Krankheit und Wasseraufbereitung

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon kaiuwe95 » 15.01.2020 15:40

Diagnoseformular

Aquarium
Grösse/Liter:600
Einrichtungsgegenstände/bepflanzt?: Amazonas schwertpflanzen
Wurzel (welche Wurzelart, wie alt):Kunstwurzel und 2x moorkienwurzel ca 2monate
Bodengrund (Körnung, Höhe):Sand 0.2-0.7? 5cm
Wie lange läuft das Aquarium schon?4monate

Tiere
Wieviele Diskusfische:8
Grösse: 9-13cm
Aussehen (auffällige Veränderungen):normal bis auf der mit der gleich erklärten Problematik
Atemzüge/Minute:60
Kotbeschaffenheit/Farbe: fest/dunkel
Welche Massnahmen wurden bereits durchgeführt: Keine
Wann wurden die letzten Tiere gekauft (Beifische/Diskusfische)://
Quarantänemassnahmen der neuen Tiere (Art/Zeitraum): keine
Welche Beifische werden gepflegt und wieviele: ein Unbekannter l-Wels .6 albino panzerwelse und ein Schwarm rotkopfsalmler

Fütterung
Wie oft/Tag:4-5x
Futtersorten: artemia,RM,WM, Enchy, ( Frost oder auxh lebend) und diskus Granulat

Wasserwerte des Aquariums
pH:7.3-7.5
Ammonium/Ammoniak (NH4/NH3): nicht vorhanden
Nitrit (NO2) nicht nachweisbar
Nitrat (NO3):5
GH:6
KH:4
Leitwert: leider aktuell nicht messbar
Temperatur:28.3
O2:7mg/l
Wasserwechsel wie oft/wieviel: 1x 50-60%
Findet eine Wasseraufbereitung statt? Welcher Art?:keine
Mit welcher ca. Temperatur wird das frische Wasser zugeführt?:26-27
Wird CO2 dem Wasser zugeführt?nein

Wasserwerte des Leitungswassers (wichtig)
pH:7.5
Nitrit (NO2): //
Nitrat (NO3)://
GH: weis ich leider nicht genau
KH: Weis ich leider nicht genau.
Leitwert: Kann ich leider nicht messen
Extrem viel silikat (>7mg/l)

Art der Filterung
Welcher Filter wird verwendet (z.B. Eheim 2213)?: filterbexlen
Seit wann ist der Filter in Betrieb?:4 monate
Wie oft wird er gereinigt und auf
welche Art? noch nie
Wann wurde er zuletzt gereinigt?///
Ist ein Vorfilter vorhanden (Schwammpatrone über dem Ansaugkorb/Eheim-Vorfilter/integrierter Vorfilter): nein
In welchem Abstand wird der Vorfilter gereinigt:///
Welche Filtermaterialien werden verwendet? Watte, schaumptronen, siporax
Findet eine Filterung über Torf statt? Wenn ja, wie lange schon?

Beschreibung des akuten Problemes:
Einer meinen schönen malboro red hat seid gestern zerfranzte flossen und steht meistens alleine irgendwo unter der Wurzel.
Gefressen wird noch ganz normal und die atemfrequenz ist auxh nicht auffällig . Evtl hat er ein leicht glasiges Auge ? Bin mir aber nicht Gang sicher dabei.

Wann trat das Problem zuerst auf?: gestern bemerkt gegen morgen von meiner Frau. Foto wird angehangen.




Zum Thema nr2:

Dadurch das ich ein extremen Wert an silikat im Leitungswasser habe ist mein Becken mit kieselalgen verseucht.
Ich habe mir nun eine Osmoseanlage mit silikatfilter zugelegt. Wie soll ich nun dieses Wasser optimalerweise wieder aufsalzen?
Mit Leitungswasser verschneiden kommt nicht infrage da es echt silikat Verseuxht ist.

Ich besitze preis diskusmineralien. Bin mir nur nicht sicher ob das genügend.


Vielen Dank für eure Hilfe.

Grus Kai Bild


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
kaiuwe95
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: 16.04.2019 15:24

Share On

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon Fred59 » 15.01.2020 16:52

Hallo Kai,

Kaisernatron um auf deine Härte zu kommen + deine Preis-Mineralien um auf deinen Leitwert zu kommen.
Deine KH im Leitungswasser kannst du doch messen - oder nicht?
Würde eh so verschneiden, dass dein pH-Wert gleich/ kleiner 7 ist - also leicht sauer.
Dann wirst du evtl. auch mit Leitungswasser verschneiden können und die Konzentration an Silikat kann man vernachlässigen.
Bei KH 1 bis 1,5 bist du unter pH 7.
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechn ... elwert.php

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 435
Alter: 60
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon kaiuwe95 » 15.01.2020 18:10

Hallo Fred.

Vielen Dank für deine Antwort.

Kannst du mir evtl etwas zu der Krankheit sagen ???

Liebe grüse Kai


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
kaiuwe95
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: 16.04.2019 15:24

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon Fred59 » 15.01.2020 18:49

kaiuwe95 hat geschrieben:Hallo Fred.

Vielen Dank für deine Antwort.

Kannst du mir evtl etwas zu der Krankheit sagen ???

Liebe grüse Kai


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Hallo Kai,

leider nicht, - müsste ich auch erst nachlesen.
Kenne sowas ähnliches nur durch den Transport oder wenn sie mal für eins, zwei Stunden in einem kleinen Behältnis untergebracht sind, wenn man mal das Becken leer macht. Das ist dann aber nach ein paar Tagen wieder weg.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 435
Alter: 60
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon kaiuwe95 » 27.01.2020 09:37

Hallöle

Das Aussehen des Fisches so wie auch das Verhalten. Hat sich weder verbessert noch verschlechtert.

Hat evtl trotzdem jemand einen rat für mich ??

Liebe grüse Kai


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
kaiuwe95
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: 16.04.2019 15:24

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon Andre1042 » 28.01.2020 08:28

Hallo Kai !

Hast du schon die Osmoseanlage im Betrieb, wie sind deine Werte PH und KH und haben deine Diskus etwas reagiert ?

Servus
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 406
Alter: 77
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon kaiuwe95 » 28.01.2020 09:49

Liebe grüse.

Ja die ist schon etwas länger im Betrieb nun.

Kh liegt bei um die 1-2 und ph ist so bei 6.8-7 eingependelt.

Den Scheiben geht es vermeintlich gut.
Würde trotzdem gerne noch erfahren was die ausgefranste Flosse zu bedeuten hat und wo es her kommt. Ob evtl ich noch etwas verbessern muss um optimale Bedingungen zu schaffen.


Lg Kai


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
kaiuwe95
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 64
Registriert: 16.04.2019 15:24

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon Kimmi » 28.01.2020 09:55

Hallo Kai,

versuche es mal mit SMBB, die bewirken oft Wunder.

VG
Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 151
Alter: 51
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Re: Krankheit und Wasseraufbereitung

Beitragvon Fred59 » 28.01.2020 10:18

Kimmi hat geschrieben:Hallo Kai,

versuche es mal mit SMBB, die bewirken oft Wunder.

VG
Christoph


Hallo Kai,

sehe ich auch so. Humine (SMBB)+ Mineralien + Vitamine + geringer Keimdruck
Ich geben meinen ab und zu das Atvitol von JBL.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 435
Alter: 60
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste