Neuvorstellung und mein Vorhaben

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Vitali » 05.12.2018 10:35

Hallo zusammen,
ich bin Vitali, 30 Jahre jung und komme aus der Umgebung von Hannover.
Nach mehreren Jahren ohne Becken möchte ich mir wieder Diskusfische zulegen.
Nun zu meinem Vorhaben.

Ich möchte mir 10 Stendker Diskusfische in 6,5 cm kaufen und diese großziehen.
Hierzu sollen noch etwa 10 Panzerwelse und ein paar Garnelen mit ins Becken.

Das Becken wird ein Juwel Rio 350 mit LED Beleuchtung.
Als Filter soll vorerst der Innenfilter beibehalten werden.
Als Bodengrund wird Sand (bis 1mm) verwendet.
Es sollen auch ein paar wenige Pflanzen mit ins Becken. Nicht zu viele damit noch ordentlich Schwimmraum bleibt.
Ggf. kommt noch eine Kunststoffwurzel von oben hängend rein. Oder ich entscheide mich für Schwimmpflanzen. Hier bin ich mir noch nicht sicher.
Für den Anfang werde ich den Schwimmraum mit einer Filtermatte auf etwa ein Drittel des Beckens begrenzen. Mit zunehmender Größe wird der Schwimmraum dann vergrößert.

Das Leitungswasser hat folgende Werte:
Nitrat: 10
Nitrit: 0
GH: 5
KH: 3
PH: 6,8

Nun zu meinen Fragen:
1. Die Pflanzen möchte ich vom Händler vor Ort kaufen. Reicht es aus wenn ich die Pflanzen erst mit Alaun Bade und anschließen nochmal mit Kaliumpermanganat? Ich möchte mir nichts ins Becken holen.
2. Brauche ich einen Wasseraufbereiter oder ähnliches? Die Wasserwerte müssten doch ganz gut sein so wie diese sind?
3. Wie sollte ich den Filter optimal bestücken? So lassen wie es ist oder etwas austauschen?

Gruß
Vitali
Vitali
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 04.12.2018 10:46
Wohnort: 31157 Sarstedt

Share On

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Ioan C. » 05.12.2018 18:21

Hi Vitali, es ist alles ok. Auf die Filterbakterien achten, man sieht sie nicht, aber sie leben mit den Fischen, sind also sehr wichtig und brauchen auch aufmerksame Pflege.
Zu den Pflanzen: wenn man die winzige Schnecken entdeckt ist es schon zu spät. Sie besiedeln das Filtermaterial, das Substrat, die Schläuche, und sonst alles wozu sie Zugang haben, Es ist danach sehr schwer sie los zu werden.
Seit ca. 1 Jahr sind in meiner Anlage keine mehr zu entdecken.
Der kampf hat so um die 10 Jahre gedauert, und erst extrem rabiate Maßnamen (Kupfersulphat!) haben letztendlich zum Efolg geführt.
Von den Mitteln aus den Läden werden sie nur fett und hungrig.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 836
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Vitali » 11.01.2019 10:57

Hallo zusammen,
hier mein ein paar Bilder.

Auf die Panzerwelse habe ich verzichten müssen weil meiner Frau diese nicht gefallen :(

Die Fische sind zum 21.12. endlich eingezogen.

Leider ist mein Nitrit Wert auf 1 und geht nicht wirklich von alleine runter. Die Diskuse scheint es aber aktuell nicht zu stören.
Auch wird mein Bodengrund sehr schnell bräunlich. Habt ihr eine Idee was das ist und wie ich das verhindern kann?

Gruß
Vitali
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Vitali
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 04.12.2018 10:46
Wohnort: 31157 Sarstedt

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Fred59 » 11.01.2019 11:33

Hallo Vitali,

Nitrit, - da würde ich auf jeden Fall Wasserwechsel machen, bist dein Filter richtig arbeitet.
Die Fische bekommen dadurch zu wenig Sauerstoff und leiden unnötig.
Brauner Bodengrund, - da wäre es schön, wenn du deine ganzen Wasserwerte mal posten könntest.
Was fütterst du und wie oft?

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Sören » 11.01.2019 16:59

Hallo Vitali,

auch wenn Panzerwelse deiner Frau nicht gefallen so sollten diese dennoch in dein Becken einziehen...
Warum?
Deine Fische sind noch sehr klein und du musst diese mit sehr viel Futter versorgen! Die Panzerwelse würden dann die Reste, die auf den Boden sinken vertilgen...
Und Braune stellen??? DEIN Becken ist noch sehr jung, dass sieht mir verdammt nach Kieselalgeb aus...
Ach und :willk
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 796
Alter: 34
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Fred59 » 11.01.2019 17:30

Hallo Vitali,

Sören hat geschrieben:Die Panzerwelse würden dann die Reste, die auf den Boden sinken vertilgen...


so ein kleiner Schwarm!!! von 6 bis 10 Tieren machen sich auch sehr gut, dass sich kein Mulm an irgendwelchen Stellen ansammelt.
Die lockern alles auf, so dass es alles, bei gutem Wasserkreislauf, in deinem Filter landet.
Also schenk deiner Frau ein paar Blumen und dir einen kleinen Schwarm Welse. :dance

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Ioan C. » 11.01.2019 18:48

Hi, und den Fischen je 100L 5g Salz, ohne Zusätze, wenn's geht. Wie und warum das funktioniert ist gut zu erfahren.
Nitrit verhindert die Sauerstoff Aufnahme im Blut. Die Fische ersticken trotz voller Sauerstoffkonzentration im Wasser.
Das Salz lässt dies nicht zu. Zumindest bis der Biofilter volljährig wird.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 836
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Vitali » 17.01.2019 07:58

Hallo zusammen,
erstmal danke für die ganzen Rückmeldungen :dank .

Ich füttere dreimal Täglich das Stendker Rinderherz. Aktuell zwei Blister pro Tag.

Werte vor dem Wasserwechsel:
Nitrat: 25
Nitrit: 1
GH: 5
KH: 4
PH: 6,2

Ich mache täglich einen großzügigen Wasserwechsel.
Der Nitrit Wert geht mittlerweile auch zurück :dance . Gestern lag er bei 0,5 nach 24h vom letzten Wasserwechsel.

Scheinbar sind es Kieselalgen auf dem Grund und auf den Blättern.

Gestern Abend musste ich aber feststellen das ich nach dem letzten Wasserwechsel eine Algenblüte bekommen habe. Die Kieselalgen sind von den Blättern schlagartig verschwunden und ich habe jetzt eine grüne Suppe im Becken.
Den Fischen und den Amanos geht es aber scheinbar trotzdem weiterhin gut. Soll ich einfach etwas abwarten oder habt ihr hier andere Tipps?

Ich bin übrigens kurz vor der Genehmigung für die Panzerwelse :014:

Gruß
Vitali
Vitali
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 04.12.2018 10:46
Wohnort: 31157 Sarstedt

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Fred59 » 17.01.2019 09:02

Hallo Vitali,

schön zu hören, dass der Nitritwert fällt.
Ich würde da, wegen der Algenblüte, nichts unternehmen, - geht von allein weg und du machst ja auch häufig Wasserwechsel.
Das Rinderherz belastet das Wasser jetzt noch zusätzlich sehr. Ich würde auch generell abwechslungsreicher füttern.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Atabapo » 19.01.2019 14:58

Vitali hat geschrieben:H
KH: 4
PH: 6,2


Hallo,

Da hast DU Dich wohl verschrieben, diese Werte sind fast nicht möglich ausser Du tröpfelst ständig Säure ins Becken..
Atabapo
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 42
Registriert: 26.09.2018 14:39
Wohnort: Elsass

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon Vitali » 22.01.2019 08:07

Hallo Atabapo,
ich habe mich nicht verschrieben. Die Werte sind allerdings mit einem Streifentest ermittelt worden.
Das einzige was ich ins Wasser gebe ist Tetra AquaSafe.

Gruß
Vitali
Vitali
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 04.12.2018 10:46
Wohnort: 31157 Sarstedt

Re: Neuvorstellung und mein Vorhaben

Beitragvon curiperaroland » 22.01.2019 17:23

Hallo Vitali,

so ganz kann ich deine Wasserwerte auch nicht nachvollziehen :denk . Bei Leitungswasser KH3 und PH6,8 und beim Beckenwasser KH4 und PH6,2 würde ich deine Messmethode anzweifeln. Bei steigender KH fällt der PH-Wert, das ist schon seltsam. Mal davon abgesehen hättest du mit diesen Werten einen CO2 Gehalt von rund 80mg/Ltr. im Becken. Das sollten deine Diskus nicht lange mitmachen. Ich empfehle dir dringend deine Messmethode zu ändern um die Werte zuverlässig bestimmen zu können.

Gruß
Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 85
Alter: 55
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste