Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Beitragvon Heuwagen » 15.03.2021 15:15

Hallo zusammen

Ich heiße Christian und komme aus OWL. Leider muss ich feststellen das ich durch das lesen vieler Beiträge immer mehr Verunsichert werde. Deshalb würde ich mich über Hilfe freuen. Aber nun von Anfang an. (Wer keine Lust zu lesen hat und mir nur die Fragen beantworten möchte kann zu den Fragen runterscrollen)

Mein letztes Aquarium war ein 720l Becken vor 6 Jahren. Nach Umzug ins Eigenheim wurde erstmal kein neues Aquarium angeschafft. Vor 6 Monaten kam dann mein 11 jähriger Sohn mit dem Wunsch eines AQ. Leider ließ das Interesse schnell nach. Meins wurde jedoch wieder geweckt. Es gab früher immer irgendwo ein Plätschern in der Wohnung. So und nun fing es an. Die Fische aus dem Aquarium meines Sohnes waren überhaupt nicht meins, Guppy, kardinalfische, Antennenwelse. Auch das Aquarium mit 112l ist nicht mein Fall gewesen. Zufällig hat mir ein Bekannter ein trigon 350 überlassen. Also Wohnzimmer umgestellt, Unterschrank gebaut und Aquarium einlaufen lassen. 3 Wochen später sind dann die 6 guppy, und die kardinalfische umgezogen. Der Welse wurde zwischenzeitlich schon in das Aquarium eines Nachbarn verbannt. Ich mag sie einfach nicht.
Und nun !?!
1. Besuch Zoohandlung..... Große Kette. Anstehen an den Fischen. Alles abgesperrt mit Absperrband. Wir sind an der Reihe. Leicht genervt kommt der Verkäufer mit der Bitte das nur einer von uns 4 Personen rein darf. Frau, Kind im Maxi cosi und unser 2 jähriger Wirbelwind im Einkaufswagen. Bitte was ! Wegen Corona und so meinte er. Noch besser wäre es wenn wir Wissen würden was wir wollen. Dann könnten wir hier warten. Wir haben dankend abgelehnt und das Geschäft verlassen. Ziemlich verärgert nach Hause gefahren.
Ein paar Tage später. Nächste Zoohandlung.... keine Kette. Alle Becken konnten in Ruhe besichtigt werden. Leider sahen manche Becken echt bescheiden aus. Zum Teil Fische mit merkwürdigem Schwimmverhalten, zum Teil tote Fische am Grund. Naja trotzdem durch die Becken geschaut ob irgendwas interessantes zu finden ist. Dann stand ich vor dem Diskusbecken. Ich beobachtete sie ca 10 Minuten bis meine Frau von hinten angeschlichen kam und meinte „ die sind toll!“
Nein! Erwiderte ich. Guck sie dir mal an. Löcher um Maul und Augen . Zudem sehr klein . Wenn überhaupt 5 cm groß, die Haltung sehr schwierig. Zoohandlung verlassen ohne etwas zu kaufen. Auf dem Heimweg versucht meiner Frau zu erklären warum man aus Mitleid keine Fische kauft.
Am nächsten Tag die letzte Zoohandlung in unserer Gegend ..... wieder die Großkette, aber anderes Geschäft. Die wenigen Becken konnte man trotz Absperrung gut beobachten und auch die Fische sahen sehr gut aus. Der wirklich freundliche Mitarbeiter kam auf uns zu und man merkte sehr schnell das er auch ein gutes Fachwissen hatte. Nachdem wir nun unsere Haltungsbedingungen für Fische beschrieben haben und uns 20 Minuten über verschiedene Fische unterhalten haben fing meine Frau an mit ihm über Disken zu reden. Ob die Haltung wirklich so schwer ist, Wasserwerte, Futter und so weiter. Am Ende haben wir 10 funkensalmler und 4 panzerwelse mitgenommen. Zu Hause haben wir beide im Internet ein bisschen recherchiert. Was wäre möglich, welche Vorstellungen hat jeder. Bei ihr soll es schön bunt sein, ich mag eher das Schwarmverhallten. Pflanzen mögen wir beide.
Es vergingen zwei Wochen ohne nennenswerte Vorkommnisse, außer das sich die vorhandenen Fische im Aquarium doch sehr spärlich verteilten.
Wochenende :018: Zeit etwas weiter weg zu fahren. Eine reines Fachgeschäft. Ganz gemütlich die Fische angeschaut, treffen beider Parteien bei den Disken. 20 Minuten angeschaut, mit Verkäufer uns unterhalten. Mit der Kenntnis das Geschäft verlassen, das nach seiner Aussage 7-8 disken bei der Beckengröße heute auf Leitungswasser gehalten werden und die Haltung der Nachzuchten nicht mehr so schwer ist. 1,5 std Heimfahrt mit der Erkenntnis das der Beifahrersitz Diskusfische sofort halten würde. Zu Hause angekommen, erstmal das Internet durchforstet. Auch auf dieser Seite bin ich oft gelandet, leider meistens durch irgendwelche Hilferufe.
Dieses Recherchieren machte mir ehrlich gesagt mehr und mehr Angst so das ich Zwischendurch vom Diskus weg bin und überhaupt nicht mehr dafür war. Es gibt einfach zu viele unterschiedliche Ausagen. Von 35l pro Tier bis 80l habe ich alles gefunden. Zu viele Krankheiten. Anfälligkeiten bei Stress . Dennoch war dieser Fisch auch einfach faszinierend.
Nach einigen Tagen wieder ein Zoogeschäft angesteuert, rumgeguckt, beraten lassen und heimgefahren.
Am darauffolgenden Dienstag eine Nachricht meiner Frau: Komme später. Muss länger arbeiten. 2 Stunden später ging die Tür auf. In der einen Hand den kulturbeutel(Handtasche) in der anderen eine Tüte aus der Zoohandlung. Drinnen 3 disken von Stendker. Bevor ich groß was sagen konnte, entgegnete sie mir mit dem Worten das sie keine Lust hat weiter zu den Zoohandlungen zu fahren und auf mich zu warten beim disken angucken, wenn wir zu Hause ein Aquarium haben. Nachdem ich dies erstmal alles so sacken lies und die drei kleinen, aber wirklich schönen Disken eingesetzt hatte habe ich ihr erklärt das es eine Gruppe sein muss und das Aquarium eher fragwürdig ist. Sie hatte sich für 3 entschieden damit ich mir auch noch welche aussuchen kann. Dies geschah dann auch in den darauffolgenden Tagen. Sie sind zwischen 8cm und 12 cm groß. Einer ist dabei, der schon um die 15cm hat.


Ab hier kommen Fragen

Wir möchten beide nun ein etwas größeres Becken haben. Von unserem alten Aquarium haben wir noch den Unterschrank. Eine Maßanfertigung vom Tischler. Den würden wir gerne wieder benutzen. Grundfläche 200x60 . Da bleibt nur die Höhe des neuen Beckens. Mittlerweile tendiere ich zu der 80cm Höhe, aber es gibt die mit 12mm Glas, mit 15mm und laut einer Tabelle sind sogar 19mm notwendig. Hat jemand Erfahrung damit was jetzt wirklich sinnvoll ist. Desweiteren habe ich irgendwo gelesen das es ab 15mm lieber Weisglas sein soll. Leider ist der Preisunterschied zwischen 70cm Höhe und 80cm Höhe schon enorm. Hier wäre die Frage was wirklich Sinnvoll ist wenn es um Glasstärke und farbeechtheit geht. Und was die Pflege betrifft bei 80 cm Höhe. Wie sind eure Erfahrungen mit Aquarien aus dem Internet.

Nächste vielleicht doofe Frage: Filterbecken! Ich habe gelesen 10% vom Beckeninhalt. Bedeutet das Becken muss 10% haben oder der Wasserstand im Filterbecken sollte im Betrieb 10% haben?

Ich habe bis jetzt immer gebrauchte Becken gehabt, das soll sich jetzt mal ändern. Deshalb würden wir uns über Anregungen freuen um den Fischen ein gutes zu Hause bieten zu können.

Bis dahin
Christian
Heuwagen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 08.03.2021 07:11
Wohnort: Schlangen

Share On

Re: Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Beitragvon Kai_M » 16.03.2021 16:13

Hallo Christian,

erstmal herzlich Willkommen. Ich habe deinen Post mit Interesse gelesen. Es ist gut, dass du dir vorab so viele Gedanken machst.
Ob die Diskushaltung schwer oder nicht so schwer ist, hängt von deiner Sichtweise ab und wie viel Zeit und Energie du investieren möchtest. Ein Diskusbecken ist nichts für faule Leute. Das bedeutet du must täglich eine gewisse Zeit investieren. Je nach Größe und Anzahl der Disken mehr oder weniger Zeit.

Ich kann hier nur von meinen Erfahrungen und Vorstellungen ausgehen und das ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss.
Auch ist es sicher sehr schwierig in der Kürze alle genannten Themen zu beantworten.
Zuerst mal musst du mit deiner Frau schimpfen. So macht man das mit Diskus nicht. Ein Kauf muss wohl überlegt sein.

Fangen wir man von vorne an. Das Becken.....
Für mich käme eine 80er Höhe nicht in Frage. Dafür habe ich bei 178 Größe viel zu kurze Arme ;)
Wenn du deinen alten Schrank verwenden möchtest, musst du für dich klären, ob du ein Filterbecken haben willst. Die Erfahrung zeigt, mit Filterbecken läuft es einfach besser. Dazu muss der Schrank aber entsprechend vorbereitet sein.
Ich würde dann zu einem Becken mit 200x60x70 tendieren. Dazu ein Filterbecken mit 4 Kammern mit einer Länge von ca. 112l. Das sollte reichen.

Das Becken muss dann einen Ablaufschacht mit 3 Bohrungen haben. Zulauf, Ablauf und Notüberlauf.
Bei der Glasstärke bin ich nicht sicher. Google doch mal nach Aquarienkonfigurator. Dort findest du mehrere Aquarienbauer, wo du dein Wunschbecken online konfigurieren kannst. Dort siehst du dann auch die empfohlene Glasstärke.

Wenn du das alles hinter dir hast und dein Finanzminister (in der Regel die Frau ;) ) das OK gibt, dann kommt die Nächst Überlegung. ==> Heizung, Wasseraufbereitung, Keimreduzierung....
Wenn das geplant ist, geht es ans Überlegen welche Diskus.

Ich habe 14 Diskus auf 450l Brutto. Das ist schon sehr sehr viel. Aber ich habe eine sehr harmonische Truppe mit 3 echten Paaren und ich werde diese nicht freiwillig auseinander reißen. Ich tue jedoch auch einiges dafür. Täglich Dreck absaugen, Futter selber herstellen, Filterbecken, Glasperlenfilter und 3l Purigen.

Du kannst bei der vorgeschlagenen Größe bestimmt 15 bis 18 Diskus einsetzen. Aber bitte keine unter 10cm. Je größer um so weniger Aufwand für dich.

Viele Grüße
Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 176
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Beitragvon Hobby » 16.03.2021 19:25

Hallo Christian,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Kann mich den Worten von Kai nur anschließen, es ist sehr gut sich im Vorfeld ganz genau mit der anfallenden Problematik zu beschäftigen.
Hinsichtlich der Beckenhöhe wurde ich dir ebenfalls dringend von 80cm abraten, denn du kommst bei dieser Höhe kaum an den Bodengrund.
Ehe ich jetzt weitere Ausführungen vornehme gebe ich dir Links zu meinen Beiträgen an Anfänger gerichtet.
Mein Unterschied zu Maik in der Filtertechnik lag darin, dass ich nur Außenfilter verwendet habe.

https://diskusforum.org/allgemeine-disk ... #msg441631

viewtopic.php?-diskushaltung-und-bepflanztes-aquarium-f=23&t=22083
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 283
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Beitragvon Heuwagen » 17.03.2021 10:01

Hallo,
Ich danke euch beiden erstmal für die Einschätzung wegen der Beckenhöhe. Ich werde das beherzigen und mich für die 70er Höhe entscheiden. Zudem werde ich es so wie es Kai vorgeschlagen hat ein Filterbecken betreiben. Es ist doch irgendwie schöner möglichst wenig Technik im Becken zu haben. Zu dem Becken werde ich mich nun an einen Aquarienbauer im Nachbarort wenden und mir ein Angebot von ihm machen lassen. Nichts geht über Erfahrung und da ich noch nie ein Filterbecken betrieben habe und keine Lust habe später in einer Tour dran rum zu fummeln bist es vernünftig läuft soll jemand her der es täglich macht. Zudem hat man so einen Ansprechpartner.

Danke für eure Einschätzung
Christian
Heuwagen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 08.03.2021 07:11
Wohnort: Schlangen

Re: Wie wir zum Diskus kamen und wir ändern möchten

Beitragvon LesGrossmann » 17.03.2021 15:32

Hallo Christian

ich habe 65/70/80cm Becken im Einsatz und ans Putzen vom Boden des 80ziger Beckens ist gar nicht zu denken. (sind allerdings auch ohne Bodengrund)
Aber 70cm ist eine gute Höhe in der heutigen Zeit.
Bezüglich Filterbecken. Es ist absolut zu empfehlen und den ganzen Technikkram kannst Du ideal unterbringen. Danach willst Du nie wieder einen Topfilter.
Rechne mit 20-25% vom Beckenvolumen als Filterbecken.
Es wird ja nicht Randvoll betrieben und so bist Du auf der sicheren Seite. Es muss ja auch ein gewisser Rücklauf eingeplant werden.
Je nachdem, ob euch die Bude gehört, zapfe die Zentralheizung an und heize das Becken über diese.
Ein knapp 1000L Aquakreislauf kostet sicher 150€ Strom fürs Heizen im Monat. Über die Zentralheizung sind es so 20% davon.
Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 159
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste