Eheim Aussenfilter 1200XL mit 2 Ansaugrohren

Moderator: Moderatorenteam

Eheim Aussenfilter 1200XL mit 2 Ansaugrohren

Beitragvon Cherokee » 28.08.2018 18:05

Hallo zusammen

Ich habe mir den Aussenfilter von Eheim pro 3 1200XL angeschafft. Ich habe leider bisher nur Erfahrungen mit Innenfiltern. Die Gebrauchsanweisung von Eheim ist ja nicht gerade sehr umfassend, wenn man bisher keine Erfahrung mit Aussenfiltern hat. Daher wäre ich froh um ein paar Tipps.


1. Frage: Der Filter besitzt 2 Ansaugrohre und ein Auslassrohr. Wo positioniere ich diese nun. Im Aquarium ! ha,ha … Witzbold! Nein im Ernst. Ich habe mir folgende Varianten überlegt:

Variante 1 beide nebeneinander auf dem Bodengrund ? Macht das Sinn?
Variante 2 einander gegenüberliegend in der Ecke ? Dann muss ich allerdings sehr viel Schlauch verlegen und die Wege zum Filter sollten ja möglichst kurz und ohne irgend welche Kurven sein. Ausserdem sieht das komisch aus wenn rund ums Aquarium Schläuche liegen.
Variante 3 und diese würde ich vorziehen, beide nebeneinander allerdings eines auf dem Bodengrund und das andere oben ca. 5cm unter der Wasseroberfläche (was haltet ihr davon?)

2. Frage: Wie Nahe zum Bodengrund positioniert ihr das Absaugrohr mit dem Korb. Direkt Bodenkontakt oder 2-3cm oberhalb?


3. und letzte Frage. Die Ansaugrohre werden mit dem Wasserschlauch ausserhalb des Aquariums nur zusammengesteckt. Da besteht meiner Meinung nach die Gefahr der Diskonnektion. Habt ihr da Tipps, wie ihr das System sicherer macht. Verkleben mit Silikon, mit Briden oder Kabelbinder den Schlauch mit dem Ansaugrohr fixieren ?


Danke für Eure Tipps


LG

Markus
Cherokee
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 41
Registriert: 04.08.2018 11:39
Wohnort: Ried-Brig Schweiz

Share On

Re: Eheim Aussenfilter 1200XL mit 2 Ansaugrohren

Beitragvon Hobby » 29.08.2018 10:59

Hallo Markus,

anbei 2 Links, die dir die Plazierung sowie Arretierung der Ansaugrohre sowie Schläuche dokumentieren.

https://www.youtube.com/watch?v=NB-VCNei3a0

https://www.youtube.com/watch?v=zfJRgCTRRsA

Schlauchklemmen kaufen und los geht es!

Über die Ansaugkörbe kannst du noch zur Gewährleistung einer längeren Filterlaufzeit Schwämme schieben. Selbige alle 3 Tage wechseln oder reinigen!

https://www.aquaristikshop.com/aquarist ... 29/261527/
mfG
Jürgen
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 114
Alter: 71
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: Eheim Aussenfilter 1200XL mit 2 Ansaugrohren

Beitragvon Ioan C. » 30.08.2018 03:36

Guten Morgen Markus.
Cherokee hat geschrieben:Hallo zusammen
Ich habe mir den Aussenfilter von Eheim pro 3 1200XL angeschafft. Ich habe leider bisher nur Erfahrungen mit Innenfiltern. Die Gebrauchsanweisung von Eheim ist ja nicht gerade sehr umfassend, wenn man bisher keine Erfahrung mit Aussenfiltern hat. Daher wäre ich froh um ein paar Tipps.
1. Frage: Der Filter besitzt 2 Ansaugrohre und ein Auslassrohr. Wo positioniere ich diese nun. Im Aquarium ! ha,ha … Witzbold! Nein im Ernst. Ich habe mir folgende Varianten überlegt:
Variante 1 beide nebeneinander auf dem Bodengrund ? Macht das Sinn?
Nein. Auch nicht wenn die Enden mit Schwamm geschützt werden, weil von den Tieren aufgewirbelter Sand in den Filter gelangen kann und diesen verstopft, oder die Pumpe zerstört..
Cherokee hat geschrieben:Variante 2 einander gegenüberliegend in der Ecke ? Dann muss ich allerdings sehr viel Schlauch verlegen und die Wege zum Filter sollten ja möglichst kurz und ohne irgend welche Kurven sein. Ausserdem sieht das komisch aus wenn rund ums Aquarium Schläuche liegen.
Dafür sind 2 Ansaugschläuche gedacht. Allerdings sollen die Schläuche nicht um das Aquarium geführt werden, sondern darunter und hinterm Aquarium hoch, parallel zu den Ecken, falls es keine Rückwand-déco gibt.
Cherokee hat geschrieben:Variante 3 und diese würde ich vorziehen, beide nebeneinander allerdings eines auf dem Bodengrund und das andere oben ca. 5cm unter der Wasseroberfläche (was haltet ihr davon?)
Nix! In das höher fixierte Ansaugrohr dringt beim Wasserwechsel Luft ein. Es sei denn das Ende schwimmt, steigt, und sinkt mit der Oberfläche, wie bei meinen Aquarien.
Cherokee hat geschrieben:2. Frage: Wie Nahe zum Bodengrund positioniert ihr das Absaugrohr mit dem Korb. Direkt Bodenkontakt oder 2-3cm oberhalb?
Ca. 10 cm höher.
Cherokee hat geschrieben:3. und letzte Frage. ha,ha … Witzbold! Nein im Ernst.
Das waren die erste leichte Fragen. Die wichtigsten folgen noch. Vielleicht. Hoffentlich.
Z.B.:
1. Was ist ein Aquarium-Biofilter?
2. Welche Aufgabe hat er?
3. Wie funktioniert er?
4. Wie bewahrt man seine optimale Funktion?
5. Was darf nicht damit geschehen?
6. Kann ein Biofilter zu groß sein?
7. Welche Fehler sind bei der Herstellung entstanden?
8. Wie korrigiert man die Herstellungsfehler?
Cherokee hat geschrieben:Die Ansaugrohre werden mit dem Wasserschlauch ausserhalb des Aquariums nur zusammengesteckt. Da besteht meiner Meinung nach die Gefahr der Diskonnektion. Habt ihr da Tipps, wie ihr das System sicherer macht. Verkleben mit Silikon, mit Briden oder Kabelbinder den Schlauch mit dem Ansaugrohr fixieren ?
Das Ende des Rohres erhitzen und ein wenig ausbreiten, abkühlen lassen, dann den schlauch in heißem Wasser aufweichen, darüber stecken und mit nirosta Bride/Schlauchschelle befestigen.
Cherokee hat geschrieben:Danke für Eure Tipps
Bitte sehr, gern geschehen. ;)

Ach-ja,... :willk
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast