Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Moderator: Moderatorenteam

Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon LesGrossmann » 25.05.2020 20:00

Hallo@all

ich möchte in einem Kellerraum ein paar Aquarien stellen.
Ein Thema steht noch an.
Die 4 Aquarien mit Filterbecken, die an versch. Stellen stehen, mit der Heizung verbinden.
Die Kupfer-Leitungen der Heizung laufen im Keller an der Decke entlang und können da angezapft werden.
Meine Frage.
Wie komme ich von dort flexibel zum Filterbecken und wie stelle ich die Temperatur ein?
Ich habe im Netz nur Kupfertemperaturfühler gefunden.
Wer hat das schon gemacht und kann mir Empfehlungen geben.
Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Share On

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon Alex70 » 26.05.2020 08:04

Hallo LG
Hast Du denn ein Zentrales Filterbecken oder jedes Aquarium hat sein eigenes?
Die Installation ist eigentlich gut zu bewerkstelligen, sofern man das Handwerkliche Knowhow hat.
In die Leitungen wird ein T-Stück eingelötet oder eingepresst je nach Installationssystem, von da werden die Rohre bis in die nähe des Filterbeckens fest installiert,am ende der Festinstallation kommt ein Thermostatenventil mit Kapillarfühler, wenn der Fühler aus Kupfer ist kannst Du auch eine Edelstalhülse darüber schieben, aber ich glaube die Fühler gibt es auch in Edelstahl.
Vom Thermostatenventil kannst Du mit flexiblem Edelstahlwellrohr arbeiten.
Diese Art ein Becken zu heizen ist halt relativ träge, das heisst es wird schwierig eine genaue Temperatur einzustellen, ich würde für die Feinjustierung noch einen Elektroheizer benutzen.
Wie ist die Raumtemperatur denn im Winter? Falls diese deutlich unter 20°C ist, würde ich den Raum zusätzlich mittels eines Heizkörpers auf 25°C heizen, ansonsten kondensiert Dir die Luftfeuchtigkeit an den kalten Wänden und Du hast in kürzester Zeit Schimmel.
Kannst Du denn Kellerraum auch irgendwie belüften? Gut wäre wenn Du die Feuchte Raumluft nach draussen blasen könntest und von einem anderen Kellerraum etwas vorgewärmte Luft nachströmen würde.
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon Alberto » 26.05.2020 18:01

Hallo,
Du kannst am Ende der Kupferleitung flexible Kunststoffschläuche die für die
Fussbodenheizung verwendet werden einbauen, diese eng aufgewickelt ins Filterbecken legen.
Dazu brauchts Du noch eine Brauchwasser Pumpe und ein Thermostat aus dem Schwimmbecken Bereich.

Gruß Albert
Alberto
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 36
Alter: 74
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon malu » 26.05.2020 19:55

Hallo,

Alex hat das ganze schon sehr gut erklärt. So habe ich das ganze auch gemacht. Habe am Heizkörper angezapft.
Besser wäre, wenn man das ganze an der Zirkulation der Warmwasserleitung(wenn möglich) abzapft. Die läuft ja eigentlich immer. Heizkreis ist ja im Sommer meistens aus.
Thermostat hatte ich Heimeier Schwimmbadthemostat mit Fernfühler.

Mittlerweile würde ich überlegen einen Plattenwärmetauscher anstatt der Heizspirale im Filterbecken einzusetzen.
Hat jemand Erfahrung mit einem Plattenwärmetauscher?

mfg

Marcus
malu
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 631
Alter: 45
Bilder: 3
Registriert: 07.12.2009 23:04
Wohnort: 86444 Affing

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon Alex70 » 26.05.2020 20:51

Hallo
Kunststoffrohr geht auch, ist sicher auch günstiger.
Das Wellrohr ist teurer hat durch die Wellstruktur eine grössere Oberfläche und den besseren Wärmeleitwert.
Was du aber nicht nehmen solltest, ist das Kunststoff ummantelte Aluverbundrohr, habe mal einen Bericht gelesen, dass da mit der Zeit irgendwelche Stoffe insWasser gehen können.
Gruss Alex
Alex70
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 46
Alter: 50
Registriert: 19.05.2020 10:30
Wohnort: Oberrohrdorf Schweiz

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon LesGrossmann » 27.05.2020 07:07

Alex70 hat geschrieben:Hallo LG
Hast Du denn ein Zentrales Filterbecken oder jedes Aquarium hat sein eigenes?
Die Installation ist eigentlich gut zu bewerkstelligen, sofern man das Handwerkliche Knowhow hat.
In die Leitungen wird ein T-Stück eingelötet oder eingepresst je nach Installationssystem, von da werden die Rohre bis in die nähe des Filterbeckens fest installiert,am ende der Festinstallation kommt ein Thermostatenventil mit Kapillarfühler, wenn der Fühler aus Kupfer ist kannst Du auch eine Edelstalhülse darüber schieben, aber ich glaube die Fühler gibt es auch in Edelstahl.
Vom Thermostatenventil kannst Du mit flexiblem Edelstahlwellrohr arbeiten.
Diese Art ein Becken zu heizen ist halt relativ träge, das heisst es wird schwierig eine genaue Temperatur einzustellen, ich würde für die Feinjustierung noch einen Elektroheizer benutzen.
Wie ist die Raumtemperatur denn im Winter? Falls diese deutlich unter 20°C ist, würde ich den Raum zusätzlich mittels eines Heizkörpers auf 25°C heizen, ansonsten kondensiert Dir die Luftfeuchtigkeit an den kalten Wänden und Du hast in kürzester Zeit Schimmel.
Kannst Du denn Kellerraum auch irgendwie belüften? Gut wäre wenn Du die Feuchte Raumluft nach draussen blasen könntest und von einem anderen Kellerraum etwas vorgewärmte Luft nachströmen würde.
Gruss Alex


Hallo Alex,
der Raum hat ein Fenster, Luftentfeuchter kommt rein. An der Decke des Raumes laufen die Rohre der Gas-Etagenheizung der EG Wohnung von Wasser und Heizung entlang. Einen Heizkörper werde ich direkt mitsetzen. Sonst hat der Raum eine zu kalte Raumtemperatur. Es sollen an 4 Stellen Aquarien aufgestellt werden. Demzufolge 4 Filterbecken. Wasser und Ablauf sind auch vorhanden.
An die Variante, den Hauptteil der Heizleistung über die Zentralheizung zu machen und das feinen Rest mit einer Aquariumheizung dachte ich auch.
Danke
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Anschluss Filterbecken an Zentralheizung

Beitragvon LesGrossmann » 27.05.2020 07:19

malu hat geschrieben:Hallo,

Alex hat das ganze schon sehr gut erklärt. So habe ich das ganze auch gemacht. Habe am Heizkörper angezapft.
Besser wäre, wenn man das ganze an der Zirkulation der Warmwasserleitung(wenn möglich) abzapft. Die läuft ja eigentlich immer. Heizkreis ist ja im Sommer meistens aus.
Thermostat hatte ich Heimeier Schwimmbadthemostat mit Fernfühler.

Mittlerweile würde ich überlegen einen Plattenwärmetauscher anstatt der Heizspirale im Filterbecken einzusetzen.
Hat jemand Erfahrung mit einem Plattenwärmetauscher?

mfg

Marcus


Hi Marcus.
bei der Gas-Etagenheizung kann ich die Wasser- und Heiz- Kreisläufe separat ein & ausschalten. Ich werde meinen Sanitärmann fragen, ob wir lieber die Heizung- oder die Warmwasserrohre benutzen. Beide laufen paralell unter der Decke im Raum entlang, da in der Wohnung obendrüber die Küche ist.
Ich habe auf die schnelle nur große Plattenwärmetauscher im netz gefunden. Im Moment haben meine anvisierten zu beheizenden Aquarien so zwischen 500 und 1000Liter. Da wird eine Heiz-Spirale flexibler und einfacher sein. Allerdings scheinen die Plattenwärmer einen hohen Wirkungsgrad zu haben.
Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 160
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste