Amanogarnele
(Caridina multidentata Stimpson)

Inhaltsverzeichnis:

Datentabelle: Amanogarnele

Name:
Amanogarnele
Wissenschaftlicher Name:
Caridina multidentata Stimpson
Kontinent:
Asien
Land:
Taiwan, Japan, China
Temperatur:
22 - 28° C
PH:
7,8 - 8,4
Lebenserwartung:
2-3 Jahre
Endgröße:
3 - 4 cm
Bereich im Aquarium:
Unterer Bereich

Anforderungen ans Aquarium:

Ein Aquarium für Amanogarnele sollte mindestens 60 Liter fassen.


Es sollte mit feinem Sand oder Kies, Wurzeln, Steinen und Pflanzen ausgestattet sein, um ein natürliches Umfeld zu schaffen.


Um die Wasserqualität zu verbessern, sollte ein Filter installiert werden.


Es sollte auch eine Heizung installiert werden, um die Wassertemperatur auf 25-28°C zu halten.

Aussehen:

Amanogarnele sind eine beliebte Wahl für Aquarien, da sie einfach zu halten sind und eine schöne Ergänzung zu anderen Fischen und Garnelen bilden. Sie sind auch eine gute Wahl für Anfänger, da sie wenig Pflege benötigen.


Amanogarnele sind auch als “Amano-Shrimps” bekannt und werden oft als Algenfresser verwendet. Sie sind sehr effektiv bei der Bekämpfung von Algen und können helfen, das Gleichgewicht im Aquarium zu halten. Sie sind auch sehr aktiv und interagieren gerne mit anderen Fischen und Garnelen im Aquarium.


Amanogarnele sind eine gute Wahl für Aquarien, da sie einfach zu halten sind und eine schöne Ergänzung zu anderen Fischen und Garnelen bilden. Sie sind auch eine gute Wahl für Anfänger, da sie wenig Pflege benötigen.


Amanogarnele sind auch als “Amano-Shrimps” bekannt und werden oft als Algenfresser verwendet. Sie sind sehr effektiv bei der Bekämpfung von Algen und können helfen, das Gleichgewicht im Aquarium zu halten. Sie sind auch sehr aktiv und interagieren gerne mit anderen Fischen und Garnelen im Aquarium.

Futter und Ernährung:

Amanogarnele fressen vor allem Algen und andere Pflanzen.


Sie sollten mit speziellen Algen- und Pflanzenfutter gefüttert werden, das in den meisten Aquarienfachgeschäften erhältlich ist.


Es ist auch wichtig, dass man den Garnele regelmäßig mit einer Vielzahl von Lebensmitteln füttert, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten.

Geschlechtsunterschiede:

Bei der Amanogarnele gibt es zwei Geschlechter: das Männchen und das Weibchen.


Das Männchen ist größer und hat eine längere Schwanzflosse als das Weibchen. Es hat auch eine breitere Brustflosse.


Außerdem ist das Männchen deutlich farbenfroher als das Weibchen. Die Farben des Männchens sind in der Regel leuchtender und intensiver.


Das Weibchen ist meistens heller und schlichter gefärbt.

Zucht der Amanogarnele:

Für die Zucht von Amanogarnele benötigt man ein Aquarium mit mindestens 60 Litern Wasser. Der pH-Wert sollte zwischen 6,5 und 7,5 liegen und die Wassertemperatur sollte zwischen 24 und 28 Grad Celsius liegen.


Es ist wichtig, dass das Aquarium gut belüftet und filtriert ist, damit die Wasserqualität hoch bleibt. Ein regelmäßiger Wasserwechsel ist ebenfalls wichtig, um die Wasserqualität zu erhalten. Amanogarnele sind sehr anspruchsvolle Tiere, deshalb sollte man sie nur in einem sauberen und gesunden Aquarium halten.


Um die Zucht zu erleichtern, sollte man ein separates Becken für die Zucht einrichten. Dieses Becken sollte eine Temperatur von 25 bis 28 Grad Celsius haben und einen pH-Wert zwischen 6,5 und 7,5 aufweisen. Es sollte auch gut belüftet und filtriert sein.


Wenn das Becken eingerichtet ist, können die Amanogarnele in das Becken gebracht werden. Es ist wichtig, dass die Tiere in einer Gruppe gehalten werden, da sie sehr sozial sind. Wenn die Tiere sich wohlfühlen, werden sie sich paaren und Eier legen.


Nach ein paar Tagen schlüpfen die Larven und können dann in ein separates Becken verlegt werden.

Aufzucht der Jungfische:

Bei der Aufzucht der Jungfische der Amanogarnele ist es wichtig, dass sie in einem sauberen und gut belüfteten Aquarium gehalten werden.


Es ist auch wichtig, dass sie mit einer guten Ernährung und einer ausreichenden Menge an Mikroorganismen versorgt werden.


Ein gutes Futter für die Jungfische ist eine Mischung aus fein gemahlenem Fischmehl, spirulina, Artemie und anderen Mikroalgen.


Es ist auch wichtig, dass das Aquarium regelmäßig gereinigt wird, um eine gute Wasserqualität zu gewährleisten.


Die Jungfische sollten auch regelmäßig mit einer guten Vitamin- und Mineralstoffzufuhr versorgt werden.

Vergesellschaftung im Aquarium:

Amanogarnele sind einzigartige und interessante Fische, die in einer Aquarienumgebung leben können. Sie sind in der Lage, in einer Vielzahl von Arten und Farben zu leben, und sie können in einer Gruppe von Fischen leben, die sie als Kumpel betrachten. Hier sind 10 Fische, die man in einer Amanogarnelevergesellschaft haben kann:


  • Kardinalfisch
  • Mollys
  • Guppys
  • Platys
  • Schwarzkopf-Guppys
  • Zwergbuntbarsch
  • Kärpflinge
  • Neonsalmlers
  • Diamant-Guppys
  • Gelbflossen-Schmerlen

Häufige Fischkrankheiten bei Amanogarnele:

  • Bakterielle Infektionen
  • Wurmbefall
  • Pilzbefall
  • Schwarzer Flecken
  • Virale Infektionen
  • Fadenwürmer
  • Flossenfäule

Sonstige / Häufige Fragen zu Amanogarnele:

Amanogarnele werden bis zu 2-3 Jahre alt.

Amanogarnele werden bis zu 3 – 4 cm.

Die Preise für Amanogarnele gehen von 3,50 bis 6,65€.

 

Bitte beachten Sie, dass die Preise je nach Plattform z.B. Händler (lokal oder online) sowie private Plattformen wie Ebaykleinanzeigen stark schwanken können. Ebenso sind Preise oft vom Alter der Tiere abhängig.

Amanogarnele stammen aus Taiwan, Japan, China in Asien.