Automatische Wasser wechsel

Moderator: Moderatorenteam

Automatische Wasser wechsel

Beitragvon Jeffrey » 11.11.2018 10:00

Hallo,
da ich sehr bald mein Neues Aqaurium bekomme 200x70x70 wollte ich gerne den Wasser wechsel automatisieren und zwar habe ich jemanden im youtube gesehen der das ganze mit einen Gardena Micro dip system macht
hat da jemand erfahrung wie sowas funktioniert?
würde mich über Antworten freuen.

Gruß
Jeffrey
Jeffrey
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 5
Alter: 27
Registriert: 11.07.2018 05:15
Wohnort: 49090 Osnabrück

Share On

Re: Automatische Wasser wechsel

Beitragvon Ioan C. » 13.11.2018 07:44

Hi, wie soll die Wassermenge aus der Leitung gedrosselt werden?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 817
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Automatische Wasser wechsel

Beitragvon Daniel 79 » 18.11.2018 11:30

Hallo,
einfach den Schlauchquerschnitt verringern.
Gruß Daniel

Gesendet von meinem TA-1012 mit Tapatalk
Daniel 79
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 21
Alter: 39
Registriert: 19.09.2018 14:56
Wohnort: 49196 Bad Laer

Re: Automatische Wasser wechsel

Beitragvon Ioan C. » 18.11.2018 16:24

Hi, bei 4 Bar Leitungsdruck, einfach den Schlauch drosseln? Mittels Diamant Diaphragma? Na jaaa,... Glas würde vielleicht auch etwas länger halten.
Schon mal gesehen wie ein Wasserhahn, der nicht mehr gut schließt, von dem winzigen Wasserstrahl durchgefräst wird?
Und das bei Stahl oder Messing! Das möchtest Du mit einem Kunststoff Schlauch verhindern?
Beim Wasserhahn der in den Abfluß Tropft geht es ohne großen Schaden, es wird irgendwann repariert, aber wenn diese Schlauchdrossel immer mehr Wasser in´s Aquarium durchlässt werden sich die Fische vieleicht einen Schnupfen holen, glaubst nicht? ;)
OK, mal seh´n wie weit das geht. :denk
Ich vermute eher Du hast meine Frage anders verstanden.
Abgesehen davon, ist der Druck nicht immer gleich, in der Leitung.
Morgens und Abends schwach, nachts um 2 stark. Mal kommt mehr, mal weniger Wasser in´s Becken.
Das kalte Wasser kühlt den Schlauch und er zieht Wasser aus der Luft an, es fängt an zu tropfen, wo der Schlauch lang hängt.
Wenn der Heizer mal streikt? Schon an alle mögliche Scenarien gedacht? An Murphie´s Gesetz?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 817
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Automatische Wasser wechsel

Beitragvon Leo Messi » 18.11.2018 18:55

Hallo Jeffrey,

ich habe sowas jahrelang betrieben. Ist eigentlich ganz einfach, und rein theoretisch auf viele verschiedene Arten machbar.

Ich hatte damals ein 2. Badezimmer in meiner Wohnung, relativ nahe am AQ, welches ich nicht gebraucht habe. Also den Duschschlauch genommen, da entsprechende Fittinge rangemacht und dann einen kleinen Schlauch, ich glaube ich habs damals mit einem 6/9er Schlauch (6mm Innendurchmesser + 2x 1,5mm Schlauchwände) betrieben. Den Hahn auf permanente 24°C eingestellt und leicht aufgedreht. Den darfst du natürlich nicht voll aufdrehen, sonst hast du ein Problem... und am Aquarium hatte ich natürlich im Filterbecken einen Überlauf, der den Abfluss runterging. So musste ich eigentlich jahrelang nie Wasser wechseln, ausser ab und an mal etwas Dreck absaugen.

Dann gibts von Gardena auch noch die sogenannten Bewässerungscomputer, die kannst du anschliessen und programmieren wie du möchtest, dass er z.B. 4x am Tag für xx Minuten aufdreht und Wasser fliesst. Sowas betreibt ein Freund von mir, der im Keller ein 15'000L Becken stehen hat. Der hat den Hahn quasi 24/7 voll aufgedreht, aber der Computer macht nur 2x am Tag für 30 Minuten oder sowas auf. Dieses System mag ich persönlich weniger, weil man hier dann Wasser ins Becken fliessen lässt, welches mehrere Stunden in den Rohren stand... mag ich halt nicht so, deswegen hatte ich das 24/7 Dripsystem lieber.
Gruß
Osman
Benutzeravatar
Leo Messi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 123
Alter: 27
Registriert: 23.11.2013 22:20
Wohnort: 8051 Zürich


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast