Diskus Augenkrankheit?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Werna81 » 07.04.2018 23:15

Hallo, mein Name ist Werner und ich bin neu hier im Forum. Ich werde später noch einen Vorstellungspost machen.

Zu meinem Problem. Ich habe bei einem meiner Diskuse am Auge diese "Trübung" entdeckt und kam auch nach einiger Recherche nicht darauf was es sein könnte. Das Auge sieht jetzt seit guten 3 Tagen so aus. Es wird nicht schlimmer aber auch nicht besser. Der Fisch frisst, ist nicht scheu aber etwas schreckhaft. Er ist um die 4 Jahre alt und hat gute 19 cm. Gefüttert wird mit Rinderherz, im Moment Super Color und lebenden Artemien 2-3 mal täglich. Er ist in einem 300 Liter Diskusbecken, Filter ist ein Eheim 2073 der auf mittlerem Durchlauf steht. UV-Klärer ist ein Eheim UV-500, Lampe wurde im November erneuert. Der PH-Wert liegt bei 6,5, KH bei 2, Temperatur 30°C, Nitrit ist bei 0,05 - 0,1 (Was ich mir nicht erklären kann, Filter läuft seit 4 Jahren, wurde zuletzt im Januar komplett gereinigt), Nitrat um die 50. Ich habe jetzt gestern einen großen Wasserwechsel (ca.80%) gemacht, wechsle ansonsten jede Woche um die 40 % mit Osmosewasser. Seemandelblätter wurden gestern auch erneuert, auf die 300l habe ich jetzt 4 Catappa XL blätter und noch Preis Carely (dem Dosierungshinweis nach) zugegeben. Ich hoffe das ihr mir weiter helfen könnt.

Beste Grüße

Werner

Bild
https://picload.org/view/dawgodll/20180 ... 2.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/dawgoagi/20180 ... 2.jpg.html
Werna81
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 02.03.2018 15:14
Wohnort: 83413 Fridolfing

Share On

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Alberto » 08.04.2018 12:25

Hallo Werner,

sieht nach einer bakterellen Entzündung aus. Muss aber nicht schlimm sein, hatte vor ca. 4 Wochen
das gleiche Probleman an einer meinen Scheiben. War aber nach 4-5 Tagen wieder verheilt.
Passiert aber meisten`s nach einem grossen Wasserwechsel wenn die Wasserwerte nicht gleich sind.
Dein NO3 ist mit 50 mg/l sehr hoch versuche den auf 15 mg/l zu reduzieren. Was ist mit Deinem Nitrit?
läuft Dein Filter korrekt?

Gruß Albert
Alberto
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 71
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Ioan C. » 08.04.2018 18:04

Moin Werner.
Hast dich falsch ausgedruckt oder wechselst tatsächlich jede Woche mit Osmosewasser?
Weil dann währ´s ja normal das die Fische trübe Augen bekommen, und zwar alle.
Hast vielleicht eine wichtige Info ausgelassen? Korallenbruch, Diskusmineralien, etc,...?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 752
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Werna81 » 08.04.2018 20:25

Hallo.

Vielen Dank für die Antworten.

@Alberto: Mir ist jetzt nichts aufgefallen wegen dem Filter, Durchfluss ist immer noch Top. Werde ihn mir morgen mal genauer ansehen. Ne kleine Reinigung kann ja ncht Schaden.
Wenn es eine bakterille Sache sein sollte, müssten ja eigentlich der austausch der Seemandelbaumblätter und die zugabe von Preis Carely was bringen. Werde jetzt die nächsten Tage abwarten und weiter beobachten ob es besser wird.

@Ioan C.: Ja, habe ich teils. Normalerweise wird das Wasser noch mit Preis Diskusmineralien angereichert. Diese sind aber leider seit 1 Woche aus, habe aber schon vor einigen Tagen nachschub bestellt, der sollte am Anfang der Woche kommen. In diesem Fall habe ich tatsächlich nur mit Osmosewasser gewechselt, da unser Leitungswasser leider keine gute Qualität hat (Viel Chlor und Kupfer, sehr hart). Denkst du das dies eine Mangelerscheinung sein könnte?

Beste Grüße

Werner
Werna81
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 02.03.2018 15:14
Wohnort: 83413 Fridolfing

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Ioan C. » 09.04.2018 04:29

GM Werner, nein, keine Mangelerscheinung, aber wenn nur Permeat im Aquarium währe würde der pH gefährlich absinken.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 752
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Avalon » 10.04.2018 12:28

Zu der Begebenheit mit Osmosewasser.

Selbst im Verhältnis 1:1 und durch permanentes Aufwerten mit Mineralsatz bleibt ein starkes Defizit im Wasser, welches gravierende Mangelerscheinungen an den Fischen und Pflanzen hinterlässt!
Besonders aufgefallen ist mir das im Bezug auf die Posthornschnecken, welche langsam Löcher im Schneckenhaus bekamen. Auch Lochkrankheiten sind nach kurzer Zeit bei den Barschen aufgetreten. Erst die Umstellung auf 1:3 legte das Problem bei (1 Teil Osmose / 3 Teile Leitungswasser). Auch neue Disken hatten tagelang Probleme sich an das Osmosewasser im Verhältnis 1:1 zu gewöhnen.
Osmosewasser ist mir wichtig um den Fischen ein gutes "Zuhause" zu geben. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass unsere Disken bereits Nachzüchten sind und mit Leitungswasser gut zurechtkommen.

PS.: Gefüttert wird mit: Artemia, weisen/roten Mückenlarven, Mysis, Rinderherz (1 in der Woche), Tropical Diskus-Granulat, Lebendfutter aus dem Zoohandel (alle 2 Wochen), Wasserflöhe.
Fazit: Reines Osmosewasser ist sehr aufwendig bei der Haltung von Fischen und Pflanzen; und sicherlich kein guter Einstieg für Diskus-Laien [wie ich]!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Alberto » 10.04.2018 17:11

Hallo Avalon oder wie Du heisst,

sicherlich hast Du in einigen Dingen recht, aber eine gute Discushaltung zeichnet durch
Keimfreies weiches Wasser aus. Auch wenn wir es überwiegend mit Nachzuchten zu tun
haben, ist es wichtig ein Wasser mit einem Leitwert von höchstens 200 µs/cm anzubieten.
Habe jetzt keine Osmose Anlage daher kann ich nicht beurteilen welcher Leitwert hier rauskommt.
Gehe aber mal davon aus, dass diese bei ca. 5-10 µs/cm liegt, und dieses Reinwasser härtest Du auf den
o.g. Wert auf. Guter Nebeneffekt ist, dass man einen einigermassen stabilen PH Wert erhält.
(braucht nicht immer zu stimmen, kommt auf das Ausgangswasser an)
Was ganz wichtig ist das Du die Keimbelastung reuziert hast. Die Nachzuchten zeigen bessere Farben
und sind agiler.

Gruß Albert
Alberto
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 71
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Ioan C. » 10.04.2018 19:38

Simon hat geschrieben:PS.: Gefüttert wird mit: ... Lebendfutter aus dem Zoohandel (alle 2 Wochen), Wasserflöhe.
Da schlägst gleich zwei Fliegen mit einer Klatsche: ernährst die Fische und stärkst deren Immunsystem durch die eingeschlepte Parasitteneier, aus denen Krankheitserreger schlüpfen, die sich im Aquarium pudelwohl fühlen und rasant vermehren.
Wahrscheinlich sogar drei Fliegen: tust dem Aquaristikhandel einen Gefallen, dieser floriert auch durch Medikamentenhandel. ;)
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 752
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Avalon » 11.04.2018 01:34

Ioan C. hat geschrieben: Wahrscheinlich sogar drei Fliegen: tust dem Aquaristikhandel einen Gefallen, dieser floriert auch durch Medikamentenhandel. ;)


Ich habe die Diskusseuche im Aquarium, deswegen ist mir das Futter bzw. mit was es belastet ist auch egal! Aber danke für den Rat, werde darüber nachdenken bei nächster Gelegenheit kein Lebendfutter mehr zu kaufen.
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Alberto » 16.04.2018 11:01

Hey Werner,

was ist denn nun mit der Augenkrankheit Deiner Discus Fischen geworden?
Hat es sich verbessert, wenn ja, wodurch ?

Gruß Albert
Alberto
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 71
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon Werna81 » 17.04.2018 00:24

Hallo Alberto,

Nein, es hat sich nichts getan. Es wurde leider nicht besser, aber auch nicht schlimmer. Das Tier ist sehr aktiv und frisst sehr gut, Kot normal, sonst auch keine Auffälligkeiten. Nitrit ist mittlerweile wieder nicht mehr nachweisbar. Ich habe absolut keine Ahnung was das ist....

Grüße Werner
Werna81
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 3
Alter: 36
Registriert: 02.03.2018 15:14
Wohnort: 83413 Fridolfing

Re: Diskus Augenkrankheit?

Beitragvon WasseraufbereiterAC » 17.04.2018 06:06

Hallo Werner,

auf den Fotos ist eigentlich nichts zu erkennen, außer das Rot um das Auge ist nicht mehr durchgängig vorhanden.

LG
Christian
WasseraufbereiterAC
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 191
Alter: 50
Registriert: 12.12.2011 21:07
Wohnort: 83024 Rosenheim


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste