Wasserwerte für Stendker Diskus

Moderator: Moderatorenteam

Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 14.12.2015 21:42

Guten Abend ihr Lieben,

Ich habe eine Frage zu meinen Wasserwerten. Es ist wahrscheinlich das 100. mal das irgendjemand Tipps zum Thema Wasserwerten haben will, aber es ist mir halt wichtig das nochmal speziell auf meine Frage eingegangen wird. Ich möchte wirklich das es meinen Fischen gut bei mir geht.
So, jetzt aber zu den harten Fakten ;) ,
mein Becken: Juwel RIO 300 ( 350 Liter)
Technik: Juwel Innenfilter plus zusätzlichen Außenfilter von JBL crystal profi 901e eco, beide mit mitgeliefertem Filtermaterial bestückt.
Einrichtung: 50/50 scape soil/lava sand, Juwel 3D Rückwände, Filtercover und Terrassen. Eine Wurzel und zwei Kiselsteine in Turmschnecken Form.
Pflanzen: 4 große Echinodora, 2 Cryptocoryne, 1 Sagittaria
Außerdem habe ich Seemandelbaumblätter drin und beim füllen 3x JBL Filterstart dazu gegeben.
Soooo... Nach viel Text nun Endlich zu meiner Frage.
Ich möchte 6-8 Disken, 30-40 Neonsalmler und 10 Panzerwelse Pflegen.

Im Moment Sind meine Wasserwerte:
PH 7,5
KH 6
No2 0,3
No3 5

Das ist ja weit weg von den von Stendker angegebenen Werten. Ist das trotzdem ok? Ich mache mir Sorgen wegen dem Nitrit und KH. :( Könnt ihr mir helfen?
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Share On

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Marco_HEF » 14.12.2015 23:00

Hallo Susan,

die Wasserwerte sind für Stendker Diskus schon ganz OK. Da mach Dir mal keine Sorgen. Das einzige was nicht in Ordnung ist ist der Nitritwert. Nitrit sollte nicht nachweisbar sein. Wenn der Filter eingefahren ist wird aber auch dieser Wert gegen Null tendieren. Du musst nur aufpassen wenn Du die Diskus einsetzt das auf den Filter erhöhte Belastungen zukommen und das Nitirt wieder steigen wird. Bis der Nitritpeak überwunden ist musst Du dann jeden Tag kontrollieren und ggf. WW machen. Nach etwa 1 bis 2 Wochen sollte das dann auch rum sein.

Noch ein Rat von mir, lass die Neons weg. Bei 8 Diskus in einem 350 Liter Becken hast Du bereits einen leichten Überbesatz. Die Neons können bei der Beckengröße dem Diskus nicht aus dem Weg gehen. Sie werden ständig flüchten was Unruhe ins Becken bringt. Das ist für alle nur unnötig Stress. Außerdem werden kleine Neons in Verbindung mit großen Diskus nur gefressen. Du stellt dann fest das jeden Tag ein Neon fehlt.

Gruß Marco
Benutzeravatar
Marco_HEF
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 767
Alter: 52
Bilder: 15
Registriert: 05.07.2012 22:10
Wohnort: 36179 Bebra

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 14.12.2015 23:16

Danke Marco.

Mein Mann will unbendingt Neons. Der Findet die total super. :lach
Und wenn ich 6 Diskus und nur 20-30 Neons rein setze? Das die gefressen werden riskiere ich dann meinem Schatz zu liebe.

Wegen dem Nitrit warte ich dann erstmal noch geduldig. Das das Nitrit steigt wenn die Fische rein kommen habe ich gelesen. Ich bin mir nur wegen dem Besatz und der Werte so unsicher... :(
Fragt man 10 Leute bekommt man 20 Meinungen... Wegen der Disken habe ich von 6-12 Tiere auf 350 Liter alles empfohlen bekommen. Ich weiß nur das ich auf jeden Fall eine gerade Zahl möchte.

Wie gesagt, es ist mir ganz wichtig die Fische artgerecht zu halten.
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon fernmat » 15.12.2015 02:31

Hallo Susan.

meine Meinung, nur damit du vielleicht objektiver an die Sache drangehst. Ich finde nach Mollys vor 12 Jahren, mit Diskus weiterzumachen schon recht mutig. Ich fühle mich nach 10 Jahren Diskus immernoch Anfänger (bin ich auch).

Klar ist, dass ziemlich viel Arbeit auf dich zukommt, besonders wenn die Fische klein sind. Das Aq muss immer sehr sauber sein und dass bei ungewöhnlich viel Futter. Pflanzen sind auch nicht so ohne Probleme. Ich würde mir das so einfach wie möglich machen, wenn ich schon so viel Zeit investieren muss. Dann sind vielleicht am Anfang keine Neons dabei, oder keine Pflanzen, oder keine Rückwand, oder kein Bodengrund. Ist dieses Lavagestein scharf und/oder grob?

Wenn Dekoration und sonstiges im Aq ist, gibts mehr Faktoren die man berücksichtigen muss und es wird dann schwieriger und noch aufwendiger. Anfangs geht es glaube ich erstmal darum, die Aufzucht in den Griff zu bekommen.

Ausser den Filtern (Innenfilter ist evtl. nicht ideal), welche "Technik" hast du sonst? Hast du mal ein Bild vom Aquarium?

Gruss,
Matias
Benutzeravatar
fernmat
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 252
Alter: 48
Bilder: 12
Registriert: 03.07.2011 21:44
Wohnort: Madrid

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 15.12.2015 08:45

Hallo Susan,

Zu erst, bitte benutze doch eine Abrede :dank !

Nu zu deinem Becken und deiner Planung.

Ich persönlich habe 3 Jahre ein RIO 300 mit 10 Disken (10 -17 cm) ,15 Rotkopfsalmlern und 10 cory sterbai gepflegt.
Ich weiß der Besatz war schon recht groß, doch empfand ich es nicht als Überbesetzt.... (Siehe Foto)
Meine Erfahrung aus dieser Kombination war (Becken plus Fische) folgende:

- Mach unbedingt den Juwel Innenfilter raus (da hinter sammelt sich so viel Müll an was nur zu Problemen führt)
- Ersetze diesen durch einen 2ten Aussenfilter (JBLe1501 sind echt klasse Filter -> Großzügige Filterung ist das A &O)
- Lass das mit der 3D Rückwand sein (gleiche Problem wie mit dem Juwel Filter <Dreck hinter>)
- Stopf es nicht voll mit Einrichtung (1 Große Wurzel, ein paar Anubias und ein paar Vallesneria)
- Für den Erstbesatz sollten 8 Diskusfische reichen ( bitte nicht weniger, ansonsten gibt es Gruppen Probleme)
- Neons wenn dann nur 15 nicht mehr (lieber noch Rotkopfsalmler , es sind tolle Schwarmfische und ein super Wasserwerte Indikator durch Ihren Kopf)
- Bitte verzichte nicht auf Cory Sterbai (eine Bodengruppe ist extrem wichtig um Futterreste aus dem Boden zu sammeln)
- Und das wichtigste ist , mache großzügige Wasserwechsel (am besten 2 mal die Woche a 35 oder 40%)

Dein Nitrit wirst du durch die Zeit nicht mehr messen können (sofern deine Filter richtig eingefahren sind und du es mit dem Füttern nicht über- und mit dem Wasserwechsel untertreibst).
Mein Tipp: Kaufe dir erst die Beifische und lasse diese durch Ihren Stoffwechsel genügend Filterbakterien aufbauen ( ca. 4 Wochen vor den Diskus)!
Dennoch wirst du nach dem Diskusbesatz trotzdem noch einmal einen kleinen Nitrit PEAK erleben, unbedingt drauf achten das du in der Anfangszeit (nach Diskus Besatz) genug Wasserwechsel machst!

Ansonsten sehen deine WASSERWERTE schon gut aus ;-) .....

PS: Schnellwachsende Pflanzen sind ein muss um Nitart und Algenproblemen vorzubeugen :thumbright: besonders in der Einlaufphase!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 09:00

Danke für die tollen Tipps Sören.

Was ist eine Abrede? :oops:

Für Einrichtungs und Pflanzentipps ist es leider schon zu spät. Ich lade später noch Bilder hoch. Die Rückwand und auch die Ritzen am Innenfilter habe ich richtig gut abgedichtet. Da kommt kein Wasser hinter. Da hat mich ein Bekannter sehr gut beraten. Der hat ein Amazonasbecken mit Piranha. Darum kann der mir mit Diskus nicht wirklich helfen. Das zuerst die Beifische rein und dann einige Zeit später erst die Disken hat er mir auch schon geraten. Wasserwechsel hatte ich alle 4 Tage 30-40% geplant. Ich freue mich auf weitere Tipps. Bilder und mehr Info zum Becken gibt es wenn mein Baby Mittagsschlaf macht. :thumbright:

LG
Susan
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 15.12.2015 09:41

Hallo Susan

eine Abrede ist

ZUM Schluss
sich zu verabschieden so wie du es eben getan hast ( z.B LG Susan)!
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 12:02

So, meine Kleine schläft.
Sonst habe ich keine Technik im Becken, abgesehen von der mitgelieferten Juwel Technik. Sprich Beleuchtung und Heizstab. Der Bodengrund ist Vulkangestein, rund, Garnelengeeignet und hat eine Körnung von 0,5-1mm. Der Boden ist sehr leicht und gut zum gründeln. Außerdem sagte mein Bekannter das der leichter sauber zu halten ist als Sand.
Um "Dreckritzen" zu vermeiden, habe ich mir Aquariensilikon gekauft und alles tiptop abgedichtet. Alle Hohlräume sind auch noch genau das. Sprich hinter der 3D Wand und hinter dem Innenfilter. Und gleich versuche ich mal Bilder hoch zu laden. :D
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 13:27

Hallo Susan,

wie lange läuft dein Aquarium schon oder hast du es erst eingerichtet. Die Werte sind gar nicht so schlecht für erste.
willst du den auch Fische von Stendker einsetzen, ich frage weil du die angaben ( Werte ) mit deine vergleichst. Dies solltest du nicht tun weil wir alle nicht das gleiche Wasser haben.
Ansonsten hört sich dein Besatz fürs Aquarium ganz gut an, und denk dran immer erst die Diskusse und dann Pflanzen und so.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 462
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 13:32

Hallo Andreas,

das Aquarium läuft heute den sechsten Tag. Ja, ich möchte die Scheiben bei Diskus Direkt kaufen, also direkt aus dem Stendker Zuchtbecken zu mir.
Ich denke die Disken als aller letzte einsetzen. Das hat doch auch was mit dem Ausschluss von Krankheiten zu tun. Oder? Ich habe so viel gelesen... Und jeder Autor hat andere Tipps...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 14:03

Hallo Susan,

da haste recht viele Autoren viele Meinungen.
Das was ich so sehe nicht schlecht, ich würde mir jetzt schon mal Panzerwelse zulegen damit die Filter besser in gang kommen.
Sowie Sören schon geschrieben hat würde ich Sterbei Panzerwelse einsetzen 10- 15 Stück wären für mich Okay. Und auch die Neons kannst du schon reinsetzen ( Rotkopfsalmler sind auch nicht schlecht ).
An welche Größe von Diskus hast du gedacht, ich empfehle nicht kleiner 10-12 cm er 12cm um so leichter hast du es mit ihnen sie sind in dieser Größe nicht mehr ganz so empfindlich. Lass dir aber noch zeit mit den Diskussen
auch wenn es schwer fällt zu warten :( .
Weist du schon welcher Farbschlag ( Farbe ) es werden soll.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 462
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 14:21

Echt? Kann ich die Beifische schon rein setzten? Dann hole ich die gleich. :D
Ich dachte an 10cm und wollte die etwa im Februar rein setzten. Damit das Aquarium wirklich richtig gut eingefahren ist. Bei den Farben bin ich mir noch nicht ganz schlüssig. Ich habe 3 Ideen.
Entweder:
2 Marlboro
2 flächig Feuerrot
2 blue Diamond
2 brillant Türkies oder Pigeon Blood rot

Oder:
4 Marlboro
2 Pigeon Blood rot
2 Pigeon Rot Checkerboard
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Andreas M. » 15.12.2015 15:44

Hallo,

ja echt die Welse und die Schwarmfische können das ab, wie gesagt kommen die Filter schneller in gang.

Ende Februar hört sich gut an und da mit du auch auf der sicheren Seit bist mach regelmäßig den empfohlenen Wasserwechsel und dann klappt das auch.
Schöne Farben mal schauen für was ihr euch entscheidet.
Gruß
Andreas
Benutzeravatar
Andreas M.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 462
Alter: 47
Bilder: 5
Registriert: 28.08.2009 15:12
Wohnort: 28857 Syke

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Sören » 15.12.2015 15:55

Hallo Susan,

sieht ganz gut aus :)
Dann lass es mal ordentlich laufen und wunder dich nicht über die ersten Algen (Kieselalgen, die gehen von alleine wieder weck)!

Kleiner Tipp
Stendker hat 3 verschiedene Rot Typen im Angebot:
- den Feuer Rot
- Malrboro Rot
- Pigeon blood Rot

tue dir ein gefallen und verzichte auf den Aufpreis und nehme die günstigeren Pigeon blood Rot Tiere (glaube waren 20-25 € Unterschied bei 10 cm pro Tier von Feuer zu Pigeon)...
Diese verstärken Ihre Farbe bei ordentlicher Fütterung von 10cm auch noch immens (es sind eh alles Geschwister).... Dadurch hast du schöne Rot Fische und erheblich Geld gespart (Bei 4 Fischen knapp 100€)!

So wie Andreas es geschrieben hat kannst du ruhig schon die Besatzfische einsetzen :)
MfG
Sören
Benutzeravatar
Sören
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 760
Alter: 33
Bilder: 0
Registriert: 27.02.2013 08:55
Wohnort: 29393 Groß Oesingen

Re: Wasserwerte für Stendker Diskus

Beitragvon Trulla » 15.12.2015 16:10

Juhuu! :dance
Dann fahre ich jetzt Fische kaufen.

Danke wegen dem Tip mit den Farben. Aber sind Pigeon nicht so marmoriert und die anderen einfach einfarbig?
Glg
Susan
Benutzeravatar
Trulla
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 240
Alter: 30
Registriert: 14.12.2015 19:03
Wohnort: 56656 Brohl-Lützing

Nächste

Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste