Sera Flagelolbehandlung

Hier diskutieren Diskusliebhaber über ihr Hobby

Moderator: Moderatorenteam

Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon LesGrossmann » 05.02.2021 12:20

Hallo@all

ich hatte Tiere mit Darmproblemen in einem Becken und hatte eine Flagelobehandlng durchgeführt. Augenscheinlich war sie auch erfolgreich, da 2 Tiere sehr deutlich schleimigen Kot/ lange Würmer abgesondert haben.
Die betroffenen Tiere haben wieder normale Bäuche und sind auf dem Weg der Besserung. Da sie den "Bauch voll" hatten, ist das wohl kein Wunder, dass sie sich erholen müssen. Fressen schon wieder, aber sind noch langsam unterwegs, also nicht wie Pyranhas.
Behandlung letzte Woche abgeschlossen.
Trotzdem hab ich morgens immer noch vereinzelt kleine (ca.1cm) weiße Schleimigen Kot/ Wurmreste im Becken. Sind das die letzten Reste der Darminhalte, die zeitverzögert ausgeschieden werden oder sollte eine 2. Behandlung folgen?

Grüße
LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 170
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Share On

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon Ioan C. » 05.02.2021 14:08

Hallo Till, du hast gegen Flagellaten behandelt, meinst aber dass die Fische Wurmreste ausscheiden.
Gegen Würmer wirkt Knoblauchsaft, frisch gepresst gut, wenn dieser in den Magen der Fische gelangt.
Die Flagellaten sind nicht mit bloßem Auge sichtbar.
Gruß, Ioan
Youtube
Benutzeravatar
Ioan C.
ADMIN
ADMIN
 
Beiträge: 1099
Alter: 68
Bilder: 64
Registriert: 24.03.2010 16:55
Wohnort: 25826 Sankt Peter-Ording

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon LesGrossmann » 05.02.2021 19:50

Hi Iaon,
so sah dass aus.
Bild 1+2 +3 war während der Behandlung, letzteres von gestern, 6 Tage später.

Wie bekomme ich den die Tiere dazu, was mit Knoblauch zu essen???
Knoblauch gepresst?
Meinst Du Granulat in Knoblauch einlegen, Rh mit Knoblauch kaufen oder Frostfutter in Knoblauchsaft einlegen

LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 170
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon Kai_M » 06.02.2021 11:33

Hallo,

es gibt Frostfutter mit Knoblauch und auch Granulat mit Knoblauch.
Du kannst die aber auch selber eine Futtermischung mit Knoblauch herstellen.

Falls deine Diskus ein Granulat recht gerne fressen, dann weiche es in frisch gepessten Knoblauch ein.

Aquakraut von Frank Tinnes ist auch ein tolles Produkt, da kannst du sehr gut FD Futter und Granulat drinn einweichen.

VG Kai
Benutzeravatar
Kai_M
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 200
Alter: 51
Registriert: 18.08.2017 11:34
Wohnort: 78737 Fluorn-Winzeln

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon Tenellus » 06.02.2021 15:56

Hallo lesGrossman,
auf deinen Fotos sind keine Würmer zu sehen, sondern (Foto 1-3) reiner Schleim, ausgelöst durch Reizung des Verdauungstracktes, z.B. durch Parasiten (du nimmst an Flagellaten!). Auf dem vierten, aktuellsten Bild, ist tatsächlich etwas Darminhalt (Kot) und wiederum sehr viel Schleim (s.o.) zu erkennen.
Hattest du eine Diagnose, die dich dazu veranlasst hat, mit Flagellol zu behandeln?
Flagellaten zählen i.Ü. nicht zu den Parasiten, sondern zu den Kommensalen und werden erst zu einem Problem (wie in deinem Fall) wenn die Diskus nicht optimal gehalten werden. Deweitern kann man adulte Diskus nicht von Flagellaten befreien.
Scheinbar hat das Flagellol in deinem Fall aber doch etwas positives bewirkt (hoffentlich ist es nicht nur eine "Momentaufnahme"), was die Ausscheidung auf Foto 4 darstellt.
Ich würde dir empfehlen, den Tieren optimale Bedingungen zu bieten (stressfrei!) und zu füttern, was sie gerade mögen! In die Därme muß wieder Futter, damit der Darm auch wieder beruhigt wird und viel "durchgeht" und mit nimmt, was da nicht rein gehört! Aber bitte kein RH!!
Biete ihnen lebende Encytraeen, Artemia und weiße ML an. Von Tropical die D50 plus Diskusflocke ist auch hervorragend!
Wenn deine Tiere noch keine Bekanntschaft mit Knoblauch gemacht haben, versuch es ihnen anzugewöhnen, wenn sie wieder fit sind (mußt dann aber damit leben, dass die ganze Bude nach Knoblauch "riecht".
Wobei ein moderner Bandwurm (wenn es denn mal um einen Befall geht) müde über Knoblauch lächelt.
Ciao, Mario.
Tenellus
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 808
Alter: 52
Registriert: 13.02.2008 18:11
Wohnort: 03159 Döbern

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon LesGrossmann » 07.02.2021 19:03

Hallo Mario

Diagnose war Dicker Bauch, teilweise weisse schleimiger Kotabsonderungen.
daher hab ich die Behandlung durchgeführt.
Bäuche sind wieder normal. Die betroffenen Tiere sind aber noch ruhiger wie normal. Scheint also sehr anstrengend zu sein.
Steht aber aber auch so in der Beschreibung, dass die Heilung länger dauert und durch gute Nahrung und Mineralien unterstützt werden soll.
Da ich jetzt einen Tierarzt gefunden habe, bei uns um die Ecke, hatte jetzt noch mal gefragt, (mit diesen Bildern), was er meint.
Er meint Darm- parasiten/ +Entzündung des Bauchraumes.
Behandlung Flubendazol 1gr. 30L

LG
liebe Grüße
LG
Benutzeravatar
LesGrossmann
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 170
Alter: 49
Bilder: 9
Registriert: 03.01.2020 12:50
Wohnort: 60313

Re: Sera Flagelolbehandlung

Beitragvon Dieter » 08.02.2021 21:37

Hallo Les,
LesGrossmann hat geschrieben:
Diagnose war Dicker Bauch, teilweise weisse schleimiger Kotabsonderungen.
daher hab ich die Behandlung durchgeführt.
Bäuche sind wieder normal. Die betroffenen Tiere sind aber noch ruhiger wie normal. Scheint also sehr anstrengend zu sein.
Steht aber aber auch so in der Beschreibung, dass die Heilung länger dauert und durch gute Nahrung und Mineralien unterstützt werden soll.

Was deine Tiere ausscheiden sind weder Würmer noch Flagellaten.
Vielmehr handelt es sich bei den weisslichen Ausscheidungen um abgestorbene Darmschleimhaut, hervorgerufen durch ein gestörtes Darmmilieu.
Dieses kann durch Parasitenbefall im Darm oder aber auch welches sehr oft vorkommt durch bakteriell belastetes Frostfutter passieren.
Irgendwo war die Kühlkette unterbrochen das Futter an oder aufgetaut Bakterien haben sich vermehrt und führen im Fisch zu starken Infektionen.
Durch deine Behandlung kann es sehr gut möglich sein das dein Medikament einige Bakterien reduziert hat und sich dadurch der Zustand - Fressverhalten weisser Kot verbessert hat.
Deine Tiere machen von der Kräftigkeit nicht den Eindruck das ein starkes Flagellaten aufkommen vorliegt.
Gute Quallität von gefrorenen Mlarven haben auch eine gewisse reinigende Wirkung im Darm. Ebenso einfacher klein gehackter Spinat heiß überbrüht keinesfalls Rahmspinat.
LesGrossmann hat geschrieben: Da ich jetzt einen Tierarzt gefunden habe, bei uns um die Ecke, hatte jetzt noch mal gefragt, (mit diesen Bildern), was er meint.
Er meint Darm- parasiten/ +Entzündung des Bauchraumes.
Behandlung Flubendazol 1gr. 30L


Ich möchte dich bitten nicht wahllos drauf los zu behandeln.
Eine Kotuntersuchung ist hierfür zum Wohle der Tiere unverzichtbar.
Vor 20 bis 30 Jahren war es problemlos möglich mit wenigen Milligramm Metronidazol Flagellaten auszulöschen, heute lachen Flagellaten über Dosierungen selbst von mehren Gramm dieses Medikament nur darüber.

Ebenso bei Flubendazol Behandlungen, Die Tiere schwammen regelmässig in Zuchtanlagen mit versetzten Flubenol Wasser.
Resistenzen traten auf und plötzlich wurden die Tiere zu Kopfstehern welches auch Jahre nach einer Behandlung auftrat.
Was Flubendazol angeht hilft es sicherlich noch gegen Nematoden wobei mir kürzere Behandlungen sinnvoller erscheinen verbunden mit grösseren Teilwasserwechseln.
Keinesfalls aber Dosierungen von 1gramm auf 30Liter.

Gutes Futter verbunden mit großzügigen Teilwasserwechseln lösst einige Probleme und wenn dann vielleicht mal Probleme auftreten ist eine Kotuntersuchung das beste Mittel.
_________________________________________________

Schöne Grüße,
Dieter
Benutzeravatar
Dieter
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 3185
Alter: 61
Bilder: 0
Registriert: 08.04.2006 20:13
Wohnort: 32457 Porta-Westfalica


Zurück zu Diskussionsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste