Wasserwerte für Stendker Diskus

Moderator: Moderatorenteam

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 15.12.2015 18:00

Hallo Susan,
Nein die Pigeon Blood sind genau wie
Die anderen beiden Varianten komplett Rot !
Pigeon Blood (x) sind anders gefärbt!

Siehe hier http://diskuszucht-stendker.de/de/Stend ... bschlaege/

Anbei mal meine beiden Pigeon Blood im Juni (frisch gekauft in 12 cm ) und jetzt (17 cm), da kann man mal sehen was in der Farbe noch geht , wären jetzt bestimmt Feuerrote ;)
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Share On

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 15.12.2015 18:15

Hey UPS hier noch die Bilder ....

Ps: Natürlich spielt die Beleuchtung auch eine Rolle doch du kannst mir glauben das Sie wunder bar Rot geworden sind :lol
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 18:19

Hey,

ich hätte es nicht besser sagen können :thumbright:
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 464
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 18:58

Sooo. Die Beifische sind drin. :thumbright:
Der Händler meines Vertrauens hat mich von folgendem überzeugt:
8 Sterbai
8 Pandas
10 Neonsalmer Jumbo
10 Rotkopfsalmler

Ganz schön was los im Becken. :D
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 19:36

Hallo Susan,

Prima hört sich gut an freu mich für dich :thumbright:
Jetzt fehlen nur noch Bilder deiner Vorhut.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 464
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 19:41

Guten Abend Andreas,
die kommen morgen Abend, wenn die Rasselbande sich schonmal bisschen eingelebt hat. :-) Noch herrscht ganz schöne Aufregung.

Was mich jetzt noch interessieren würde ist wie ihr eure Diskusgruppen farblich so gestaltet habt. Auch eher bunt gemischt, oder eher nur 1-2 Farben?
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 20:00

Hallo Susan,

momentan ziehe ich uns Santarem, Alequer und Tefe groß wir haben uns die in 6,5 cm geholt sind in den letzten 2 Monaten auf 10-13 cm gewachsen. Die sollen Ende Januar ins große Becken einziehen.
Hatte aber auch schon andere Farben gehabt, auch die die du aufgezählt hast.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 464
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Marco_HEF » 15.12.2015 20:39

Hallo Susan,

das mit den Beifischen geht in Ordnung, dass passt schon. Jedoch habe ich zwei Kritikpunkte.

1. Der abgeteilte Bodengund ist von der Körnung her etwas zu grob. Hier sehe ich in Zukunft Probleme auf Dich zulommen. 8 große Diskus machen eine Menge Dreck durch Futter und Kot. Dies fällt alles zwischen die etwas zu groben Kiesel und Gammeln. Die Ecken sind schlecht sauber zu halten da dort auch noch Pflanzen stehen die bald sehr groß werden.

2. Auch an der Wurzel in der Beckenmitte wird sich am Boden viel Dreck ansammeln. Es wäre auch für die Diskus besser Du würdest Wurzeln als Unterstand und Schutz von oben reinhängen. Würde auch noch besser aussehen.

Ansonsten hast Du das schon mal für das erste sehr gut gemacht. Bitte nimm als Anfänger Diskus in einer Größe von mindestens 12 cm.
Das A und O bei der Diskushaltung ist sauberes Bakterien- und Keimfreies Wasser. Deshalb ist es wichtig auf die Hygenie zu achten. Dazu gehört auch Hände waschen bevor Du ins Becken greifst, natürlich ohne Seife. Des weiteren sind wöchentliche WW von mindestens 50% nötig, besser wären 2x 30%.

Was die Farbwahl der Diskus angeht, so ist das Geschmackssache. Ich persönlich finde mittlerweile einfarbige Gruppen besser, max zwei Farben die sich aber auch nicht beißen, so wie Rote und Blaue. Ich habe Rot/Türkis und Leoparts. In den Leos sind dann wiederum die Farbtöne der RT´s wieder enthalten. Das macht irgenwie einen harmonischen Eindruck. Aber wie gesagt, das ist Geschmackssache. Du kannst meine Diskus in meiner Galarie sehen. Die RT habe ich ganz klein gekauft und in einem separaten Becken groß gezogen. zur Zeit ziehe ich 4 Leos groß. Hab hier im Forum auch einen Bericht darüber mit vielen Bildern geschrieben.

Gruß
Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 767
Alter: 52
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 20:50

Hallo Marco,

danke für dein Lob und die Anregungen. Das mit der hängenden Wurzel finde ich eine coole Idee. Aber klaue ich den Fischen damit nicht zu viel Schwimmraum und den Bodentruppen den Unterstand?
Der Abgetrennte Boden ist Soil. Dazu hat mir ein vertrauenswürdiger Händler aus Bonn und auch der JBL Mann aus Koblenz geraten. Weil der Boden an sich den Mulm wohl sehr gut verarbeitet und weil er so leicht ist. Umso leichter, desto einfacher die Reinigung. So haben die zwei mir das erzählt...
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Marco_HEF » 15.12.2015 21:45

Hallo Susan,

Das was Händler erzählen hat nicht immer Hand und Fuß, ich behaupte sogar fast nie. Die wollen das verkaufen was sie im Regal liegen haben. Wenn ich manchmal diese Gespräche mitbekomme grig ich einen Fön. Gut lassen wir das.

Wegen dem Bodengrund, hier spreche ich aus Erfahrung.
Wenn ich mir Dein seitliches Beckenfoto ansehe muss ich sagen das die Wurzel in dieser Art sehr viel Schwimmraum weck nimmt. Da ist eine feinästrige hängende Wurzel viel platzsparender. Für die Welse brauchst Du keine sonderlichen Unterstände, hier reichen die Pflanzen aus. Du kannst aber auch noch Tonröhren aufstellen oder eine Schieferplatte schräg auf einen Stein legen, hier bieten sich verschieden Möglichkeiten.

Du musst schon zugeben das Deine Wurzel von der Seite betrachtet fast die ganze Beckentiefe einnimmt. Des Weiteren fällt Dreck zwischen die Wurzelverzweigungen die Du nicht raus bekommst, außer man verschiebt die Wurzel.

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 767
Alter: 52
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 21:56

Hallo Marco,

stimmt. Von der Seite sieht die Wurzel mega groß aus. Die ist aber auf der anderen Seite ganz "spitz". Ich denke ich möchte es mit ihr versuchen. Ich finde sie so unglaublich toll. Wenn sie sich als "Müllhalde" entpuppt, nehme ich sie raus. Versprochen. Ich will ja auch nicht das meine Babys im Dreck schwimmen. ;)
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 16.12.2015 08:16

Hallo Susan,

Marco gebe ich in den Punkten absolut Recht (besonders in Hinsicht auf das Thema Händler und Ihre Empfehlungen).
Weiterhin siehst du ja an meinen Fotos das ich zur Zeit eine Bunte Mischung Pflege, welche ich persönlich auch sehr schick finde...
Doch wird mein nächster Besatz (und ich hoffe der lässt noch lange auf sich warten) ehr eine Gruppe aus Naturnahen Disken wie sie Andreas benannt hat ....
Aber es ist nun mal so wie es die anderen schon erwähnt haben, es ist einfach Geschmackssache :thumbright:
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 776
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 16.12.2015 09:17

Hallo Marco,

ich habe mir jetzt viele Gedanken gemacht wegen deinen Empfehlungen... Meinst du ich sollte, bevor Ende Februar die Disken kommen den Bodengrund wechseln und die Wurzel tauschen? Ich würde dann jetzt in der Einfahrzeit alles so lassen und Anfang Februar das Becken leer machen, Filter reinigen, Boden raus, Sand rein, die Pflanzen wieder rein und eine hängende Wurzel. Was mache ich dann nur so lange mit den Besatzfischen? Eimer, oder soll ich mir für solche Aktionen noch ein 60l Aquarium kaufen? Oder kann ich meine Wurzel wieder rein stellen? Ich mag die wirklich sehr und auf Sörens Bildern sind ja auch so ähnliche Wurzeln. Die 3D Rückwand möchte ich in jedem Fall drin lassen und den Innenfilter auch. Die sind auch richtig gut abgedichtet. Auch die Terrassen würde ich wieder rein machen, aber dann anders angeordnet, damit ich weniger Ecken habe.

Meine Vorhut scheint sich übrigens schon ganz wohl zu fühlen. :thumbright: Ich mach gleich mal Bilder.
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon dungbrd » 16.12.2015 09:23

fernmat hat geschrieben:Hallo Susan.

meine Meinung, nur damit du vielleicht objektiver an die Sache drangehst. Ich finde nach Mollys vor 12 Jahren, mit Diskus weiterzumachen schon recht mutig. Ich fühle mich nach 10 Jahren Diskus immernoch Anfänger (bin ich auch).

Gruss,
Matias


Hallo Matias, ich musste schmunzeln, als ich das gelesen habe. Ich finde Diskusfische ziemlich einfach zu halten, solange man ein paar Grundregeln einhalten! Ich hatte Garnelen bevor die erste Diskusfische kommen.

Hallo Susan,
Ich finde du hast schon gut gemacht, was Vorbereitung und Beckengestatung angeht. Ich würde erstmal so lassen und weiter beobachten. Es ist wie Auto fahren, in der Fahrschule lernst du schlicht nur Theorie, auch Praxis mit dem Fahrlehrer hat nicht viel mit normales fahren auf der Straße zu tun. Erst wenn du alleine fährst!
Ich selbst halte meine Diskus so einfach wie möglich mit 1 Standardinnenfilter, 1 Aussenfilter, JBL Manado Bodengrundkies, 2 Wurzeln, Pflanzen, 15 sterbai, 20 Ringelhandgarnelen, 10 neons bei 350l und 14 Diskus. Seit 1.1/2 Jahre keine Krankheit und Filter nur einmal bis jetzt gereinigt! Achso und 50% wasserwechseln jeder Woche.
Mfg
Tom
dungbrd
 

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 16.12.2015 09:44

Hallo Tom.

Ich danke dir. :dank Ich hatte jetzt schon Sorge das ich zu viel falsch mache und das mit den Disken nicht hin bekomme. Du baust mich wieder bisschen auf. :thumbright: Dann haben wir den selben Boden. Ich vergesse immer wie der heißt... Stilldemenz :lach

Meine Vorhut ist ganz gut drauf. Aber *Zensiert* schwer zu fotografieren... Das einzige was mich sorgt, ist das 4 Sterbai immer wieder Richtung Oberfläche schwimmen und dann kurz davor wieder nach unten schießen. Aber immer nur 4. Der Rest der Bande verhält sich normal. Sie sind auch gar nicht schreckhaft. Ich habe eben 3 gelbe Blätter ab gemacht, das hat die nicht im Geringsten beeindruckt.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 31
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

VorherigeNächste

Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste