Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet?

Moderator: Moderatorenteam

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Ioan C. » 16.10.2021 08:58

Moin Dirk, das mit dem behalten aller Mineralien ist mir noch nicht so klar. Was entfernst mit der Belüftung?
Oder, anders gefragt: was macht die Schwefelsäure im Wasser?
Ich habe mal gelesen dass Günter Wagenbrenner seine Altum in solchem Wasser gehalten hat, allerdings soll er Salzsäure verwendet haben.
Hab mich aber mit diesem Thema noch nicht weiter beschäftigt. Eine weitere Frage über die man nachdenken könnte wahre ob man mit dieser Methode die Ionentauscher überflüssig machen könnte?
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1114
Alter: 68
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Share On

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon pannex3 » 16.10.2021 10:08

Moin Ioan

Die Schwefelsäure vernichtet nur den Kalk im Wasser.
Ich habe dann eine KH von 0 und die GH ist 4.
Ausgangswert sind KH 14 und GH 5 (Enthärtungsanlage im Haus)
Durch das Belüften treibe ich das CO2 raus was durch die Schwefelsäure entsteht.
Weil der Ph dadurch in den Keller schießt. Der Ph geht dann bei mir auf 5,2. Durch die Belüftung steigt er dann und da warte ich,bis er stabil bleibt.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 176
Alter: 54
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Gts1120 » 18.10.2021 16:39

Ioan C. hat geschrieben:Hallo Kurt, wenn du am Geld nicht sparen musst, ist alles kein Problem. Aber das 450 Liter Becken wird etwas klein ausfallen, für 10 ausgewachsene Diskus.
Brauchst du tatsächlich, auch in der Regnerischen Jahreszeit, 500 Liter solch hartes Wasser pro Woche im Garten? 1 €uro für 25€c zu verkaufen ist nicht wirklich jedermanns Sache.


Hallo Ioan,
450l ist noch nicht in Stein gemeißelt, vl wird es auch in die Richtung 180x60x60 oder 180x50x60 aber darüber mach ich mir dann Gedanken wenn es soweit ist.
Vermutlich hast du recht, was die 500l hartes Wasser betrifft. Werde aber denke ich trotzdem jetzt mal mit Osmose beginnen und schaun wos mich hinführt.
Wie meinst du das mit 1€ für 25€? :)

Lg
Gts1120
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 01.10.2021 23:20
Wohnort: Wien

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Gts1120 » 18.10.2021 16:59

Andre1042 hat geschrieben:Hallo Kurt !

Das mit dem Großziehen für einen Diskusanfänger ist nicht so einfach, mußt oftmals am Tag füttern und auch viel Wasser wechseln und wenn sich dein Umzug vielleicht noch verzögert hast ein weiteres Problem. Ich würde gleich mit dem 450 l Becken beginnen und nur sechs max.sieben Diskus mit einer Größe von 10 bis 12 cm kaufen die sind dann bereits ein Jahr alt und robuster. Bei der Osmoseanlage gib etwas mehr Geld aus, denn diese Anlagen sind 1 zu 2 auch noch darunter, das sparst du dir mit den Wasserzins wieder ein und brauchst nicht soviel Vorrat.

Mit freundlichen Gruß
Andre


Hallo Andre,

Möchte es trotzdem versuchen mit kleineren Diskus, ka denke man baut eine bessere Verbindung auf. Und man sieht sie groß werden. Bzgl. der Osmoseanlage hast du vermutlich recht...muss eine gute finden!

Danke lg:)
Gts1120
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 01.10.2021 23:20
Wohnort: Wien

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Joe_43 » 18.10.2021 19:04

Hallo Kurt,
Ich würde auch sagen, dass du erstmal mit einer Osmoseanlage anfängst. Ist für sich gesehen, das unkomplizierteste und hat den großen Vorteil, dass du da auch alle möglichen anderen Sachen mit rausfilterst.

Bei mir ist zusätzlich noch ein Kohlefilter und UVC Klärer vorgeschalten.

Je nachdem was du dir als Budget gesetzt hast, würde ich aber hier nicht unbedingt auf den letzten Euro hinsparen und etwas gescheites kaufen, wo du dann mit Sicherheit länger Freude hast.
Liebe Grüße

Uwe
Joe_43
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Alter: 57
Registriert: 08.10.2021 09:14
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Gts1120 » 18.10.2021 21:00

pannex3 hat geschrieben:Moin Ioan

Die Schwefelsäure vernichtet nur den Kalk im Wasser.
Ich habe dann eine KH von 0 und die GH ist 4.
Ausgangswert sind KH 14 und GH 5 (Enthärtungsanlage im Haus)
Durch das Belüften treibe ich das CO2 raus was durch die Schwefelsäure entsteht.
Weil der Ph dadurch in den Keller schießt. Der Ph geht dann bei mir auf 5,2. Durch die Belüftung steigt er dann und da warte ich,bis er stabil bleibt.

Gruß Dirk


Hallo Dirk!
Danke für deinen Input! Hört sich toll an, bin aber glaub ich noch nicht so weit hier mit Chemikalien zu hantieren.:)
Werde es mit einer guten Osmoseanlage versuchen.
Lg
Gts1120
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 01.10.2021 23:20
Wohnort: Wien

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Gts1120 » 18.10.2021 21:06

Joe_43 hat geschrieben:Hallo Kurt,
Ich würde auch sagen, dass du erstmal mit einer Osmoseanlage anfängst. Ist für sich gesehen, das unkomplizierteste und hat den großen Vorteil, dass du da auch alle möglichen anderen Sachen mit rausfilterst.

Bei mir ist zusätzlich noch ein Kohlefilter und UVC Klärer vorgeschalten.

Je nachdem was du dir als Budget gesetzt hast, würde ich aber hier nicht unbedingt auf den letzten Euro hinsparen und etwas gescheites kaufen, wo du dann mit Sicherheit länger Freude hast.



Hallo Joe,
Gerade jetzt am Anfang kommt einem alles sehr viel vor...muss mal in die ganze Materie reinwachsen.
Habe jetzt einen 50x50x50cm Zuchtwürfel(inkl. Heizstab, Außenfilter, Luftpumpe, Beleuchtung, Abdeckplatte) aus Weissglas online sehr günstig bekommen. Leider war der Filter eher schwach also hab ich heute einen neuen Eheim Professionel 4+ 600 geholt, den ich dann später gleich weiterverwenden kann bei dem großen Becken.
Werde alles jetzt mal desinfizieren und mal in Betrieb nehmen.
Dann step by step eines nach dem anderen. Hab keinen Stress..:)

Lg Kurt
Gts1120
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 01.10.2021 23:20
Wohnort: Wien

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Ioan C. » 19.10.2021 06:05

Guten Morgen Kurt,
Gts1120 hat geschrieben:Wie meinst du das mit 1€ für 25€? :)
Falls du das Wasser für die Osmose kaufst, und die Osmose 1/4 Permeat und 3/4 Konzentrat Produziert, leitest 75% in die Kanalisation, und behältst 25%.
Von jeden € den das Wasser kostet, verwendest nur 25€c.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1114
Alter: 68
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Joe_43 » 19.10.2021 06:40

Hallo Ioan,

wobei es auch Osmoseanlagen mit einer besseren Ausbeute 50/50 gibt. Gut, die kosten dann etwas mehr. Auf lange Sicht dürften sich die Mehrkosten durch die bessere Ausbeute wieder amortisieren.
Liebe Grüße

Uwe
Joe_43
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Alter: 57
Registriert: 08.10.2021 09:14
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Gts1120 » 20.10.2021 01:53

So wie ihr beide sagt, sollte ich mich nach einer guten Osmoseanlage umsehen. Vermutlich mit einem 1:1 oder 1:2 Verhältnis. Was aber denke ich auch sehr wichtig ist, wieviel Liter diese am Tag produziert.
Mir wurde von einem User die GPD 400 empfohlen.
Gts1120
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 15
Alter: 34
Registriert: 01.10.2021 23:20
Wohnort: Wien

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Kai_M » 20.10.2021 10:53

Hallo zusammen,

Ich habe mir letztes Jahr die Osmoseanlage Osmofresh X3 600GPD gekauft. Gibt es im Moment auch bei Amazon für 379€.

Zugegeben, nicht ganz billig aber dafür mit bis zu 1,5l pro min auch super schnell.
Wir nutzen die auch für unser Trinkwasser. Bei uns im Ort sind mir einfach zu viele "Stoffe" im Wasser.

Im reinen Trinkwasser gehen bei uns die Aquapflanzen ein, ja sogar Schnecken sterben ab. Wasserflöhe überleben den nächsten Tag nicht.

LG Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Joe_43 » 20.10.2021 15:11

Hallo Kai,

das klingt ja richtig dramatisch ...
Liebe Grüße

Uwe
Joe_43
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 19
Alter: 57
Registriert: 08.10.2021 09:14
Wohnort: 87700 Memmingen

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon Kai_M » 20.10.2021 15:43

Hallo Joe,

Ja leiser wird die Trinkwasserqualität nur bis zum Hausanschluss garantiert.
Was dann danach passiert ist Verbraucherrisiko.
Ich habe mal Hochzuchtgarnelen im Wert von fast 1000€ an einem Tag verloren.
Bei mir kommt nicht ein einziger ungefilterter Tropfen Wasser mehr ins Becken.

Gruß Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 203
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Sind meine Wasserwerte trotz Osmose auf Dauer ungeeignet

Beitragvon pannex3 » 31.10.2021 07:35

Moin Moin

Da ich mal wieder ein Abstecher im Krakenhaus gemacht habe(13. OP)
Muss ich mein Systhem auchb auf Osmose umstellen.Ich habe mir eine Anlage von Osmounity bestellt.
Da kann man das Abwasser manuel einstellen. So bekommt man ein Verhältnis von 1:0,8

Meine Filterung muss ich nun auch überarbeiten.
Kann und will nicht mehr auf Kniee rumrutschen.

Gruß Dirk
pannex3
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 176
Alter: 54
Registriert: 08.06.2014 08:27
Wohnort: 32427 Minden

Vorherige

Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste