Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 08.05.2013 14:22

So Leute, ich habe es getan.
Ich bin auf das Angebot von Osmose-Profi /Diskus-Direkt eingegangen und die neuen „Titan“ 500GPD/ca. 1,900Liter/Tag Osmose-Anlage gekauft. Allein die Angabe von einem 1:1 Verhältnis war für mich der Versuch wert.

Hiermit möchte ich meine Erlebnisse mit euch teilen...
Nach dem einen oder anderen Email –Austausch mit Axel, der Betreiber der Website, habe ich meine Bestellung abgeschickt. An dieser Stelle großes Lob an Axel für seine Geduld und seine ausführlichen Antworten (nicht immer einfach mit mir ).
Prompt 2 Tage nach der Bestellung stand das Paket vor meiner Tür. Sehr professionell verpackt. DHL hat geschimpft wegen dem großen Gewicht, ca. 15kg, Maße der Box: 420x270x556mm. Also nicht gerade handlich.

Nach dem Auspacken musste ich staunen, die Anlage sieht fantastisch aus. Sie war sicher verpackt, alles war dabei wie beschrieben, zum Teil schon vormontiert. Ich musste lediglich die große Membrane einführen und alle Anschlüsse prüfen. Die Wandaufhängung ist sehr stabil und kompakt gehalten. Die beigefügte Verschlauchung war sehr ausreichend und alle Anschlüsse waren vorhanden. Durch die Montage von Schnellkupplungen war die Anlage innerhalb von 20min betriebsbereit, inkl. Aufhängung.
Als ich den Wasserhahn aufgedreht habe waren 5bar auf dem Manometer. Nach einer Dichtigkeitsprüfung habe ich das Stromkabel für die Pumpe eingesteckt und ca. 5sek später hat das Gerät mit einem Spülvorgang gestartet. Der Spülvorgang dauert ca. 15-20sek. Danach hat ein Ventil umgeschaltet und es kam tatsächlich ein 1:1 Verhältnis raus.

Wie in der Anleitung beschrieben war der erste Wasserstoß voll mit Kohle, aber dauerte nur 5sek bis klares Wasser geflossen ist. Ich habe die Anlage ca. 1h laufen lassen und ich konnte ca. 80l reines Osmose-Wasser erzeugen. Lt. meinem Messgerät hat das Osmose-Wasser eine Wasserhärte von ca. 6 Mikrosiemens, bei einer Temperatur von 22°C.

Ich habe es noch nicht geschafft, weitere Wasserwerte zu testen (PH, KH, GH, NO², NO³) Standarttest. Wird aber noch folgen
Ich bin mit der Anlage sehr zufrieden. Ich kann sie jedem empfehlen, der eine große Anlage sucht. An der Stelle noch einmal ein großes Lob an Axel und sein Team. Ihr habt hier ein stabiles, hochqualitatives Produkt, dass sein Versprechen hält.

Hier ein Link zu dem Artikel:
http://www.osmose-profi.de/product_info.php?info=p131_neu--osmoseanlage--titan--500-gpd--ca--1-900-liter-pro-tag.html

Gruß
Tim

20130502_212011.jpg

20130502_212043.jpg

20130502_211543.jpg

20130502_212029.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Share On

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 08.05.2013 14:23

20130502_211535.jpg
20130502_211606.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon renneeh » 08.05.2013 21:43

Servus Tim,

ich habe auch schon überlegt wegen der Anlage. Betreibe zur Zeit eine 600 Gpd direktflow Anlage welche bei mir ca. 50l/h liefert und das bei einem Verhältniss von 2 : 1.
Jedoch kommt bei mir das Wasser zur Zeit mit ca. 12 Grad aus der Leitung, wie machst du das mit den 22 Grad? Die Frage wäre jetzt, welche Leistung bringt die Anlage mit weniger Wassertemp.???

Gruß René
renneeh
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 08.05.2013 21:52

Hi Rene
Ich kann dir nur sagen der ist an meine haupt wasser leitung direkt angeschlossen nach meine entkalker.
Das ganze stehl bei mir im heizraum hinter im haus. Zusätzlich, wenn der sonnen scheint, knallt es direkt auf der raum.

Mehr kann ich nicht sagen, ich hab kein plan.
Gruß
Tim
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Joe_43 » 09.05.2013 12:13

Hallo Tim,

ich will hier nicht rummosern, aber das Deine Titan bzw. GDP 600 ein Abwasser/Permeat Verhältnis von 1:1 bzw. 1:2 haben sollen, da mache ich doch ein großes Fragezeichen dahinter.

Du schreibst hier von einem LW von 6. Wie hoch ist den der Ausgangsleitwert des LW?
Joe_43
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 10.05.2013 10:56

Hallo Uwe,
:moin Zusammen
der Anlange ist noch am einlaufen, da ich eine Verbrauch von ca. 200L der Woche haben, dauert es ein paar Woche bis der endgültige werte ein pendeln.
Ich hab heute morgen eine Paar Messungen mit Bilder gemacht.
zu erst Leitung Wasser, dann der Permeat wert dann der Rest Wasser (Ausgang der Anlage).

Leitung.jpg

Osmose.jpg

Rest.jpg


Nach rücksrpache mit der Hersteller, ist alles im lot...
Wenn das Leitungswasser 321 ms hat, das Permeat (Osmosewasser) 0 ms und die Anlage 1:1 dann müsste das Abwasser die doppelte Konzentration haben, also 640 ms,
Bei Verhältnis 1:2 wären es: 320+ 320/2= 480, bei 1:4-> 320 plus 320/4= 400 ms

Das Abwasser von 521 deutet also darauf hin, dass die Anlage zwischen 1:1 und 1:2 hat. Eine Anlage muss aber auch einlaufen....


Schöne Freitag euch
Tim
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Joe_43 » 11.05.2013 10:05

Hallo Tim,

das mit dem LW ist ja ganz gut. Grundsätzlich glaube ich aber nur, was ich sehe ... Hast Du denn mal die Wasseruhr vorher und nachher überprüft und das Ganze verglichen mit dem gewonnenen Permeat?
Joe_43
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Aqua-Brasil-Fish-Ind. » 11.05.2013 20:03

Hallo Tim!
Ich habe Deine Ausführungen hier und in einem anderen Forum gelesen und habe so ein bzw. zwei Fragen.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Osmoseanlage aber, so wie ich aus Deinem Profil sehe, Du hast 450 Liter bzw. 600 Liter Wasser.
Meine erste Frage, wofür brauchst Du eine Anlage, die fast 2000 Liter Permeat pro Tag produziert oder produzieren kann???
Ich selber betreibe eine Anlage( Zucht, Aufzucht und Hälterung) mit momentan ca. 15000 Liter und komme mit einer Permeatleistung von ca. 200 Liter voll aus.
Was machst Du mit so viel Permeat???
Was nützt Dir die größte Anlage wenn Du sie nicht auslastest???
Und ein Verhältnis von 1:1 ist doch nichts Neues!!!
Ich arbeite mit solch einem Verhältnis schon seit fast 20 Jahren.
Dabei nutze ich keine reine Osmoseanlage sondern habe ein portables Dialysegerät, das ich je nach Bedarf auf den Wasserbedarf einstellen kann.
Sorry, aber ich verstehe somit nicht den Hype, der hier um diese Anlage/Leistung gemacht wird!?!?
Aber trotzdem wünsche ich Dir viel Spass mit dem Teil und auch allen anderen Interessierten kannst Du dann bestimmt gute Tipps geben mit Deinen gemachten Erfahrungen!!!
Gruß Carsten.
Aqua-Brasil-Fish-Ind.
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Joe_43 » 11.05.2013 20:12

Hallo Carsten,

ich selbst kann Dir da jetzt auch nicht ganz folgen. Hoffe nicht, dass ich jetzt zu sehr vom Thread hier abschweife, weil ich jetzt nur für mich reden kann.

Meine Industrieanlage kommt auch auf 200 L/Stunde. Natürlich laste ich diese nicht aus! Mir geht es nur darum, dass ich bei Bedarf schnell eine gewisse Menge aufbereiten kann. Täglich wechsle ich ca. 100 L, am WE sogar so 500 L von 1100 L Gesamtvolumen. Was soll ich da mit einer Anlage, die 200 L am Tag bringt?
Joe_43
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 11.05.2013 20:19

Joe_43 hat geschrieben:Hallo Tim,

das mit dem LW ist ja ganz gut. Grundsätzlich glaube ich aber nur, was ich sehe ... Hast Du denn mal die Wasseruhr vorher und nachher überprüft und das Ganze verglichen mit dem gewonnenen Permeat?



HI Uwe,
um ehrlich zu sein, hab ich mit meine Bisherige Anlage der Restwasser wert nie gemessen. :flag
Meine Ausgangs wert hab ich immer im Auge gehabt wegen Filter wechsel. Der war auch immer 6-7µS. Der Verkäufer damals hat gesagt wenn meine Ausgangs wert über 15µS steigt, soll ich der Filter wechseln. Daher hab ich nie auf der Andere werten geachtet :006:

Gruß
Tim
Zuletzt geändert von TimMichael am 11.05.2013 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Aqua-Brasil-Fish-Ind. » 11.05.2013 20:32

Hallo Uwe!
Ich brauche nur 200 Liter pro Tag bei dauerhaft Top-Wasserwerten in der ganzen Anlage. Dabei wird das Permeat aufgefangen und vor Gebrauch, extern für meinen Bedarf vorbereitet( Einstellung meiner gewünschten Werte, temperiert und belüftet).
Somit betreibe ich keine Wasserpanscherei!!!
Zu meiner momentanen Leistung, die ich auf 200 Liter eingestellt habe, bin ich für meine Zwecke voll zufrieden. Aber bei Bedarf kann ich auch Tagesleistungen bis 1800 Liter erreichen.
Gruß Carsten.
Aqua-Brasil-Fish-Ind.
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Joe_43 » 11.05.2013 20:34

Hallo Carsten

dann rück doch mal rüber mit mehr Infos von Deinem Wunderkasten. Interessiert bestimmt auch noch andere hier.
Joe_43
 

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon TimMichael » 11.05.2013 20:39

Hallo Carsten
Aqua-Brasil-Fish-Ind. hat geschrieben:Hallo Tim!
Ich habe Deine Ausführungen hier und in einem anderen Forum gelesen und habe so ein bzw. zwei Fragen.
Herzlichen Glückwunsch zur neuen Osmoseanlage aber, so wie ich aus Deinem Profil sehe, Du hast 450 Liter bzw. 600 Liter Wasser.
Meine erste Frage, wofür brauchst Du eine Anlage, die fast 2000 Liter Permeat pro Tag produziert oder produzieren kann???

Ich selbst haben eine 600L Becken, Meine Schwager hat eine 600L Becken, Meine Schwiegervater hat eine 300L alle mit Diskus drin. Meine Diskus sucht hat die auch angesteckt. Wir sind eine Diskus Familie :lol
Ich hab bisher meine Osmose wasser immer 50/50 lit Leitungswasser gemischt. Jetzt wir alle nutzen Reine Osmosewasser mit Diskus Mineralien zum aufhärten.
Das war eine Empfehlung von unsere Züchtern in der Region. Wenn ich eine Große Anlage habe, kann ich es auch voll nutzen.
Ich wechsel ca. 250L der Woche, Meine Schwager ca. 200L der Woche, meine Schweigervater ca.100L der Woche.
Plus meine Tochter hat eine 60L Guppy Becken, der wird ich auch vielleicht mit Osmosewasser behandeln. :dance
Der Große Anlage hat für mich sin allein wegen der Abwasser Ersparnis, Automatische Spülvorgang und Filter Langlebigkeit (mehr als 10 Monat vor Filter wechsel, je nach bedarf).
meine RO 190 (bisher) hab ich jeden 5 Monate Filtern gewechselt (ca. 60€) plus mit eine 4:1 Verhältnis war es echt Teuer.

Ich selber betreibe eine Anlage( Zucht, Aufzucht und Hälterung) mit momentan ca. 15000 Liter und komme mit einer Permeatleistung von ca. 200 Liter voll aus.
Was machst Du mit so viel Permeat???

Siehe antwort oben

Was nützt Dir die größte Anlage wenn Du sie nicht auslastest???
Und ein Verhältnis von 1:1 ist doch nichts Neues!!!
Ich arbeite mit solch einem Verhältnis schon seit fast 20 Jahren.
Dabei nutze ich keine reine Osmoseanlage sondern habe ein portables Dialysegerät, das ich je nach Bedarf auf den Wasserbedarf einstellen kann.
Sorry, aber ich verstehe somit nicht den Hype, der hier um diese Anlage/Leistung gemacht wird!?!?
Aber trotzdem wünsche ich Dir viel Spass mit dem Teil und auch allen anderen Interessierten kannst Du dann bestimmt gute Tipps geben mit Deinen gemachten Erfahrungen!!!
Gruß Carsten.


Große Hyper für mich war eine Anlage das 1:1 anbietet das bezahlbar ist und auch noch günstiger bis 15.05.13.
Ich hab immer Stress mit die Chefin (meine Frau) wegen Wasser Verlust und der Wasser Rechnung.
Wenn ich meine Frau der Kost der Anlage und der Ersparnis erklärt habt gegenüber der alte, hat sie mir der Anschaffung erlaubt! :001:

Für mich ist es eine Win:Win:Win Angebot...
Neue Technik ( :dance ), Weniger Stress mit eine Frau wegen meine Hobby Ausgabe, Bessere Wasser Qualität für meine Tieren und der Möglichkeit Geld zu sparen...

Schöne Abend zusammen

Tim
American! Gadget Freak with a hedonistic lifestyle
Sinsheim Germany
Twitter: TimMichael69
Benutzeravatar
TimMichael
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 121
Alter: 49
Bilder: 2
Registriert: 08.11.2012 08:42
Wohnort: 74889 Sinsheim

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon smutje1979 » 11.05.2013 20:45

Hallo Tim,

TimMichael hat geschrieben:Der war auch immer 6-7 ms. Der Verkäufer damals hat gesagt wenn meine Ausgangs wert über 15ms steigt, soll ich der Filter wechseln. Daher hab ich nie auf der Andere werten geachtet :006:


da dieses Thema vielleicht auch von weniger erfahrenen Usern gelesen wird, möchte ich mich dafür aussprechen, dass Du die Angaben "ms" in "µS" änderst. Dieser vermeintliche Tippfehler wirkt sich an dieser Stelle leider auch inhaltlich aus und multipliziert deine gewollte Aussage mit dem Faktor 1000 ( 6 ms/cm = 6000 µS/cm). :014:

Ich will keinen auf Besserwisser machen, aber da hat es mich gerade geschüttelt! :topic
Gruß Sven
Benutzeravatar
smutje1979
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1000
Alter: 39
Registriert: 02.09.2011 19:40
Wohnort: Würzburg

Re: Osmoseanlage "TITAN" 500 (Review)

Beitragvon Aqua-Brasil-Fish-Ind. » 11.05.2013 20:48

Hallo Uwe!
Das ist kein "Wunderkasten"!!!!!
Es ist einfach ein ausrangiertes portables Dialysegerät von einem renommierten Krankenhausausstatter.
Hat die Größe eines Aktenkoffers, ca. 28cm breit mit Digitalsteuerung für Leistung und Spülvorgänge.
Sonst nichts!
Gruß Carsten.
Aqua-Brasil-Fish-Ind.
 

Nächste

Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste