Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten können

Moderator: Moderatorenteam

Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten können

Beitragvon t1v0 » 27.05.2020 15:28

Hallo zusammen,

mein Name ist Till, ich komme aus Bielefeld und grüße euch herzlich!

Ich habe folgendes Anliegen und bin über die Suche nicht fündig geworden: Ich plane zur Zeit meines neues (erstes) Diskusbecken. Nun würde mich aber interessieren, welche Beckengröße (Breite, Höhe, Tiefe) eurer Erfahrung nach die Größe ist, bei der sich der Diskus optimal entfalten / bewegen kann. Ich meine also gar nicht die Mindestmenge Liter pro Fisch, sondern die Maße, bei denen der Diskus sich einigermaßen natürlich bewegen kann, also z.B. auch mal in der Gruppe von rechts nach links durchs Becken schwimmt, etc. Bekommt man so etwas bereits mit "gängigen" Beckengrößen realisiert? Und nutzt der Diskus in einem Aquarium auch Tiefe, wenn vorhanden? Leider kenne ich niemanden, der ein großes Diskusbecken betreibt und mir dazu etwas sagen könnte.

Ich könnte mir z.B. ein 200x70x70 Becken vorstellen, allerdings bin ich relativ offen, was die Maße angeht, weil Platz und Statik kein Problem sind. Ist auch Eigenheim. Aber natürlich sollte das Becken auch nicht "unnötig/übertrieben" groß werden (auch wenn vermutlich je größer, desto besser), da ja auch Anschaffungs-, Strom- und Wasserkosten entsprechend steigen. Das Becken kommt auf ein Alu-Gestell, und soll über ein Filterbecken gefiltert werden und könnte z.B. auch über die Zentralheizung oder Warmwasser geheizt werden. Verkleidung würde ich auch selber bauen. Wasseranschlüsse und Ablauf sind bereits an der Stelle, an die das AQ kommen soll bereits vorhanden. Vom Besatz her könnte ich mir auf Dauer 15, 20 Tiere vorstellen. Beifische sind erstmal Nebensache.

Vielen Dank, ich bin gespannt auf eure Anregungen.
Liebe Grüße
Till
t1v0
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 38
Registriert: 26.05.2020 22:24
Wohnort: Bielefeld

Share On

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Kimmi » 27.05.2020 18:41

Hallo Till,

:willk

Deine Beckengröße ist schon mal gut :thumbright:
Nur 15-20 Tiere sind auf 980l zu viel. Bedenke das du bei 980l noch die Deko und Beifische abziehen musst. 12 Tiere würde ich als Besatz nehmen.
Wenn du ein Filterbecken planst empfehle ich dir evtl mal über einen Rollermat nachzudenken.
Was möchtest du denn für Scheiben holen? Wenn du Neu startest würde ich Parafreie nehmen.

VG
Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 200
Alter: 52
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Alex70 » 28.05.2020 08:29

Hallo Till
Also wenn Du vom Platz und der Statik keine Einschränkung hast, würde ich auf 250x70x70 gehen.
Ich habe bei einem Züchter mal ein 300x80x80 gesehen, da kann man schon feuchte Augen kriegen wenn da 20Diskus der Scheibe entlang ziehen.
Kostet allerdings auch eine Stange Geld.

Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Hobby » 28.05.2020 09:16

Hallo Till,

schau dir einmal dieses Video an und ich würde meinen du wirst die notwendige Anregung bekommen.

https://youtu.be/9S_HXSt38kw
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 284
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon t1v0 » 28.05.2020 13:22

Hobby hat geschrieben:Hallo Till,

schau dir einmal dieses Video an und ich würde meinen du wirst die notwendige Anregung bekommen.

https://youtu.be/9S_HXSt38kw


Ähm, ja, das sieht natürlich traumhaft aus. Ganz so groß sollte es allerdings nicht werden :D

Alex70 hat geschrieben:Hallo Till
Also wenn Du vom Platz und der Statik keine Einschränkung hast, würde ich auf 250x70x70 gehen.
Ich habe bei einem Züchter mal ein 300x80x80 gesehen, da kann man schon feuchte Augen kriegen wenn da 20Diskus der Scheibe entlang ziehen.
Kostet allerdings auch eine Stange Geld.

Gruss Alex


Über 250er Breite hatte ich auch schon nachgedacht. 250x70x70 würde noch ganz gut passen. Und die 50cm mehr machen einen großen Unterschied? Preislich ist man bei vielen Dingen damit dann ja schon aus dem Standard raus.

Kimmi hat geschrieben:Nur 15-20 Tiere sind auf 980l zu viel. Bedenke das du bei 980l noch die Deko und Beifische abziehen musst. 12 Tiere würde ich als Besatz nehmen.
Wenn du ein Filterbecken planst empfehle ich dir evtl mal über einen Rollermat nachzudenken.
Was möchtest du denn für Scheiben holen? Wenn du Neu startest würde ich Parafreie nehmen.


12 Tiere sind mir eigentlich etwas zu wenig. 15-20 fände ich schon schön, damit sich eine schöne große Gruppe bilden kann. Ich muss gestehen, ich habe an Stendker Tiere gedacht. Ohne es besser zu wissen. Aber die Zufriedenheit scheint mir relativ hoch zu sein. Ich bin halt auch noch nicht so gut vernetzt, dass ich "bessere" Quellen für die Tiere hätte.

Rollermat finde ich interessant. Werde ich mal im Hinterkopf behalten, Dankeschön.

Viele Grüße
Till
t1v0
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 38
Registriert: 26.05.2020 22:24
Wohnort: Bielefeld

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Alex70 » 28.05.2020 14:20

Hallo Till
Ja das stimmt, preislich macht es ab 2m einen Sprung, weil über 2m bauen die meisten in 15mm.
Bei den meisten Aquarianern ist die Beckenplanung an bestimmte Rahmenbedingungen geknüpft (Statik, Platz, Wasseranschluss, Geld oder Ehefrau/mann) und das Becken ist immer nur ein Kompromiss :(
Aber wenn ich wie Du die Möglichkeit hätte das ganze zu planen, dann wären es bei mir vielleicht sogar 3m :D
Betreffend der 50cm mehr, ich kannte da einen der hatte in 250Lt., 5Adulte Diskus über Jahre erfolgreich gepflegt, war sicher nicht optimal aber früher waren die Becken einfach viel teurer, für mein Becken 120x40x50 8mm Glas habe ich vor 30Jahren das gleiche Geld hingelegt wie für mein 150x60x60 12mm Glas heute.

Bau doch mal aus Latten und Klebeband die Umrisse des Beckens an den vorgesehenen Standort, setz dich davor trink ein Bier und lass es auf dich wirken :prost2:
Aber trink nicht zuviel sonst wird es 3m.
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Hobby » 28.05.2020 14:51

Hallo Till,

natürlich ist dieses Video ein Ausblick auf Möglichkeiten.
Aber schau dich einmal auf Stefan`s Kanal um, da wirst du noch Interessantes, auch zur Filtertechnik, finden.

Hinsichtlich deiner Vorstellung zur Beckengröße sei angemerkt, dass 70cm Höhe bzw. Breite einige Probleme hinsichtlich der Pflegearbeiten bereiten werden.
Die 70 cm Höhe sind, bei einer eigenen, ausreichenden Körpergröße vielleicht noch zu bewältigen aber 70cm Tiefe werden, auch für große Personen, eine schwerlich zu bewältigende Größe darstellen.
Ich hatte schon bei meinen 1,85cm Körpergröße erhebliche Schwierigkeiten in meinen Becken (1,50x0,50x0,60) an den hinteren Bodengrund zu gelangen.
Ungeachtet dessen muss jedoch jeder für sich das persönliche Mass finden.

In Bezug des Besatz vertrete ich den Standpunkt, dass 1Diskus auf 60 Liter Wasser zu rechnen ist.
Hinsichtlich der realen Wassermenge im Becken hat Christoph schon darauf verwiesen, dass bei der realen Wassermenge einige Parameter berücksichtigt werden müssen. Unter anderen musst du den Rauminhalt des Becken von den Innenmassen berechnen und dann alles abziehen, was ins Becken kommt(Kiesmenge,Rückwand, Einrichtungsgegenstände,Pflanzen ect.).
Auch die Beifische benötigen/beanspruchen Schwimmraum.
Würde ebenfalls die von Christoph vorgeschlagene Gruppengröße als real ansehen.
Mehr Tiere verlangen ein noch besseres Filtersystem und die Gewährleistung von sauberen, "diskusgerechten" Wasser.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 284
Alter: 73
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon t1v0 » 04.03.2021 14:40

Hallo zusammen,

bitte entschuldigt, dass ich so lange inaktiv war. Wir haben nochmal Nachwuchs bekommen und ich hatte keine Zeit, mich mit dem Thema länger auseinanderzusetzen.

Jetzt ist die Bestellung des neuen Beckens aber erfolgt :D Es ist ein Becken BxHxT 200x65x60 geworden. Inkl. Überlaufschacht plus 160L Filterbecken.

Wenn Interesse besteht, poste ich gerne Bilder vom Projektfortschritt :)

Viele Grüße
Till
t1v0
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 38
Registriert: 26.05.2020 22:24
Wohnort: Bielefeld

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Tenellus » 04.03.2021 17:38

Hallo Till,
ja klar, immer her mit den Bildern ;) .
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 802
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Optimale Beckengröße damit sich die Diskus entfalten kön

Beitragvon Tenellus » 04.03.2021 17:46

Hobby hat geschrieben:Hallo Till,

schau dir einmal dieses Video an und ich würde meinen du wirst die notwendige Anregung bekommen.

https://youtu.be/9S_HXSt38kw

Hallo,
Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und das ist auch gut so!
Aber mal ehrlich, mein Geschmack ist das nicht. Für mich ist es viel zu hoch besetzt (die Diskus stapeln sich ja fast) und die (Bonbon-) Farbschläge? Man stelle sich dieses Becken, biotopgerecht eingerichtet, vor und mit einer kleinen aber feinen Gruppe WF od. Nachzuchten besetzt. Das wäre z.B. mein "Fall" ;) .
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 802
Alter: 51
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast