Sind das Kieselalgen?

An diesem Projekt ist die Mitarbeit aller Diskusaquarianer gefordert!
Tragt hier eure Erfahrungen mit anderen Fischen, Wirbellosen, Pflanzen oder Technik im Diskusbecken ein.

Moderator: Moderatorenteam

Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 13.05.2017 18:48

Hallo,

ich habe mir die verschiedene Algenarten angeschaut, aber solche habe ich nicht gefunden.

Könnten es kieselalgen sein? was ich nicht verstehen würde, den ich mache wöchentlich
50% Wasserwechsel und tue es mit Osmosewasser verschneiden, ca. 140 Liter Osmose
40 Liter Leitung, Aquarium netto Wassermenge 350 Liter.

Meine Wasserwerten

Nitrat 10 mg/l
Phosphat 0,5 mg/l
Kalium 5 mg/l
Magnesium 9 mg/l
Eisen 0,05 mg/l
KH 3 °dKH
GH 8 °dGH
PH 6,5
CO2 26 mg/l


Die Bilder sind zu groß, ihr könnt sieHIER sehen.
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Share On

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon rudi555 » 14.05.2017 10:37

Moin Salva,
das sieht nach Pinselalgen aus.
Habe ich bei mir Easycarbo wegbekommen. Bei Einrichtungsgegenständen auf die betroffenen Stellen getröpfelt. Die Algen werden dann gräulich und nach ein paar Tagen lösen sie sich auf. Bei Pflanzen würde ich die betroffenen Blätter entfernen. Ich habe bei meinem 500l Becken so meine ganze Wurzel und Rückwand frei von den Pinselalgen bekommen. Immer Etappenweise. Ich habe pro Woche 50ml Easycarbo verwendet.
Grüße Matthias
rudi555
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Alter: 46
Bilder: 47
Registriert: 14.12.2009 16:50
Wohnort: Coburg

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 14.05.2017 11:40

Hallo Matthias,

Wie hast du das EasyCarbo täglich dosiert? ich habe gelese das EasyCarbo Sauerstoff aus den Aquarumwasser entzieht,
wie hast du es geregelt? Ich habe ein 450 Liter Becken.
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon rudi555 » 14.05.2017 12:01

Hallo,

ich habe das immer Wochenende früh´s gemacht. Habe eine 5ml Spritze aufgezogen und das Easycarbo langsam direkt auf die Algen gespritzt. Bei der Rückwand hab ich immer beim Wasserwechsel das Easycarbo von oben nach unten laufen lassen. Die Woche darauf das nächste Stück bis alle weg waren. Seit dem mach ich alle 2-3 Wochen 50 ml Easycarbo ins Wasser. Mit Sauerstoff hat ich nie Probleme. Meine Diskus haben das auch super vertragen kein schneller Atmen ....

Grüße Matthias
rudi555
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Alter: 46
Bilder: 47
Registriert: 14.12.2009 16:50
Wohnort: Coburg

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 14.05.2017 12:28

Hallo,

dann werde ich es beim nächsten Wasserwechsel auch versuchen, EasyCarbo habe ich da.
Mit 5 ml wird es eine zeitlang dauern :D
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 14.05.2017 14:26

Hallo Matthias,

ich Dünger täglich Eisenvolldünger, NPK und Fetrilon 13% wenn ich jetzt EasyCarbo einsetze,
kann ich so weiter Dünger, oder muss ich was absetzen.
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon rudi555 » 14.05.2017 15:33

Moin,

da muss ich passen. Ich benutze keinen Dünger.

50ml pro Woche nicht nur 5ml. Sollte bei 450Liter auch problemlos möglich sein.

Grüße Matthias
rudi555
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Alter: 46
Bilder: 47
Registriert: 14.12.2009 16:50
Wohnort: Coburg

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon MiCa » 15.05.2017 17:37

Hallo zusammen!
Passt bloß mit der Dosierung vom EasyCarbo auf!
Das Zeug ist ein Pflanzengift und ab einer gewissen Dosierung für die Fische giftig.
Ich würde auf keinen Fall 50ml auf einmal reinkippen.
Macht lieber ne Zeit lang täglich 5-7ml rein, so dass du über die Woche gesehen auf die 50ml kommst (wenn das die zulässige Menge für deine 450l ist).

Und immer schön die Fische im Auge behalten ....

Gruß
Michael
Benutzeravatar
MiCa
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 179
Alter: 59
Registriert: 07.08.2011 14:29
Wohnort: 60388 Frankfurt

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 15.05.2017 19:14

Hallo,

ich habe mich informiert, es sind keine Kieselalgen, sondern Rotalgen :(

Ich habe gelesen das man die betroffen Gegenständen rausholen und abkochen sollten,
schön, und was mache ich mit der Rückwand?
Hat jemand hier schon solche Algen gehabt, und ohne abzukochende erfolgreich entfernen können?
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon rudi555 » 15.05.2017 22:03

Moin,

ich hatte auch viel probiert die Rotalgen (Pinsel-, Bartalgen) loszuwerden. Leider half das abschrubben, abkochen oder das aushungern mit Nitrat-Phosphatfilter nix. Von der Eingeklebten Rückwand ganz zu schweigen. Mit Easycarbo hat das bei mir sofort und problemlos funktioniert.

Grüße Matthias
rudi555
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 39
Alter: 46
Bilder: 47
Registriert: 14.12.2009 16:50
Wohnort: Coburg

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Tenellus » 16.05.2017 10:38

Hallo,
ich benutze auch Easycarbo als "Kraftstoffquelle" für meine Pflanzen, würde aber nie (bewusst) über die angegebene Dosierung hinaus dosieren.
Hab ich z.B. "sehr gut" an meinen Ringelhandgarnelen gesehen, die eine Überdosierung (wenn man z.B. ohne Messbecher dosiert), ich schieb's zumindest darauf, mit dem Ableben quitieren.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 621
Alter: 48
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon macjacobs » 16.05.2017 12:07

Hallo zusammen,

hab auch Probleme mit Bartalgen....hab mir auch mal EasyCarbo bestellt, da sich die Algen schnell überall verteilt haben. Nicht nur auf Wurzeln und Rückwand, sondern teilweise auch schon auf den Pflanzen. Bin echt erstaunt, wie schnell die sich vermehren konnten...

Werde mich aber auch an die wenige Dosierung halten - viel hilft viel ist in dem Fall denke ich aber eher kontraproduktiv.

Grüße
Marc
Grüße
Marc
macjacobs
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 33
Registriert: 03.01.2017 18:10
Wohnort: 51149 Köln

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Salva » 16.05.2017 15:54

Hallo,

hier sind zwei Methoden wie man mit EasyCarbo diese Algen entfernen kann.

QUELLE: AQUASABI Methoden-1

QUELLE: AQUASABI Methoden-2

Ich werde die zweite Methoden machen, sie ist mir am sichersten.
LG Salva
Benutzeravatar
Salva
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 50
Alter: 63
Registriert: 26.09.2015 10:21
Wohnort: Fredersdorf

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon macjacobs » 16.05.2017 16:03

HI Salva,

genau auf die Seite bin ich auch gestoßen und werde mich auch für Methode 2 entscheiden.

Grüße
Grüße
Marc
macjacobs
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 20
Alter: 33
Registriert: 03.01.2017 18:10
Wohnort: 51149 Köln

Re: Sind das Kieselalgen?

Beitragvon Kimmi » 16.05.2017 17:39

Hallo Salva,

mit dem Easy Carbo würde ich ziemlich vorsichtig zu Werke gehen. Mein Kollege wollte damit ebenfalls sein Algenproblem in den Griff bekommen, hat wie in der Methode 2 behandelt,das Endergebniss
schwamm anderen morgen an der Oberfläche,seinen kpl Beckenbesatz hat er mit dem Zeug in den Fischhimmel geschickt.

VG Christoph
MFG Christoph

Erfahrung nennt man die Summe aller unserer Irrtümer
Benutzeravatar
Kimmi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 112
Alter: 49
Registriert: 27.05.2016 11:28
Wohnort: 58802 Balve

Nächste

Zurück zu Erfahrungsberichte: Mitbewohner und Pflanzen im Diskusbecken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste