Medikamente

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Medikamente

Beitragvon Diskus70 » 30.07.2019 20:35

Hallo,
Ich hab mal ne frage, welche metode ist die besste wenn man Medikamente über das futter verabreichen möchte ?
Gruß und vielen Dank
Mario
Diskus70
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 48
Registriert: 11.05.2019 12:29
Wohnort: 31157 Sarstedt

Share On

Re: Medikamente

Beitragvon Fred59 » 30.07.2019 22:25

Hallo Mario,

kannst du da ein paar mehr Infos posten?
Was für Medikamente?
Fisch in Quarantäne?

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G973F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 413
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Medikamente

Beitragvon Diskus70 » 30.07.2019 22:29

Hallo
Zum Beispiel zur behandlung bei Darm erkankungen würmer , flagelaten
Mit metronidazol
Diskus70
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 7
Alter: 48
Registriert: 11.05.2019 12:29
Wohnort: 31157 Sarstedt

Re: Medikamente

Beitragvon Andre1042 » 02.08.2019 07:28

Hallo Mario !

Das Verabreichen von Heilmitteln über das Futter wäre die effektivste Lösung da es direkt auf den Magen-Darmtrakt einwirken könnte, jedoch ist das Problem die Dosierung. Es gibt bei den Beipackzetteln der Medikamente keine solche Beschreibung nur eine Dosierung auf die Wassermenge, das bedeutet daß man bei zuviel die Fische erheblich schädigen kann.
Ich habe bei Capillariabefall (Magen-Darmparasiten) von Wildfangdiskus mit Flubenol 5% über das Futter (Rinderherz-Muschelfleisch) also breiiges Futter erfolgreich bekämpfen können.

Mit freundlichen Gruß
Andre
Andre1042
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 400
Alter: 76
Registriert: 10.02.2008 10:56
Wohnort: 6380 St.Johann in Tirol

Re: Medikamente

Beitragvon Fred59 » 02.08.2019 08:04

Andre1042 hat geschrieben:Es gibt bei den Beipackzetteln der Medikamente keine solche Beschreibung nur eine Dosierung auf die Wassermenge, das bedeutet daß man bei zuviel die Fische erheblich schädigen kann.


Hallo Andre,

darum habe ich nach Quarantäne gefragt.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 413
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Medikamente

Beitragvon Peter L. » 02.08.2019 21:12

Hallo Mario,

was man noch sagen sollte, wenn die Pflegebedingungen passen, machen Darmflagellaten keine Schwierigkeiten.

Wenn sie im eingelaufenen Becken, Darmentzündungen verursachen, dann sollte man die Pflegebedingungen überprüfen, sauberes keimarmes Wasser ist der Schlüssel zum Erfolg !

Wenn man das nicht zur Verfügung stellen, bringt eine medikamentöse Behandlung von Darmflagelaten nur einen kurzzeitigen " Erfolg".

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1809
Alter: 53
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste