Bienengarnelen:

Bienengarnelen werden bis zu 2-3 Jahre alt.

Bienengarnelen werden bis zu 2 – 3 cm.

Die Preise für Bienengarnelen gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Bienengarnelen stammen aus Indonesien, Thailand, Kambodscha in Asien.