Preis Diskus-Mineralien

Moderator: Moderatorenteam

Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon freshaqua » 18.05.2019 15:23

Hallo zusammen!
Hat jemand Erfahrungen mit Preis Diskus-Mineralien?
Wie mischt Ihr das?
lt. Anleitung?
Würde 100% Osmose-Wasser damit mischen.
Gebt Ihr so viel zu, bis der gewünschte GH erreicht ist? :denk

Grüße
freshaqua
Neu Registriertes Mitglied
Neu Registriertes Mitglied
 
Beiträge: 1
Alter: 35
Registriert: 12.05.2019 11:47
Wohnort: 85570 Markt Schwaben

Share On

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Fred59 » 18.05.2019 16:21

Hallo ?,

du kannst damit deinen gewünschten Leitwert einstellen.
Um auf deine gewünschte KH zu kommen, solltest du zusätzlich etwas anderes nehmen. Viele nehmen da Kaiser-Natron.
Wenn du mit dem Diskusmineral aufhärten würdest, dann hast du zum Schluss bei einer KH von 1 einen Leitwert bei "1000".

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Peter L. » 18.05.2019 22:32

Hallo Wolfgang,

kaufe dir am besten ein Messgerät zur Leitfähigkeitsmessung.

=> diese z.B.
https://www.ebay.de/i/123397757237?chn=ps

Dann würde ich das Osmosewassser soweit aufsalzen, bis eine Leitfähigkeit von 200 µs erreicht ist.

Parallel misst du dann den PH Wert vom aufgesalzten Wasser und schaust, wo sich der PH Wert einstellt, wahrscheinlich wird er so um PH 7 liegen !?
Wenn dies so ist würde ich nichts mehr machen und mit diesem Wasser den Wasserwechsel machen.

Dann schaust du, wie sich der PH Wert im Becken bis zum nächsten Wasserwechsel verändert, ich würde einen PH Wert von PH 6,5 anstreben. Wenn er zwischen den Wasserwechseln unter PH 6 fällt, gibst du zwei Hände voll Korallenbruch in den Filter und schaust, wie sich der PH Wert bis zum nächsten Wasserwechsel verändert. Mit der Menge vom Korallenbruch im Filter kannst du dann über die Zeit den PH Wert nach Wunsch einstellen. Unter PH 5,5 sollte der PH Wert nicht fallen.

Meiner Meinung nach wäre auch ein permanente Messung vom PH im Becken sinnvoll, so kannst du mit einem Blick, täglich den PH Wert im Augen behalten.


Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1810
Alter: 53
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Fred59 » 18.05.2019 23:32

Peter L. hat geschrieben:Dann würde ich das Osmosewassser soweit aufsalzen, bis eine Leitfähigkeit von 200 µs erreicht ist.

Parallel misst du dann den PH Wert vom aufgesalzten Wasser und schaust, wo sich der PH Wert einstellt, wahrscheinlich wird er so um PH 7 liegen !?
Wenn dies so ist würde ich nichts mehr machen und mit diesem Wasser den Wasserwechsel machen.
Gruss Peter


Hallo Peter,

bekommst du nicht eine erhebliche Schwankung beim Wasserwechsel ins Becken?
Wenn ich Osmosewasser nur mit Diskusmineral auf 200 µs aufsalze, dann liegt die KH im Wechselwasser bei <0,5, demzufolge auch einen niedrigen pH-Wert.
Korallenbruch hebt die KH zwar wieder an, aber eben nicht gleich.
Warum das Wasser nicht vorher so aufbereiten, dass es dem im Becken ziemlich gleich ist?

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Peter L. » 19.05.2019 06:35

Hallo Wolfgang,

bekommst du nicht eine erhebliche Schwankung beim Wasserwechsel ins Becken?


In meinem Becken läuft ein permanenter Wasserwechsel, da hat das Wasser in meinem Becken kaum / keine Schwankungen der chemischen Wasserparameter.

Wenn ich Osmosewasser nur mit Diskusmineral auf 200 µs aufsalze, dann liegt die KH im Wechselwasser bei <0,5, demzufolge auch einen niedrigen pH-Wert.
Korallenbruch hebt die KH zwar wieder an, aber eben nicht gleich.
Warum das Wasser nicht vorher so aufbereiten, dass es dem im Becken ziemlich gleich ist?


Wie sich der PH Wert zwischen den Wasserwechseln verändert, ist abhängig von einigen Dingen, z.B. den chemischen Wasserparametern des Wassers, der Menge an Mulm im Becken und der Menge und Zusammensetzung des Futters, wird z.B. sehr eiweißreich gefüttert, fällt der PH Wert schneller über die Zeit. Daher soll Wolfgang mal schauen, wie sich sein Becken verhält. Jedes Becken ist da anders.

Warum das Wasser nicht vorher so aufbereiten, dass es dem im Becken ziemlich gleich ist?


Das ist grundsätzlich immer gut. Ich würde aber, wenn der PH Wert des Wechselwassers PH 7 ist und der angestrebte PH Wert im Becken PH 6,5 sein soll, wie gesagt nichts am Wechselwasser machen und eben mal schauen, wie sich das Beckenwasser zwischen den Wasserwechseln verhält.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1810
Alter: 53
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Fred59 » 19.05.2019 10:30

Peter L. hat geschrieben:
Warum das Wasser nicht vorher so aufbereiten, dass es dem im Becken ziemlich gleich ist?


Das ist grundsätzlich immer gut.

Gruss Peter


Hallo Peter,

so läuft das permanent bei mir ab. Ich mache aber mein Wechselwasser an der KH und dem Leitwert fest - pH-Wert ergibt sich allein.
Wenn man sein System kennt dann weiß man, welche KH welchen pH-Wert ergibt.

Ich hab zwar noch nie mit Korallenbruch gearbeitet, aber ist das m.M.n. nicht etwas sehr >Pi mal Daumen<? "gibst du zwei Hände voll Korallenbruch in den Filter"
Muss ich dann nicht jedes Mal vor dem WW anfangen zu rechnen bzw sehen was passiert? (vielleicht weniger Korallenbruch, vielleicht etwas mehr die KH erhöhen usw)

LG,
Fred
Fred59
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 416
Alter: 59
Registriert: 21.10.2017 05:59
Wohnort: 72393 Burladingen

Re: Preis Diskus-Mineralien

Beitragvon Peter L. » 19.05.2019 17:34

Hallo Fred,

mit dem Korallenbruch als KH Puffer arbeite ich schon seit Jahren, klappt gut. Man muss auch nicht rechnen, einfach den Korallenbruch in den Filter und gut ist.

Wenn einem der PH Wert im Becken etwas zu hoch ist, nimmt man etwas Korallenbruch raus, wenn der PH Wert zu niedrig ist gibt man noch ne Hand voll dazu. Ein Filterbecken erleichtert natürlich die Zugabe vom Korallenbruch.

Man kann auch andere Wege gehen, ist ein freies Land. :thumbright:

Gruss Peter
Benutzeravatar
Peter L.
Forenmitglied
Forenmitglied
 
Beiträge: 1810
Alter: 53
Bilder: 1
Registriert: 28.02.2008 20:55
Wohnort: 86438 Kissing


Zurück zu Wasserchemie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste