Überfütterung?

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Überfütterung?

Beitragvon Jannibub » 02.12.2017 23:07

Huhu!
Meine noch verbleibenden 9 Diskus leben in einem 550l Aquarium und sind jetzt ca. 1 Jahr alt. Bei dreien machen mir teilweise extrem dicke Bäuche Sorge. Zuerst war es nur einer und ich dachte an ein Geschwür, das ihn aber nicht wirklich stört. Den hätte ich erlöst, wenn es zu schlimm geworden wäre und er leidet.
IMG_3397.jpg
IMG_3389.JPG
Bei dem Rot-Türkiesen ist die "Wampe" nicht so stark ausgeprägt, aber der hat zusätzlich einen kleinen Gnubbel kurz vor der Schwanzflosse und der Kopf zeigt meist zu Boden, so wie auf dem Foto.
IMG_3126[1966].jpg


Ich füttere mittags (automatisch) Futtergranulat von Sera. Abends 2x je 5g Rinderherz (TK von Stenker) und einmal 5g Artemia, rote-, weiße- oder schwarze Mückenlarven etc. (auch alles TK). Alle Fische fressen gern und gierig alles, was ich Ihnen anbiete.
Nun habe ich natürlich auch viele kritische Beiträge zur Fütterung von Rinderherz gelesen. Kann das oder zu viel Fütterung die Ursache sein? :denk
Da ich bald den nächsten Schwung 5cm oder 6,5cm große Racker groß ziehen möchte, um den Bestand etwas zu vergrößern, möchte ich gerne eventuelle Anfängerfehler bei der Fütterung vermeiden.
Auch deshalb bin für jeden Hinweis dankbar. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Jannibub
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 45
Registriert: 03.03.2016 23:20
Wohnort: 21684 Stade

Share On

Re: Überfütterung?

Beitragvon Fred59 » 03.12.2017 11:28

Hallo,

lass mal das Granulat und das Rinderherz für ein paar Tage weg.
Die beiden Sachen dann lieber mal nicht so häufig füttern.
Geh auch mal für ein paar Tage mit der Temperatur auf 30 Grad.

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 18
Alter: 57
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Überfütterung?

Beitragvon Ioan C. » 05.12.2017 18:44

Hallo Janni, willkommen im Club.
Die Futterart oder Futterweise haben kategorisch nichts zu tun mit der besonderen Körperform deiner Fische.
Ich habe etliche Nachzuchten groß gezogen, mit jeder Futterart die man den Diskus zutrauen könnte, und nie irgendwelche Probleme gehabt. Wenn sie überfüttert werden wachsen sie schneller und bekommen leichter einen Papageienschnabel, oder wie man es früher nannte, mehr oder weniger verkürzte Kiemendeckel, ein Fehler der heutzutage sehr weit verbreitet ist. Dieser Fehler entsteht vermutlich auch wegen mangelnder Mineralien im Futter.
Was den "Kopfsteher" beträft, seinen Beule könnte eine Luftblase sein, für die ich zumindest keine Erklärung habe wie diese dort entstanden sein konnte, weil sie sich zu weit weg von der natürlichen Schwimmblase befindet.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 699
Alter: 64
Bilder: 61
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Überfütterung?

Beitragvon Witti » 07.12.2017 08:30

Hallo Janni,
Das auf dem ketzten Bild sieht für mich aus wie eine Schwimmblasen verlagerung. Ich selbst hatte auch mal einen Fisch mit so einer "Beule" an der Seite. Zeigte genau wie deiner das typische Kopf stehen. Bei dem wirst du leider nicht mehr viel machen können...

MfG Witti
MfG
Micha
Witti
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 29
Alter: 30
Registriert: 20.06.2015 19:04
Wohnort: 30855 Langenhagen


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste