Wasserwerte

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Wasserwerte

Beitragvon Allo30 » 14.03.2021 09:46

Hallo,
Ich bin neu hier, und bin an Diskusfischen interessiert.

Im Moment habe ich ein Malawi Becken, 350 Liter . Bin jedoch am überlegen ob ich mir nicht auch noch ein Becken mit Diskusfischen zulegen soll (450 liter)

Mir ist aufgefallen dass meine Wasserwerte für Diskusfische eigentlich sehr gut sind:

Ph 7,5
Kh 3-4
Gh 6-7

Das sind die Wasserwerte aus dem Wasserhahn. Für mein Malawibecken muss ich didas Wasser noch künstlich aufhärten, und den PH noch erhöhen.

Für Diskusfische sehen die Werte jedoch eigentlich sehr gut aus, nur den PH müsste ich noch etwas senken.

Was denkt ihr?

Ich habe mir ein Malawibecken eingerichtet, da ich befürchtete dass Diskusfische zu "schwierig" sind für einen Anfänger. Sind Diskusfische wirklich sooo schwer zu halten?

Danke für Tips und Anregungen :dank
Allo30
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 30
Registriert: 13.03.2021 11:04
Wohnort: Luxemburk

Share On

Re: Wasserwerte

Beitragvon Ioan C. » 14.03.2021 11:12

Hi, hier bist du richtig, sei willkommen. :thumbright:
Diskusfische sind super empfindlich!
Diskusfische kann man so einfach wie Guppies halten.
Für Diskus brauchst du eine Osmoseanlage, 250L Aufbereitungsbehälter, 200L Sumpffilter, Sandfilter, Ionentauscher, UV-Filter, Oxydator, JBL-Testkoffer, pH-Meter, LW-Tester, >als 5 Bücher, >als 50L/Fisch, >als 500L Aquarium, Bakterientest, >als 5 Wasser Verbesserer, mindestens 15 St. 6-7 Monate alte Diskus, etc...etc...
Diskusfische brauchen nur Leitungswasser und Rinderherz.
Du kannst 300 Diskus in 0,5L Wasser halten.
Alles klar?!
Das wirst du alles hier lesen, und dich selbst danach fragen:
-"Was stimmt denn nun?"
Das passiert so oft dass es schon fast typisch ist.
Einige sind der Meinung man sollte den Fischen die Lebensbedingungen bieten die sie in ihrem natürlichen Lebensraum haben.
Sie vergessen dass die Diskus im Amazon (nein, nicht der Laden!) leben, und wir sie in unserer Küche oder Wohnzimmer halten.
Kompromisse sind unvermeidbar.
Jeder macht sie auf seiner Weise, mit mehr oder weniger Erfolg.
Diesen Beruf muss man selbst erlernen, klein anfangen, Erfahrung sammeln, zu erst die mögliche Fehler und Gefahren kennen und sie ausschließen.
Jede "Verbesserung" führt man erst durch nachdem man dessen Auswirkung im Detail kennt.
Von jemanden der deine Situation nicht genau kennt kannst du keine passende Ratschläge bekommen.
Wenn du deinen Fischen probleme beschert hast und Hilfe brauchst, must du einen vernünftigen, (Es gibt auch Extremisten.), erfahrenen Diskushalter darum bitten und ihn die Situation so präsentieren dass er sie genau versteht.
Wenn du nicht einschätzen kannst ob du schnell reagieren musst, oder dir Zeit lassen kannst, sofort fragen!
Du musst ihre Krankheiten und Verursacher kennen und wissen was man dagegen tun kann.
Gute Bilder und Videos sind das mindeste was der Helfer dazu braucht.
Wenn nachts um halb drei alle Fische zu ersticken drohen und du nicht dahinter kommst warum, brauchst du ein gutes buch, und alles was man braucht um das Problem schnell zu lösen. (Kleine Diskus, von Kiemenwürmer befallen.)
Erst können, danach tun.

PS
Allo30 hat geschrieben:...nur den PH müsste ich noch etwas senken.
Nein, musst du nicht.
Das ist kein "Muss", sondern nur eine leichte Verbesserung. An den Fischen wird sie kaum zu bemerken sein.
Die Risiken dass man dabei Fehler macht sind im Anfangsstadium groß.
Um die PH Änderung konstant zu halten muss man sie permanent kontrollieren und korrigieren, weil es auch andere Faktoren gibt, die den PH selbstständig dynamisch ändern.
Erst einige Wochen verfolgen wie sich der PH verhält wenn er nicht künstlich beeinflusst wird.
Das Wasser sauber zu halten ist viel wichtiger.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1057
Alter: 67
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Wasserwerte

Beitragvon Eve002 » 25.03.2021 09:08

erst mal herzlichen Dank für die Aufnahme.....ich bin neu gelandet bei den Diskusfischen und ich finde sie sehr schön und anmutig.
hab ein große Becken mit 1000 lt. und auch andere Fisch drin ..wie zb Hexenwelse, Weissaumwelse( die fleißig züchten), einige kleine Barsche, L97, 333, Sturisoma, usw...
Jetzt hab ich ein Diskuspaar ins Zucht Becken gesetzt( sie haben im GB schon toll abgelaicht, hatte auch schon freischwimmende Babys, hatten aber zu viel Stress durch die anderen Fische und alles gefressen). Jetzt hab ich das Problem das sie ablaichen aber entweder die Eier bleiben weis oder werden dunkler und am nächsten Tag sind sie weg. Denke es liegt vielleicht an den Wasserwerten hab gestern PH gemessen und hatte 7.7 ?? hab auch Mandelblätter und Erlenzapfen im Filter....wechsle jeder Woche etwas Wasser und sauge den Boden ab. Hab ein 50 lt Zuchtbecken mit Laichkegel in einer ruhigen Ecke stehen mit Beleuchtung Heizung und was so alles rein muss...
Bin etwas ratlos da sie ja doch züchten wollen und sich auch anstrengen, aber leider fressen sie die immer ab den 3 tag auf....vielleicht sind sie noch zu jung und unerfahren ?? Aber im GB hatten sie ja sogar schon freischwimmende Babys ??
Danke für die Antwort und eure Tip`s Lieben Gruß aus Passau ...Eveline
Eve002
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 65
Registriert: 25.03.2021 07:52
Wohnort: 94032 Passau


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste