Vorstellung

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Vorstellung

Beitragvon JulyN » 05.04.2018 18:09

Hallo an alle Diskusliebhaber

Hab mich endlich hier angemeldet nachdem ich jahrelang immer Infos aus dem Forum bezogen hab. Meiner Erfahrung nach kennen sich die sogenannten Fachhändler bei uns mit Diskus überhaupt nicht aus. Auf die Frage ob mir der Stein die KH anhebt bekam ich die Antwort, dass alle Steine die hier verkauft werden auf Giftstoffe geprüft sind. Deshalb ein Dankeschön an alle. Ihr wart eine große Stütze zusätzlich zu den Büchern.

Ich komme aus Österreich und bin seit ca. 2,5 Jahren stolzer Diskusbesitzer.

Becken: 550L (netto ca 490)
Licht: 1 LED Balken auf 80% geregelt mit Sonnenaufgang und Untergang
Außenfilter: Crystal Profi e1901 mit Keramikkugeln, Nitratex Kies und Filterschwämmen bestückt. Im Becken ist ein Eheim Vorfilter angeschlossen.
Bodenheizung
CO2 Anlage (sehr gering eingestellt)
Luftpumpe mit 2 Ausströmern
pH Controler
UVC-Klärer
Feiner Kies etwa 3 cm hoch
spärlich bepflanzt und eine kleine Moorkienwurzel

Besatz: 12 Diskusfische bis auf 4 sind alle über 15 cm. Schätze ich halt mal :). Die Farben sind durchgemischt weil ich mich nicht für eine entscheiden konnte.
8 L333 Welse
10 Pandapanzerwelse

Wasserwerte:
NO3: 5-10
NO2: 0
KH: 1-2
GH:4
pH: 5,8-6

Ich habe es endlich geschafft ein Jahr ohne Verluste hinter mich zu bringen. Für Verbesserungsvorschläge bin ich immer offen.

Und sorry für die Bildqualität. Die Tiere sind eigentlich viel schöner.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lg Julia
JulyN
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 25
Registriert: 04.04.2018 08:37
Wohnort: Graz

Share On

Re: Vorstellung

Beitragvon Ioan C. » 05.04.2018 19:59

Moin Julia :willk
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 768
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Vorstellung

Beitragvon Avalon » 14.04.2018 23:30

Salut Julia!
Benutzeravatar
Avalon
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 62
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 09.04.2018 13:05
Wohnort: Hannover

Re: Vorstellung

Beitragvon WFlämmchen » 15.04.2018 10:08

Hallo Julia.
Willkommen hier im Forum. Bin der Micha und wohne in Wolfsberg, halte und züchte WF und wenn du mal reden und Hilfe brauchst schreibe einfach. Gruss Micha.
WFlämmchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 42
Bilder: 0
Registriert: 13.08.2017 18:07
Wohnort: 9400 Wolfsberg

Re: Vorstellung

Beitragvon Alberto » 15.04.2018 11:30

Hallo,
ja, auch von mir ein herzliches Willkommen :willk

Gruß Albert
Alberto
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 72
Registriert: 30.12.2013 17:43
Wohnort: 50259 Pulheim

Re: Vorstellung

Beitragvon JulyN » 19.04.2018 19:31

Hallo und danke für die Begrüßungen

@Micha
Ich freue mich jemanden in der Nähe zu haben. In Österreich gibt es ja nicht so viele :)
Mir gefallen WF sehr gut. Ich muss zugeben, dass ich mittlerweile nicht mehr so die Freude an den extrem unnatürlichen Farben meiner Fische habe. Sie sind mir aber mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen, dass ich es nicht zusammen bringe sie auszutauschen. Ich wüsste auch nicht wem ich sie geben sollte. Kämpfe auch gerade etwas mit zwei meiner kleinen herum die immer vom Futter verstoßen werden. Hoffe, dass ich das Problem bald löse :)
Lg Julia
JulyN
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 25
Registriert: 04.04.2018 08:37
Wohnort: Graz

Re: Vorstellung

Beitragvon Sylvia Hilgemann » 19.04.2018 21:32

Hallo Julia.

Auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. :willk

Vielleicht solltest du an mehreren Stellen im Becken füttern,
so bekommen auch die kleineren noch genügend Futter ab.

Auch könntest du versuchen deine Tiere mit der Hand zu füttern,
damit kann man auch die Fütterung etwas steuern.
Liebe Grüße Sylvia
Benutzeravatar
Sylvia Hilgemann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 697
Alter: 53
Bilder: 0
Registriert: 06.12.2010 15:27
Wohnort: 45701 Herten

Re: Vorstellung

Beitragvon JulyN » 19.04.2018 21:51

Hallo, danke Sylvia für die Idee

Das Problem ist das mach ich bereits. Rinderherz füttere ich mit der Hand und teile gleichzeitig ein paar Teile aufs Becken auf. Die großen fressen mir aus der Hand. Zwei der vier kleineren machen sich währenddessen über den Rest her den ich vorher verteile. Die zwei anderen haben sich von den anderen kleinen immer verjagen lassen und sich zum Schluss garnicht mehr fressen getraut.

Als sie 2 Tage nichts gefressen haben und der Kot weiß wurde, hab ich sie in mein Quarantänebecken gesteckt und die Temperatur raufgedreht. Bei 32 Grad haben sie wieder zu fressen begonnen. Bin jetzt wieder bei 29 Grad. Sie verstecken sich den ganzen Tag in der Ecke. Wenn ich füttere muss ich das Zimmer verlassen sonst verstecken sie sich die ganze Zeit. Aber sie fressen jetzt brav 4 mal am Tag. Kot ist auch wieder normal. Ich wechsle jeden Tag 30% des Wassers. Nur ist das ja kein dauerzustand. Ich kann die armen ja nicht zu zweit aufziehen damit aus ihnen was wird. Ich kann mir jetzt aber auch keine Horde an 6cm Disken anschaffen denn was mach ich damit wenn sie ausgewachsen sind.
Bin noch am überlegen was ich jetzt am besten mache. Ich möchte sie auch niemandem geben der keine Erfahrung hat. Hab angst, dass sie dann in einem Guppyaquarium enden.
Lg Julia
JulyN
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 8
Alter: 25
Registriert: 04.04.2018 08:37
Wohnort: Graz

Re: Vorstellung

Beitragvon WFlämmchen » 22.04.2018 08:01

Hallo Julia. Ich bin absoluter Verfechter der Rinderherzfütterung, warum würde hier zu lange dauern. Es gibt soviele andere Sachen die man füttern kann, selbst meine Wilde gruppe frisst alles ausser Granulat aber jede Flocke. Ausserdem züchte Ich im Sommer soviel Lebendfutter selbst, da geht dann die Post ab( Artemia in 1000 Liter Regenfass und Schwarze Mücke ohne Ende). Wenn du möchtest kann Ich ja mal drüber schauen und Dir Tipps geben. Melde Dich einfach. LG Micha
WFlämmchen
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 13
Alter: 42
Bilder: 0
Registriert: 13.08.2017 18:07
Wohnort: 9400 Wolfsberg

Re: Vorstellung

Beitragvon Ioan C. » 22.04.2018 11:44

Moin Julia,
das Becken ist leider so gestaltet das sich die Fische gut sehen wenn sie fressen, und somit ist es selbstverständlich dass sie sich gegenseitig vom Futter verdrängen. Ein größeres Holzteil würde den kleineren die Möglichkeit bieten sich vor den größeren zu verstecken, und die Pflanze könnte in der Mitte bleiben.
Allerdings sollte das Holz die Sicht dahinter nicht ganz versperren, damit der Boden gereinigt werden kann. Eine Wasserpumpe von einem Schnellfilter ist hilfreich wenn Futterreste aus versteckten Plätzen nach vorne getrieben werden sollen, um sie mit einem Rohr und Schlauch abzusaugen. Einfach die Pumpe mit der Hand halten und die Strömung in die Ecken steuern.
Grobe Futterreste kann man mit einem kleinen, 10 x 10 cm Kescher mit längeren Stiel herausfangen, wenn kein Wasser entnommen werden soll.
Auch eine Mulmglocke kann dafür verwendet werden.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 768
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste