Wieder ein neuer!

Hier sollte sich jedes neues Forenmitglied vorstellen

Moderator: Moderatorenteam

Wieder ein neuer!

Beitragvon M.Endres » 30.11.2019 11:31

Guten Tag alle zusammen!
Bin der Marcus aus Ketsch, 33 Jahre alt, und halte zur Zeit leider nur 2Disken, von ehemals 12.
Aquarium ist 150x50x70 mit JBL e1902 Aussenfilter.
Mit den Wasserwerten habe ich leider zu kämpfen, da ich mir noch keine Umkehrosmose zugelegt habe.
PH 7,5
GH 7
KH 13
Temp 29-30

Habe mich hier angemeldet um mehr über die Diskushaltung zu erfahren, da ich in Sachen Diskus Anfänger bin.
Die Aquaristik hat mich schon immer begeistert und ich hatte auch schon die letzen Jahre immer wieder kleinere Aquarien.
Nun habe ich mich für ein etwas größeres entschieden und wollte darin Disken halten, war zwar nicht meine erste Wahl, aber meine Frau meinte, entweder Diskus oder nix.
Inzwischen liebe ich sie und möchte auch keine anderen mehr haben.

Wir hatten leider einige Probleme bei der Haltung bis hin zum massensterben.

Im Oktober wollten wir bei Diskus-direkt bestellen...nur Ist bei der Bestellung etwas schief gelaufen und die bestellten Fische kamen nicht. Im Trotz bin ich in unseren nächsten Kölle Zoo gefahren und habe dort 9 Disken in 6,5 cm mitgenommen.
Das Aquarium war zu dem Zeitpunkt schon gut 4wochen eingefahren und Sternflecksalmler, otocinclus und Panzerwelse hatten das Aquarium zum Leben gebracht.
Die Gruppe war munter und hat gefressen als wenn es keinen Morgen geben würde.
Zwei Wochen später auf einmal wollten Sie nicht mehr fressen, waren schreckhaft und färbten sich sehr dunkel.
Nach langem Foren durchsuchen stießen wir darauf das unsere Wurzeln der ausschlaggebende Punkt sein könnte.
Wurzeln raus und großer WW mit gut 70%.
Und auf einmal war alles wie zuvor.
Dann waren wir ne Woche im Urlaub und auch da ging es den Disken super.

Anfang November dachten wir uns noch zwei Disken dazu zu kaufen, eben aus dem selben Kölle Zoo zwecks den Parasiten.
Eine Woche ging alles gut und die Gruppe fühlte sich sichtlich wohl.
6 Tage später war plötzlich morgens einer der neuen Disken tot, ohne, für mich, Auffälligkeiten.
Mittags schnappten schon die nächsten stark nach Luft und schwammen an der Oberfläche mit dem Kopf Bach oben.
Gegen Abend hatten einige davon stark abstehende Kiemen. Es sah aus als ob sie keine Luft bekommen würden.
Das Ende vom Lied war, zwei Tage später waren nur noch zwei übrig, alle anderen nach und nach verstorben.

Ich vermute das es sich um die Diskusseuche gehandelt haben könnte,
Kiemenwürmer kommen für mich nicht in Frage, aber die sind ja auch *Zensiert* klein und nur über ein Mikroskop zu sehen.
Mich wundert nur das es zwei überlebt haben, deren Kiemen ebenfalls extrem abgestanden sind, und zum heutigen Zeitpunkt keine Anzeichen mehr haben das je etwas war. Die Kiemen sehen aus wie vorher. Das Verhalten ist lediglich noch immer etwas Schreckhaft aber fressen und schwimmen ganz normal.

Vielleich hat ja jemand einen tip was ich falsch gemacht habe, bzw. was ich denn jetzt machen kann, die die beiden auf Dauer alleine lassen ist nichts.

........
Würde gerne ein Bild der Kiemen einblenden, weis aber nicht wie ich das mit dem Handy hinbekommen.
M.Endres
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 33
Bilder: 4
Registriert: 19.11.2019 08:25
Wohnort: 68775 Ketsch

Share On

Re: Wieder ein neuer!

Beitragvon Ioan C. » 30.11.2019 13:09

Hallo Endres, schön dass du zu uns gefunden hast, sei willkommen.
Deine Fische sind gestorben weil du den Nitrit Peak nicht gekannt hast.
Discus sind mittlerweile, nach de Altums, die zweit-schwerst zu pflegende Fische in der Süßwasser-Aquaristik.
Punkt auf "i": wenn man nix über die Biofilterung weis bleiben einem 2 Möglichkeiten.
1. Von anspruchsvollen Fischen die Finger lassen.
2. Mehr oder minder hohe Verluste einzubüßen, je nach dem wie viel man investiert hat.
Das scheint jetzt böse gemeint, aber ich helfe dir nur weil ich es mit dir gut meine, auch wenn es schwer zu verdauen ist, ist es die pragmatische Realität.
Es führt kein weg an der Filterung vorbei, wenn du weiter Diskus pflegen möchtest.
Und das ist nur eine Grund/Basis Regel von unzählig weiteren die man schmerzlich erfährt, wenn man sie nicht von vornherein lernt.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 908
Alter: 66
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Wieder ein neuer!

Beitragvon M.Endres » 30.11.2019 21:27

Danke schon mal.
Das heißt jetzt für mich noch einen weiteren Filter anschaffen oder generell anders Filtern??
Werde mir zum Thema Filterung auf jedenfall hier mal alles durchlesen um schlauer zu werden.
Das Thema Nitrit Peak habe ich schon gehört, kann aber nicht allzu viel mit anfangen.
M.Endres
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 33
Bilder: 4
Registriert: 19.11.2019 08:25
Wohnort: 68775 Ketsch

Re: Wieder ein neuer!

Beitragvon Hobby » 01.12.2019 12:20

Hallo Endres,

bin in der Einschätzung ganz bei Ioan, nur muss ich selbige noch etwas erweitern und auf einige weitere grundlegende Haltungsfehler verweisen.

1. Deine Wasserwerte sind mit einer Kh von 13 in keinster Weise für die Diskushaltung geeignet!
Komme bitte nicht hierzu mit Verkäufer- oder Grosshändleraussagen, sondern schau in die Fachliteratur oder in Post im Forum.
Hier ist die Anschaffung einer Wasseraufbereitungslage unumgänglich.

2. Die Aufzucht von jungen Diskus, welche in der von dir genannten Größe mindestens 6x gefüttert werden sollten, in einen eingerichteten Aquarium ist zu kritisieren.
Das nicht gefressene Futter muss beständig abgesaugt, das Wasser täglich durch aufbereitetes Wasser ergänzt werden.

3. Es werden neue Tiere, da spielt es keine Rolle, ob sie von gleichen Anbieter kommen, ohne Quarantäne zugesetzt.

Insgesamt würde ich einschätzen, dass du dich in keiner Weise ausgiebig mit den Anforderungen an die Diskushaltung vertraut gemacht hast, wovon deine Diagnose " Diskusseuche" und deine 1.Antwort zeugen.

Nun liegt es an dir, die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen und entweder:

1. die Finger von der Diskushaltung zu lassen;

2. oder sich gründlich zu belesen und hinsichtlich der Diskushaltung weiterzubilden, das notwendige Equipment( Wasseraufbereitung,Kohleblockfilter und Quarantänebecken) anzuschaffen und von vorne( mit Quarantäne bei neuen Tieren) zu beginnen.
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 198
Alter: 72
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin


Zurück zu Neuvorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste