Was tun gegen Schneckenplage?

Moderator: Moderatorenteam

Re: Was tun gegen Schneckenplage?

Beitragvon MistralJK » 23.07.2010 14:23

Hallo Ihr!

Ich finde es immer noch ganz furchtbar, wenn hier Tiere funktionalisiert werden und Prachtschmerlen als Schneckenkiller fürs Becken empfohlen werden... auch diese Tiere haben Ansprüche!

Und was, wenn die Schnecken wirklich weg sein sollten und die Prachtschmerlen somit ihren "Dienst" erfüllt haben? Dann wieder weg damit bis die nächste Schnecke kommt?

Gruß Jens
Benutzeravatar
MistralJK
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 352
Alter: 38
Bilder: 7
Registriert: 29.06.2008 14:03
Wohnort: Feuchtwangen

Share On

Re: Was tun gegen Schneckenplage?

Beitragvon nobby-ka » 23.07.2010 14:28

Hallo zusammen,

da bin ich ganz auf der Seite von Jens! :thumbright: Fische als Funktionstiere für "Spezialeinsätze" sind nicht gut.

Sei es, ob Guramis gegen Planarien, Schmerlen oder Kugelfische gegen schnecken, oder oder oder.

Ok, Panzerwelse als Staubsauger - das ist im Rahmen und ihre Einsatzdauer ist ja auch nicht befristet. Aber man sollte sich genau überlegen, ob die arten zusammenpassen, ob die Pflegebedingungen ähnlcih sind und was man denn mit den Tieren anfängt, wenn die Plage vorbei ist!
nobby-ka
 

Re: Was tun gegen Schneckenplage?

Beitragvon Sascha » 21.12.2010 20:26

Hallo alle zusammen,
ich kenne einige die schon seit Ewigkeiten immer einen Papageienkugelfisch in ihrem Becken halten. Es stimmt, das er immer schnecken braucht um sein Kauwerkzeug abzunutzen, aber das er gegen ne Schneckenplage hilft hat mir noch keiner von denen bestätigt sie sagen alle das er sich mit an dem frostfutter bedient und sich halt ab und an eine Schnecke greift. Aber als reiner Schneckenvernichter würden sie ihn alle nicht bezeichnen.
Außerdem hab ich mir sagen lassen, daß man jenachdem was man für einen Kugelfisch hat den Tieren mindestens 1 mal in der Woche ein kleineres Salzbad verabreichen sollte da die Tiere wenn sie Größer werden meistens Brackwasserfische sind, was dies Betrifft kann ich aber nur vom hörensagen berichten.
Ich gehe mal davon aus, daß man Schmerlen auch mit Frustfutter gut am Leben erhalten kann wenn es mal keine Schnecken gibt. Ein Freund von mir hatte mal eine Gruppe, die hat sich auch mehr auf das Frostfutter konzentriert als auf Schneckenfressen.
Ich denke mir mal, daß es auch um das Thema Schneckenfressende Fische eine menge unterschiedlicher Meinungen gibt. Da es viele unterschiedliche Erfahrungen gibt.

Mit freundlichen grüßen
Sascha
Sascha
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 75
Alter: 40
Registriert: 04.10.2006 13:37
Wohnort: 53489 Sinzig

Vorherige

Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste