Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder is?

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder is?

Beitragvon Andreas1406 » 18.04.2021 12:53

Hi, ich habe seid Dezember mir ein neues Aquarium gekauft von Eheim incpiria 530 L Becken
Großen Eheim 2180 Professionel 3 Thermo
Die Diskusse sind jetzt seid dem 31.1. im Becken sind Stenka Diskusse 12 Stück verschiedene Farben 2 Hanisch Welse und 3 Panzer Welze und schwarzer feiner Kies und Pflanzen und 2 Größere Wurzeln und Temperatur bei 29,5 grad Tag wie nachts die Dazugehörige Beleuchtung von Eheim LED Bund und LED Gelbes Licht sehr hell aber gute Ausleuchtung... Wasser werte im optimalen Bereich...
Fütterung 3 mal täglich 15-20 g Stenka Frost Futter verschiedene Sorten

Nun zu meinem Problem

Algen an den Scheiben an den Pflanzen und an der deko Wasser ist nicht klar und seid ein paar Tagen wie Bakterien Blüte trüb grün gelb Diskusse fühlen sich wohl fressen und Atmen entspannt ich mache fast 2 mal in der Woche ein 50 % Wasser Wechsel
Und seid ein paar Tagen habe ich noch eine co 2 anlag von Eheim dran mit ca. 22 Blasen pro Minute seid dem find ich noch schlechter wollte die Pflanzen was gutes tun und den pH Wert senken was auch gelungen ist der war etwas zu hoch ...

Was mache ich falsch wer kann mir helfen ?

Vg Andreas
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Share On

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Seppi » 18.04.2021 20:17

Hallo Andreas,

Bitte fülle das Diagnose Protokoll aus, dort sieht man konkrete und relevante Fakten was genau nicht stimmt. Hört sich nach Algenblüte an; CO2 ausschalten! Phosphat und Nitrit messen, Lichtintensität Drosseln (Scheiben mögen's nicht allzu hell) Sauerstoff Gehalt messen und gegebenenfalls belüften, vorallem Nacht's.

Grüsse Seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 18.04.2021 21:00

Diagnose Protokoll?
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 18.04.2021 21:34

Also ich habe gemessen und folgende werte ...
No3 10. No2 1 GH 8 KH 6 PH 7,6 Cl2 leicht erhöht zw 0-0,8

Eigentlich alles ok oder ?

Die dreifarbige Lampe habe ich aus und co 2 auch !Wasser wechsel hatte ich gestern 50 % gemacht da erst besser aus aber heut morgen war wieder genau wie Tag davor und heut Abend noch schlimmer...
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Seppi » 18.04.2021 21:38

Diagnose Protokoll siehe such Option, diese führt dich zum Formular welches als Grundlage für zu helfen sehr wichtig ist. KH ist zu hoch! Sollte zwischen 2 und max. 3 liegen.

LG seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Seppi » 18.04.2021 21:39

.... Diagnose Formular... Bitte entschuldige..
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 18.04.2021 23:03

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter: 530
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: 2 große Wurzeln 4 Ton Röhren für Hanisch Welse Deko Fliger mit sauer Stoff Pflanzen Anubias , Vallisneria , Seerose Rote Grüne
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt): seit Dezember 2020 Fingerförmig
Bodengrund (Körnung, Höhe): schwarz 1-3 mm Körnung 3-5 cm überall Bodengrund seid 01.04. erneuert
Wie lange läuft das Aquarium schon?: seid 11.11.2020

Tiere
Wieviele Diskusfische:12
Grösse:10-12 cm
Aussehen (auffällige Veränderungen): alle gut bis auf einer steht allein
Atemzüge/Minute:62
Kotbeschaffenheit/Farbe:normal braun
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt:
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische):2 L Welse ( Hanisch) 3 Panzer Welse 2 Salmner und 29 Schnecken 25.03. ( Anthrazit Rennschnecken)
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum):/
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele:

Fütterung
Wie oft/Tag:3 x Tag
Futtersorten: Stendker Frostfutter verschiedene Sorten jeweils 10 g pro Mahlzeit

Wasserwerte des Aquariums
pH: 7,6
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3):
Nitrit (NO2):10
Nitrat (NO3):1
GH:8
KH:6
Leitwert:/
Temperatur: 29,5
O2:/
Wasserwechsel wie oft/wieviel:alle 5 Tage 40-50 %
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:nein
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?:29-30
Wird CO2 dem Wasser zugeführt? Nur über deko mit Kugel und Pumpe von Jbl a200

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:7,2
Nitrit (NO2):0
Nitrat (NO3):0
GH:16
KH:15
Leitwert:-

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?:2180 Eheim 3 Professionell mit Heizung
Seit wann ist der Filter in Betrieb?:seid 11.11.2020
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? Nur Oberflächig also aufgemacht und den groben Schwamm und den feinen ausgewaschen
Wann wurde er zuletzt gereinigt? Noch gar nicht komplett
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter):nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:-
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Klassisch Eheim Paket was in diesen Filter rein soll
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon? Nein

Beschreibung des akuten Problemes:
Algen auf deko und Pflanzen und Scheiben und Boden Grund und Wasser ist nicht klar ...

Wann trat das Problem zuerst auf?: von Anfang an nicht klar und Algen waren noch nie weg ...
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andre1042 » 19.04.2021 07:12

Hallo Andreas !

Werte von Nitrat und Nitrit hast du verwechselt, bei der anderen post aber richtig. Dein Filter arbeitet nicht genug sieht man am Nitritwert auch ist der Eheim 2180 alleine zu klein für die Beckengröße und Besatz. Wie kommst du auf die Wasserwerte im Becken da du schreibst keine Aufbereitung, verglichen zu den Leitungswasserwerten kann hier etwas nicht stimmen.
Warte auf deine Antwort

Servus
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 419
Alter: 78
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon LesGrossmann » 19.04.2021 08:10

Hi Andreas,

ich hatte den 2180 an einem 330er Becken und das war okay, aber nicht mehr. Er hat einfach eine zu schwache Pumpenleistung für die Größe.
Denkbar wäre, dass du den 2180 z.b. mit Siporax füllst und laufen lässt. Dann wird die Pumpe kaum gebremst, da er wenig Wiederstand bekommt. Eine starke UVC Lampe wäre auch noch sinnvoll zur Keimreduzierung.
Zur Feinreinigung einen zweiten kleineren Filter mit feinem Filtermterial, wie feiner Schaum und Watte. Diesen einmal die Woche gereinigt, beim Wasserwechsel, dann kommt mal der ganze Dreck raus. Im auslaufenden Aquariumwasser gereinigt, dann sterben auch nicht alle Filterbakterien ab.
Du schreibst, dass du pro Fütterung zwischen 10-20 gramm RH füttert. Dass ist doppelt so viel, wie empfohlen wird. (hochgerechnet wäre das knapp ein halbes Kilo RH pro Woche, dass bringt nichts für die paar Tiere und der Filter packt das nicht)
Rinderherz ist Kraftfutter, dass das Wasser enorm belastet, wenn es gefressen und verstoffwechselt wird. Nicht gefressenes Futter belastet das Wasser noch stärker.
Reduziere die Futtermenge auf maximal 7,5gramm, pro Fütterung (1,5 Blister). Dann kannst du sicher sein, dass alles gefressen wird und nix vermodert. Überfüttern bringt keine Vorteile, Tiere verfetten eher.

LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 19.04.2021 08:26

Andre1042 hat geschrieben:Hallo Andreas !

Werte von Nitrat und Nitrit hast du verwechselt, bei der anderen post aber richtig. Dein Filter arbeitet nicht genug sieht man am Nitritwert auch ist der Eheim 2180 alleine zu klein für die Beckengröße und Besatz. Wie kommst du auf die Wasserwerte im Becken da du schreibst keine Aufbereitung, verglichen zu den Leitungswasserwerten kann hier etwas nicht stimmen.
Warte auf deine Antwort

Servus
Andre

Ja das habe ich verwechselt mit dem Filter dachte ich mir schon ... die Wasserwerte ein Test streifen im Wasser vom Aquarium und den anderen im frisch Wasser vom Hahn ohne Aufbereitung...
Welcher Filter wäre denn passender ???
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 19.04.2021 08:30

LesGrossmann hat geschrieben:Hi Andreas,

ich hatte den 2180 an einem 330er Becken und das war okay, aber nicht mehr. Er hat einfach eine zu schwache Pumpenleistung für die Größe.
Denkbar wäre, dass du den 2180 z.b. mit Siporax füllst und laufen lässt. Dann wird die Pumpe kaum gebremst, da er wenig Wiederstand bekommt. Eine starke UVC Lampe wäre auch noch sinnvoll zur Keimreduzierung.
Zur Feinreinigung einen zweiten kleineren Filter mit feinem Filtermterial, wie feiner Schaum und Watte. Diesen einmal die Woche gereinigt, beim Wasserwechsel, dann kommt mal der ganze Dreck raus. Im auslaufenden Aquariumwasser gereinigt, dann sterben auch nicht alle Filterbakterien ab.
Du schreibst, dass du pro Fütterung zwischen 10-20 gramm RH füttert. Dass ist doppelt so viel, wie empfohlen wird. (hochgerechnet wäre das knapp ein halbes Kilo RH pro Woche, dass bringt nichts für die paar Tiere und der Filter packt das nicht)
Rinderherz ist Kraftfutter, dass das Wasser enorm belastet, wenn es gefressen und verstoffwechselt wird. Nicht gefressenes Futter belastet das Wasser noch stärker.
Reduziere die Futtermenge auf maximal 7,5gramm, pro Fütterung (1,5 Blister). Dann kannst du sicher sein, dass alles gefressen wird und nix vermodert. Überfüttern bringt keine Vorteile, Tiere verfetten eher.

LG


Das hört sich gut an mit dem Filter welche Filter Größe würdest du empfehlen als zweit Filter und wie stark sollte der uv klarer sein ? Wo hänge ich den Uv klärer zwischen? Mit den füttern kann ich reduzieren aber die fressen alles immer auf ...aber ich reduziere !

Danke für eure Hilfe
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andre1042 » 19.04.2021 10:57

Hallo Andreas !

Schau mal ob du die Wasserwertangaben von deinem Versorger bekommen kannst. Besorge dir zusätzlich Tröpfchentests für PH, KH, Nitrit und Niitat vorerst, Phophat und Silikat wären dann an der Reihe was die Algenblüte betrifft. Filter kannst du jeden nehmen, aber nicht unter 10 l Fassungsvermögen. Derzeit weniger füttern und nur sparsam beleuchten.

Servus
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 419
Alter: 78
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon LesGrossmann » 19.04.2021 12:11

Andreas1406 hat geschrieben:
LesGrossmann hat geschrieben:Hi Andreas,

ich hatte den 2180 an einem 330er Becken und das war okay, aber nicht mehr. Er hat einfach eine zu schwache Pumpenleistung für die Größe.
Denkbar wäre, dass du den 2180 z.b. mit Siporax füllst und laufen lässt. Dann wird die Pumpe kaum gebremst, da er wenig Wiederstand bekommt. Eine starke UVC Lampe wäre auch noch sinnvoll zur Keimreduzierung.
Zur Feinreinigung einen zweiten kleineren Filter mit feinem Filtermterial, wie feiner Schaum und Watte. Diesen einmal die Woche gereinigt, beim Wasserwechsel, dann kommt mal der ganze Dreck raus. Im auslaufenden Aquariumwasser gereinigt, dann sterben auch nicht alle Filterbakterien ab.
Du schreibst, dass du pro Fütterung zwischen 10-20 gramm RH füttert. Dass ist doppelt so viel, wie empfohlen wird. (hochgerechnet wäre das knapp ein halbes Kilo RH pro Woche, dass bringt nichts für die paar Tiere und der Filter packt das nicht)
Rinderherz ist Kraftfutter, dass das Wasser enorm belastet, wenn es gefressen und verstoffwechselt wird. Nicht gefressenes Futter belastet das Wasser noch stärker.
Reduziere die Futtermenge auf maximal 7,5gramm, pro Fütterung (1,5 Blister). Dann kannst du sicher sein, dass alles gefressen wird und nix vermodert. Überfüttern bringt keine Vorteile, Tiere verfetten eher.

LG


Das hört sich gut an mit dem Filter welche Filter Größe würdest du empfehlen als zweit Filter und wie stark sollte der uv klarer sein ? Wo hänge ich den Uv klärer zwischen? Mit den füttern kann ich reduzieren aber die fressen alles immer auf ...aber ich reduziere !

Danke für eure Hilfe



Hi Andreas,
nimm einfach einen -alten- Topffilter, den Du voll packst mit feinem Schaum, bzw. Watte, dass das ganze feine Zeug rausgefiltert wird.
Wenn Du den 2180 nur noch mit Siporax füllst, hast Du ja keine mechanische Feinfilterung mehr und darum gehts.
Der UVC, wenns geht gleich einen 55Watt nehmen und an den Auslauf des 2180 hängen.
Der braucht zwar Strom, allerdings produziert er auch Wärme, was dann von der normalen Heizleistung runter geht.
Mit dem Futter. Es mag sein, dass der Eindruck war, dass die das komplett gefressen haben. Es ist mir schon klar, dass Du das gut meinst, aber weniger ist mehr. schneide es in mehrere Stücke, so dass alle garantiert was bekommen. Alles was ungefressen rumliegt oder ausgekotzt, flockig durchs Wasser schwimmt, ist kaum zu bewältigen für den Filter.
Häufig schlingen die aus Futterneid erst mal rein und kotzen später Teile wieder aus. Von dem Zeug reichen auch kleinere Mengen, durch den hohen Nährwert.
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Andreas1406 » 19.04.2021 19:57

Hallo ich habe die Sachen erstmal bestellt morgen kommt der Filter den Hänger ich dann mit ran und Donnerstag der uv klärer wie soll ich jetzt vorgehen heute nochmal Wasser Wechsel die Bakterienblüte oder Algen Blüte ist voll im Gange... Fische verhalten sich aber normal bekomme ich das wieder im Griff oder muss alles nochmal raus ?
Andreas1406
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 40
Registriert: 17.04.2021 22:46
Wohnort: 15907 Lübben

Re: Hilfe bekomme mein Diskus Becken nicht in den griff oder

Beitragvon Seppi » 19.04.2021 23:07

Hallo Andreas,
Meiner Meinung nach bekommst du das hin, es dauert aber eine Weile bis sich das einpendelt......
Weniger Nährstoffe ins Becken, keine zusätzlichen Pflanzendünger, Nitrit und Phosphor reduzieren und fleissig WW und mulm absaugen. Ich würde dir eine Osmoseanlage empfehlen da die Diskusfische Weichwasser brauchen um lange und gesund zu leben (osmotischer Druck)
Auch kannst du das Futterangebot etwas abwechslungsreicher gestalten, eine Umstellung zu Artemia, Mückenlarven (Vorsicht bei roten), Flocken und Granulat gelingt auch bei Stendker Tieren mit der nötigen Geduld
Rinderherz ist umstritten, meiner Meinung nach für die Fische selber nicht optimal (Wechsel-warme) um den Stoffwechsel und somit die Nährstoffaufnahme im Fischkörper zu ermöglichen muss man sein Becken auf 29grad oder mehr aufheizen und die Wasserqualität durch Eiweiß leidet. Ohne RH reicht 27,5 bis 28 Grad. Die Nachzucht wird aber durch das powerfood schnell zur Verkaufsgröße gemestet. Aber wie gesagt: meiner Meinung nach....
Ich halte noch nicht so lange diskusfische um als alter Fuchs zu gelten.
Die Algen sollten eigentlich nicht schädlich für die Diskusfische sein,ausser Blaualgen welche Giftstoffe produzieren können. Nacht's sollte aber zusätzlich Sauerstoff ins Wasser da viele Algen und Pflanzen Nacht's viel Sauerstoff verbrauchen.

LG seppi
Seppi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 31
Alter: 39
Registriert: 22.02.2021 21:15
Wohnort: 6242 wauwil ch


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste