Silikat

Moderator: Moderatorenteam

Silikat

Beitragvon Flunder » 17.05.2015 11:16

Hallo,ich bin am Ende meiner Lust auf das Hobby Aquaristik.Ich bin von Osmosewasser auf Leitungswasser umgestiegen um zu versuchen wie es läuft.Ich wollte mir ein 770Liter Becken kaufen aber das lass ich bleiben.Ich wollte das Hobby ja schon mal aufgeben,stehe auch zum 2 mal ganz kurz davor. Eine sauerei was die Wasserqualität in Deutschland nennen. Ich habe einen *Zensiert* hohen Wert an Chlorid,was soll im Salzwasser auch wachsen? Einen extrem hohen Wert an Silikat,alles sieht aus wie *Zensiert*. Schnell wachsende Pflanzen soll man rein setzen,Hornkraut soll angeblich Silikat raus holen??? Das Hornkraut schaut nach nur einer Woche genauso ..... aus wie der Rest.Ludwigia und so Zeugs ist früher wie Schissmehl gewachsen,nix,nix will mehr.Ich kann doch kein Osmosewasser für ein 770 er Becken machen,geschweige denn das Ve Salz,wie schnell das am Ende ist bei dieser Drecksjauche.Die paar neuen Pflanzen die ich eingesetzt hatte vor ungefähr einer Woche,da geht nix.
Soll ich noch Gedullt haben und es wächst noch,weil es eben länger braucht um sich zu gewöhnen oder hatte ich Pech gehabt? Ich mache aber schon Leitungswasser seit ungefähr 3 Monaten,meine ich nenne die mal Otzelot,da sind nur die vorhandenen Blätter gewachsen aber nie was neues.
Bitte auch kein Tip geben mit zerschneiden,was soll das bringen? Ich brauche mind 80 % Ossiwasser und dann kann ich es auch gleich zu 100 % machen,das bissel macht mich auch nimmer arm.

:flag
Mfg Andy
Flunder
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 60
Bilder: 0
Registriert: 02.07.2014 13:43
Wohnort: mainz

Share On

Re: Silikat

Beitragvon G-M » 17.05.2015 12:34

Hallo "Flunder " oder wie auch immer ,

Flunder hat geschrieben:Eine sauerei was die Wasserqualität in Deutschland nennen.


es ist schon schlimm was es in manchen Gegenden für Wasser gibt (ist eben für Menschen und nicht für Aquarien ) .... man könnte denken Wasser wie in "Afrika" und dann stelle man sich vor , was mit den Wasser wird falls Brüssel :oops: das Privatisieren will :005: ........ oder wir " importieren " "USA-Verhältnisse " (Handelsabkommen ??? ) .

Hast Du Silikat schon mal gemessen /messen lassen ?

Ich kenne Deine Leitungswasserwerte nicht ,aber wie Du schreibst wird dir nichts anderes übrig bleiben (Osmose / VE ) :(

VG
gert
G-M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 28
Alter: 65
Registriert: 03.01.2012 13:04
Wohnort: 02977

Re: Silikat

Beitragvon Flunder » 17.05.2015 13:23

das dunkelste dunkel was die Farbskala hergibt lasse ich 1 liter verdunsten,habe ich nen halben Sandkasten.
Mfg Andy
Flunder
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 60
Bilder: 0
Registriert: 02.07.2014 13:43
Wohnort: mainz

Re: Silikat

Beitragvon G-M » 17.05.2015 13:49

Hallo Andy ,

da
Flunder hat geschrieben:das dunkelste dunkel was die Farbskala hergibt


das wäre nach meinen Test mehr als 6mg/L .
Mein Ltg.-Wasser hat ca. 2.5mg Silikat ( 40mg Chlorid -Trinkwasseranalyse) mache ich Siporax o.ä. ( von JBL ) in den Filter habe ich im Becken auch mehr als 6 mg und braune Algen .

Ich nutze im Filter Silicat Entferner in der Hoffnung das sich die Silikatabgabe des Filtermedium`s bald verringert , sonst fliegt es raus .

VG

gert
G-M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 28
Alter: 65
Registriert: 03.01.2012 13:04
Wohnort: 02977

Re: Silikat

Beitragvon Flunder » 17.05.2015 14:10

dann wünsche ich dir viel erfolg,bei mir ist eine Menge im Filter was in ein 2,5 meter Becken kommen würde und ich habe nur 300 Liter.Das von Dupla so ein Granulat,Phosphat holt es ein wenig raus aber ans Sili geht es net ran.Laut Beschreibung solls aber.Würde mich schon freuen wenn mal Leute sich melden würden die auch sehr hohe Sili hatten und es mit Pflanzen geholfen hat.Auch las ich nun schon was mit viel Licht gegen Silikat,angeblich würde es in schwächeren Stellen eher vor kommen.
Mfg Andy
Flunder
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 60
Bilder: 0
Registriert: 02.07.2014 13:43
Wohnort: mainz

Re: Silikat

Beitragvon Hankimi » 18.05.2015 01:12

Hallo Andy,
ein bisschen Wasseraufbereitungs- Aufwand wirst du wohl betreiben müssen- tut unsereins auch, und zwar täglich. Bei uns sind Silikat- und Chloridwerte auch im höheren Bereich, unsere Härtegrade würden den Diskus wohl auf Dauer umbringen: KH16, GH21 und pH8,5 - meine Diskus schwimmen in fast silikatfreiem Wasser mit KH1-2, GH4 und pH 6,4. Ich verwende Mischbett- Vollentsalzer, der entfernt mir das Silikat und die Kohlensäure aus dem Leitungswasser, vorne dran ist noch ein Carbonfilter geschaltet. Ich brauche alle 6 Wochen ein 60l Mischbett- Faß für 120 Euro. Dieser Aufwand ist mir für meine Fische aber nicht zuviel- denk mal drüber nach, bevor du allzu schnell die Flinte ins Korn wirfst- ein bisschen Aufwand für den Diskus darf es schon sein....meine Pflanzen wachsen nebenbei auch sehr gut ;) Silikat-Ex kann ich nicht empfehlen, weil es auch das Phosphat rausfiltert, das Pflanzenwachstum ist dadurch bei meinem Becken zumindest stagniert. Lieber das Silikat erst gar nicht ins Becken lassen.
Bild
Vg Sandra
Hankimi
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 101
Alter: 44
Bilder: 0
Registriert: 01.09.2014 10:46
Wohnort: 83355 Grabenstätt

Re: Silikat

Beitragvon Joachim007 » 21.05.2015 20:28

Hallo Andy
Ich glaube das Problem ist nicht das Silikat sondern der Wunsch nach einen super bepflanzten Becken mit Disken,so wie es in den Zeitungen zu sehen ist.
Ich vermute da ist ein super Bodengrund so wie es die Händler empfehlen eingebracht.
Wichtig ist ERST DAS TIER sprich Diskus dann die Pflanzen .
Das mit den Silikatentferner hast Du schon mal richtig erkant,der bringt nähmlich noch mehr Wasserprobleme.
Ein Vollentsalzer mit mit vorgeschalteten carbonatfilter sollte nach meinen Erkentnissen kein Silikat mehr haben.
Gruß Joachim
Joachim007
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 604
Alter: 68
Bilder: 0
Registriert: 15.04.2010 19:23
Wohnort: Fläming

Re: Silikat

Beitragvon Diskusroller » 28.05.2015 17:55

Hallo Silikatfeinde,

das Silikat wurde erst seit Einführung von Tests dafür und Silikatentferner zum "Problem" generiert.

Es führt allenfalls zu Kieselalgen in der Einfahrphase eines Beckens. Mittelfristig verschwinden diese. Ich würde es schlichtweg ignorieren. Ein Grund, deswegen mit der Aquaristik aufzuhören, ist es nicht. Meine Meinung.

Gruß, Peter
Diskusroller
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 23
Alter: 53
Registriert: 15.04.2009 09:40
Wohnort: 45739 Oer-Erkenschwick

Re: Silikat

Beitragvon Flunder » 28.05.2015 23:04

?? Wenn ich einen sehr hohen Wert habe,dauert es ein paar Tage dann sieht alles aus wie ..... Mache ich jede Woche WW worauf ja so viele schwören,was Quatsch ist wenn ein Becken vernünftig geführt wird.Kommt auf jedes Mal neues Silikat hinzu und es wird immer schlimmer.
Wenn Dir ein solch braun schmier Becken gefällt, alla hopp dann ich wills nicht haben und meine Pflanzen will ich höchstens braun sehen wenn sie in der Bio Tonne liegen. Rot und Grün will ich im Becken sehen. Aber da sowieso immer nur Blödsin geschrieben wird, mach Osmosewasser ( dabei schreib ich schon das ich davon weg will ) Tuh das Wasser zerschneiden Wer bissel Ahnung von der Sache hat und lesen kann,wird aus meinen geschriebenen Wasserwerten heraus lesen können das dies nichts bringt,das ich gleich 100% Osmose machen muss.Letzt musste ich mir sowas durch lesen wie,nimm Shampoo aus der Apotheke damit kannste dich waschen und das macht das Wasser weich :005:

Antworten können sich gespart werden,diese Seite werde ich nimmer besuchen,so wieso nichts los hier und wenn,kommen zu 80% nur Mist von Leuten die aus Langeweile mal was schreiben wollen und selbst kein Plan haben

So denn :n8

:closed
Mfg Andy
Flunder
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 72
Alter: 60
Bilder: 0
Registriert: 02.07.2014 13:43
Wohnort: mainz

Re: Silikat

Beitragvon jojo1000 » 29.05.2015 16:47

Hallo andy,

Einmal die woche wasserwechsel sollt schon drin sein bei Diskus.wenn nicht dann hol dir forellen......
Die leute hier wolln nur tipps geben,aber anscheinend geht uns hier in dir ein guru verloren :014:
:
Sorry das dir hier keiner die antwort gegeben hat die deinem geschmack entsprochen hat :groehl:
Viele Grüsse Johannes
jojo1000
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1259
Alter: 32
Bilder: 0
Registriert: 11.01.2011 11:07
Wohnort: 88239 wangen

Re: Silikat

Beitragvon E&G » 09.05.2016 13:47

Ups... gerde erst gesehen Asbach uralter beitrag -Sorry - bitte LÖSCHEN
E&G
Neues Forenmitglied
Neues Forenmitglied
 
Beiträge: 2
Alter: 58
Registriert: 30.04.2016 11:23
Wohnort: 41189 Mönchengladbach


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast