ünterdrückung

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

ünterdrückung

Beitragvon twr carsten » 27.12.2018 12:47

Guten Tag

habe mir vor 4 monaten 6 diskusfische gehollt , 4 haben super grösse bekommen ,2 gleiben mit der grösse stehen uber weihnachten ist mir aufgefallen das die grossen die 2 kleinen nicht am futter lassen und werden ubels anggestozen so das sie weg gehen,auch an verschieden stellen futtern bringt nicht,was kann ich machen eine trennwand ist auch nichts,,
evt habt ihr ja eine idee
mfg carsten
twr carsten
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 43
Registriert: 27.12.2018 11:38
Wohnort: 9430 st.magahreten

Share On

Re: ünterdrückung

Beitragvon Fred59 » 27.12.2018 13:01

Hallo Carsten,

vielleicht mit anderem Futter versuchen.
Wenn ich z. B. schwarze Mückenlarven auftaue, dann bekommt jeder was, auch die Welse und Rotkopfsalmler.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 334
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: ünterdrückung

Beitragvon twr carsten » 27.12.2018 13:27

das hab ich schon probiert,1 mögen sie das futer nicht ,und wen doch habe ich das gleiche spielchen,es sind verwöhntee fische wens um ihr futter geht
twr carsten
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 43
Registriert: 27.12.2018 11:38
Wohnort: 9430 st.magahreten

Re: ünterdrückung

Beitragvon Fred59 » 27.12.2018 15:06

twr carsten hat geschrieben:das hab ich schon probiert,1 mögen sie das futer nicht ,und wen doch habe ich das gleiche spielchen,es sind verwöhntee fische wens um ihr futter geht
Hallo Carsten,

es gibt genügend Futter, was sich im ganzen Becken verteilt. Wenn sie es nicht mögen, dann musst du sie daran gewöhnen.

LG,
Fred

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 334
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: ünterdrückung

Beitragvon DieterNW » 30.12.2018 22:15

Hallo Carsten
Wie groß ist denn dein Becken ?
Habe die Erfahrung gemacht das meistens erst ab einer Gruppe von 8-10 Disken Ruhe einkehrt.
Bei meinen Stentkerdisken (12 Stück) starb einer und schon hatte ich das gleiche Problem.
DieterNW
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 11
Alter: 55
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: ünterdrückung

Beitragvon Ioan C. » 01.01.2019 09:15

Hi, soll man zusätzlich 3-4 Hundert € ausgeben damit sich die Aggression auf mehrere Fische verteilt?
Es gibt Losungen die fast nichts kosten, aber sie sind abhängig von der jeweilige Lage.
Es gibt kaum Patent Rezepte.
Die einfachste: man sollte vor der Anschaffung wissen das Diskusfische unterschiedliche Charakter haben, und keine Aggressive wählen.
Wenn man den Fehler doch gemacht hat, extrem aggressive abgeben, an andere die es nicht wissen, die sind selbst schuld.
Wenn sie nicht besonders aggressiv sind, das Becken in Revierplätze einteilen, Versteckplätze bilden.
Wenn die Fische noch im Wachstum sind und unbedingt viel Nahrung aufnehmen sollen, muss verhindert werden dass sie sich erreichen können.
Das Futter kann in 1-2 Liter Einmachgläser verteilt werden, die mit einigen cm Abstand auf den Bodengrund, vor der Frontscheibe gelegt oder gestellt werden, damit man sieht was abgeht, und eventuell was ändert/ausbessert. (Abstand, Richtung, Größe etc.)
Das Futter kommt durch ein Rohr in die Einmachgläser. Granulat 10 min einweichen, erst danach verabreichen, sonst gibt es bald tote Diskus.
Die Fische sehen sich zwar, können sich aber nicht angreifen. Das lernen sie sehr schnell!
Die kleine kümmert der Zirkus, den die großen veranstalten, nicht mehr.
So habe ich es gemacht, vor 20 Jahren. Ist nicht schön, aber das zählt dann nicht mehr.
Das Wohl der Tiere hat immer, unter allen Umständen Vorrang.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 882
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: ünterdrückung

Beitragvon Tenellus » 01.01.2019 11:05

Hallo,
wie groß sind die Diskus und wie groß ist das Becken?
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: ünterdrückung

Beitragvon Tenellus » 01.01.2019 11:11

twr carsten hat geschrieben:es sind verwöhntee fische wens um ihr futter geht

Mit verwöhnt hat das nichts zu tun!
Es sind und bleiben Cichliden (Buntbarsche) und da gilt das Gesetz des Stärkeren!
Rang niedere Tiere werden gemobbt (mit steigender Tendenz!)
Wenn Besatzstärke, Größe der Tiere, Größe des Beckens u.s.w. nicht passen, wird man auf Dauer keine Freude an der Diskushaltung haben.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 695
Alter: 49
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: ünterdrückung

Beitragvon Hobby » 01.01.2019 12:59

Ioan C. hat geschrieben:Wenn man den Fehler doch gemacht hat, extrem aggressive abgeben, an andere die es nicht wissen, die sind selbst schuld.


Eine tolle charakterliche Haltung kommt in diesen Satz zum Ausdruck.
Was interessiert mich der andere Hobbyhalter, er ist blöd und ich hab mein Geschäft gemacht.
Von solchen Anbietern sollte man keine Tiere beziehen, denn siehe Kommentar!
Hobby
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 172
Alter: 71
Bilder: 0
Registriert: 29.11.2009 20:11
Wohnort: 10249 Berlin

Re: ünterdrückung

Beitragvon DieterNW » 01.01.2019 18:32

Super Ioan
Bin immer wieder beeindruckt wie einfühlsam hier mit Neulingen um gegangen wird!!
Kein Wunder das hier immer weniger schreiben bei solchen Antworten .
DieterNW
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 11
Alter: 55
Bilder: 0
Registriert: 26.01.2017 22:46
Wohnort: 67149 Meckenheim

Re: ünterdrückung

Beitragvon Ioan C. » 01.01.2019 21:35

Hobby hat geschrieben:Was interessiert mich der andere Hobbyhalter, er ist blöd und ich hab mein Geschäft gemacht.
Von solchen Anbietern sollte man keine Tiere beziehen, denn siehe Kommentar!
Moin, dass man von solchen Anbietern keine Fische kaufen sollte halte ich auch für einen guten Rat, aber dass man den anderen Hobbyhalter für blöd hält ist wahrscheinlich falsch, denn diejenige, welche aggressive Tiere kaufen tun es nicht weil sie blöd sind, sondern weil sie sich nicht erkundigt haben womit sie es zu tun bekommen, und kaufen "Katzen im Sack", darum ist es schon richtig dass sie selbst schuld sind.
Trotz tausendfacher Warnung, man soll sich gut ansehen was man kauft, geschehen beim Diskuskauf solche und viele andere Fehler immer wieder.
Die Becken der Verkäufer leuchten fast alle in Farbverstärkendem Licht, das ist doch glatter Betrug, ist doch schon seit langer Zeit bekannt von den Fleischtheken im Supermarkt.
Wenn man sich die Fische zu Hause, unter normaler Beleuchtung ansieht sind sie nur noch grau, und keiner warnt Neulinge davor, oder hat was dagegen.
Währ´ja dumm, dann könnte man ja sein Müll nicht mehr an den naiven Mann bringen! Aber in den Foren die Heiligen spielen!
Der selbe Mist passiert mit Farbverstärkendem Futter. Wem interessiert da der andere Hobbyhalter?!

Angenommen wir erstellen eine Liste mit tunlichst zu vermeidende Fehler im Diskushobby, und posten diese dort wo sie sehr leicht zu finden währe.
Würde das was am Verhalten der Neulinge ändern?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 882
Alter: 65
Bilder: 62
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste