Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Moderator: Moderatorenteam

Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon MarcWal » 17.12.2018 10:48

Hallo,

Ich möchte mir demnächst (bis Ostern wenn alles klappt) ein ca. 900l großes Aquarium aufstellen.
Mein jetziges mit 250l soll weichen.

Bevor ich mir dieses allerdings anschaffe will alles überdacht haben. Es soll im Nachhinein nichts bereut werden. Ich gebe dafür auch gerne mal ein paar Euro mehr aus....

Geplant ist ein Becken von 160x80x70.
Da. 12 Diskus sollen rein und beifische natürlich. Über den genauen Besatz mache ich mit später Gedanken. Das Aquarium ist ja groß genug bei 12 Diskus.

Mein Hauptproblem sind die Filterung und die Wasseraufbereitung.

Topfilter? Filterbecken? Wasserwechsel? Osmosewasser? Awab? Co2?

Wasserwerte vom Leitungswasser sind:
PH 7.4
KH 4
GH 4


Aktuell verschneide ich das Wasser mit 50% Osmosewasser und komme auf einen PH wert von ca 6,8 nach zugebe von Mineralien. Wir haben erhöhte silikatwerte im Wasser. Deshalb verschneide ich und wegen dem PH wert.


Was meint ihr?

Freue mich auf eure Tips und Ratschläge.

MfG
Marc
MarcWal
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 15.12.2018 10:56
Wohnort: 34639 Schwarzenborn

Share On

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon curiperaroland » 17.12.2018 15:52

Hallo Mark,

:willk hier im Forum. Aufgrund der Leitungswasserwerte und der geplanten Beckengröße sollte dein Vorhaben mit relativ wenig Mitteln machbar sein .
Ich selber pflege schon ein paar Jährchen (seit 1989) Diskus und habe schon viele Dinge in Sachen Filterung und Wasseraufbereitung ausprobiert. Letztendlich bin ich bei einem Filterbecken und Awab gelandet. Geheizt wird über die Zentralheizung. Durch diese Technik ist es mir möglich, ca.30 Tiere in ca.1500 Ltr. , mit einem Zeitaufwand von max. 6 Std/Monat zu pflegen. Das Becken läuft eigentlich von alleine, lediglich einmal im Monat wird die VE eingesetzt. Regeneriert wird halbjährlich. Durch die Zentralheizung und den fehlenden Wasserwechsel halbieren sich die Unterhaltskosten in etwa.
Zu dem ist die gesamte Technik des Schaubeckens im Keller verbaut, das hebt die Laune meiner Frau :lol , da alle anfallenden Arbeiten im Keller erledigt werden können.

Gruß

Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 85
Alter: 55
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon MarcWal » 17.12.2018 16:02

Hallo Roland.

Ja ich tendiere auch zum filterbecken und awab. Eine Osmoseanlage auf dauer zu betreiben wird auch viel zu teuer.

Wie sieht es mit Pflanzen aus? Wachsen diese einigermaßen bei dir? Macht eine Co2 Düngung überhaut sinn? Normal schon oder? Die ve läuft ja nur ab und an mal

MfG
MarcWal
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 15.12.2018 10:56
Wohnort: 34639 Schwarzenborn

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon curiperaroland » 17.12.2018 16:21

Hallo Marc,

e wachsen bei mir ganz gut, hab aber auch nur ein paar Vallisnerien und Anubias . Die wachsen auch ohne CO2. In meinen Augen ist eine CO2 Düngung unsinnig. Mit Awab fahre ich eine KH Nahe 0 und einen PH Wert um die 6. Durch den gut laufenden Filter bildet sich soviel CO2 das ich anfangs sogar mit Muschelgruß aufhärten musste. Mittlerweile läuft das System aber stabil mit den o.a. Werten.

Gruß
Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 85
Alter: 55
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon MarcWal » 17.12.2018 16:38

Ja da hast du wohl recht. Kannst du eine awab Anlage empfehlen? Ist ja recht umfangreich das Thema awab.

Kontrollierst du irgend wasserwerte permanent oder nur ab und zu? Gibt ja diverse Controller und Computer für ph und Leitwert usw.
Finde ja das Profilux system von ghl ganz interessant. Doch ist sowas zu empfehlen oder sinnvoll?
MarcWal
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 15.12.2018 10:56
Wohnort: 34639 Schwarzenborn

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon curiperaroland » 17.12.2018 16:56

Hallo Marc,

den PH Wert kontrolliere ich permanent , den Leitwert messe ich ca. wöchentlich um zu bestimmen wann die VE eingesetzt wird. " Die " Awab Anlage gibt es nicht. Informationen und gute Beratung bekommst du bei Patrick Borgmeyer, er betreibt die Fa. Awab-Bilshausen. Patrick stellt dir alles nach deinen Wünschen zusammen ohne dir unnützen Kram aufzuschwatzen. Zu dem gibt es noch viele Informationen bei der Discus-Connection, das ist ein anderes Forum( ich hoffe das hier schreiben zu dürfen, ansonsten bitte löschen). Der Profilux ist sicher eine tolle Sache, ich kenne ihn aber nur von hörensagen, mir persönlich ist das zu viel Elektronik.

Gruß

Roland
curiperaroland
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 85
Alter: 55
Registriert: 05.11.2015 21:19
Wohnort: 52525 Heinsberg

Re: Neuanlage diskusbecken ca 900l.

Beitragvon MarcWal » 17.12.2018 17:15

Hallo Roland,
auf der Seite habe ich mich schon ungesehen. War bis jetzt auch das vernünftigste das ich so im Web gefunden habe was awab angeht...

Danke schonmal für deine Infos. Immer gut sich mit erfahren auszutauschen, gerad bei diskusfischen sehr wichtig wie ich finde.

Lg
MarcWal
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 4
Alter: 30
Registriert: 15.12.2018 10:56
Wohnort: 34639 Schwarzenborn


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste